Linoleumboden reinigen – Hausmittel und Tipps zur Reinigung

Linoleumboden reinigen
Bigstock I Copyright: auremar
Anzeige

Beim Linoleumboden reinigen gibt es ein paar gute Tipps, die dabei helfen, dass der ökologisch nachhaltige Bodenbelag sehr langlebig ist und somit selten ein Austausch erforderlich wird. Die Hersteller bringen bereits Versiegelungen auf, die die Oberfläche schützen. Wichtig sind grundsätzlich eine regelmäßige Reinigung und Pflege. Sonst förderst du Schäden und vorzeitigen Verschleiß. Wie du dabei am besten vorgehst, liest du im folgenden Bericht, denn falsche Reinigungsmittel können dem Boden schaden und Flecken verursachen.

Linoleum wird mittlerweile in einer sehr großen Vielfalt an verschiedenen Farben und Mustern und in modernen Designs angeboten, sodass er sich einer enormen Beliebtheit erfreut und Räume optisch aufwerten kann. Der aus natürlichen Rohstoffen bestehende Boden ist biologisch abbaubar und damit nachhaltiger als zum Beispiel ein Kunststoffboden aus PVC. Die Belastbarkeit und Strapazierfähigkeit sind hoch und die Pflege des Bodenbelags ist einfach.

Regelmäßige Reinigung ist dennoch wichtig, denn Verschmutzungen beeinflussen die Haltbarkeit des Bodenbelags negativ. Vor allem körniger Schmutz kann Schaden zufügen, da er die scheuernde Wirkung verstärkt. Zudem kann der Glanz bei mangelnder Pflege verloren gehen. Zu beachten ist, dass der Boden durch ungeeignete Reinigungsprodukte wie aggressive Mittel zu Schaden kommen kann und zudem sind unschöne Flecken möglich.

Der Linoleumboden ist lediglich bedingt alkalibeständig. Wenn er mit den unpassenden Mitteln gereinigt wird, können sie daher die Oberfläche beschädigen und das Linoleum kann fleckig werden. Bei der Reinigung ist es ziemlich anspruchslos.

Meist genügt es bereits, dem Wasser einen Spritzer Spülmittel hinzuzufügen. Auch Fett kannst du damit beseitigen und für Glanz auf dem Linoleum sorgen. Wenn du magst, kannst du auch ein vom Hersteller empfohlenes Wischpflegemittel in das Wasser geben. Daneben gibt es natürliche Hausmittel, mit denen du deinen Linoleumboden reinigen kannst und zwar umweltfreundlich.

Beseitige auf dem Boden zunächst einmal mit einem Besen oder Staubsauger groben Schmutz. Dies solltest du regelmäßig machen, um die Oberfläche nicht unnötig zu belasten. Am Ende sollte der Linoleumboden staubfrei sein. Das Wasser sollte lauwarm und nicht zu heiß sein, denn eine hohe Wassertemperatur schadet dem Bodenbelag.

Das Gleiche gilt für stehende Wasserpfützen, denn wenn Linoleum aufgrund von eindringendem Wasser verquollen ist, hilft nur noch ein Austausch. Folgende Hausmittel kannst du nutzen, wenn du deinen Linoleumboden reinigen möchtest:

Kernseife: Eine Kernseife kannst du ebenso zum Linoleumboden reinigen nutzen. Hierfür löst du ein Stückchen der Seife im Wasser auf und wischt danach den Boden damit.

Mit Essig den Linoleumboden reinigen: Essig solltest du nur verdünnt anwenden, damit du den enthaltenen Kalk nicht auswäscht. Ein Schuss Essig mit 5% Säure reicht aus, um einen schönen glänzenden und schlierenfreien Bodenbelag zu erhalten.

Mit verdünntem Essig kannst du auch hartnäckige Flecken beseitigen. Bei der Dosierung gilt grundsätzlich: Weniger ist mehr. Sind die Verschmutzungen und Verklebungen zu grob, kannst du sie mit einem Schaber vorsichtig lösen oder noch besser erst einmal mit Wasser und ein wenig Spülmittel aufweichen.

Mit Zitrone den Linoleumboden reinigen: Die Zitronensäure reinigt und desinfiziert zugleich. Gib dafür einen Schuss Zitronensaft in lauwarmes Wasser.

Haarshampoo Fett vom Boden lösen: Mit ein paar Tropfen Haarshampoo, die du in das Wasser gibst, kannst du Fett- und Schmutzablagerungen auf dem Boden entfernen. Der Grund sind die enthaltenen Tenside.

Milch: Mit einer Mischung von 1:1 aus Wasser und Milch kannst du ebenso Flecken vom Linoleumboden entfernen.

Klarspüler für mehr Glanz: Auch einen handelsüblichen Klarspüler kannst du verwenden, um dem Linoleumboden Glanz zu verleihen. Ein kleiner Spritzer im Wasser genügt. Sei bei der Dosierung sparsam, denn zu viel Klarspüler begünstigt unschöne Schlieren.

Radiergummi: Mit einem Radiergummi kannst du dunkle Streifen von den Sohlen der Schuhe, die sich gern auf dem Linoleumboden abzeichnen, entfernen, sodass du auch in diesem Fall keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden musst. Allgemein empfiehlt es sich jedoch, nicht mit Straßenschuhen auf dem Bodenbelag zu laufen.

Essig und Öl zur Vorbeugung von Rissen: Um Risse zu verhindern, kannst du den Linoleumboden nach dem Reinigen mit einer Mischung aus Öl und Essig pflegen.

Gib das ausgewählte Hausmittel in das lauwarme Wischwasser und gehe dabei immer sparsam vor, denn zu viel kann dem Boden schaden, Putzstreifen verursachen und ihn schmierig machen. Wische den Boden in kreisförmigen Bewegungen.

Gehe dabei von den Ecken aus und wische in Richtung Tür. Wische nicht zu nass, denn der Linoleumboden ist empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Alternativ helfen bei der Vorbeugung von Rissen auch Terpentin und Leinöl.

In regelmäßigen Abständen solltest du die Versiegelung des Bodens erneuern, alternativ auch erneuern lassen. Die Hersteller bereiten den Boden vor dem Verkauf damit auf, doch die Schicht nutzt sich im Laufe der Zeit ab. Beachte bezüglich der Anwendung und Zeiträume die Empfehlungen des Herstellers. Mit einer Versiegelung sorgst du für einen Langzeitschutz.

Guter Tipp: Kleine Kratzer kannst du mit einen Autolackierstift in einer geeigneten Farbe leicht ausbessern.

Linoleum ist recht unempfindlich und strapazierfähig, doch um den Bodenbelag zu erhalten, ist regelmäßige Pflege wichtig. Entferne zunächst den groben Schmutz durch Fegen mit dem Besen oder Staubsaugen. Danach kannst du mit lauwarmem bis warmem Wasser wischen. Gebe einen milden Reiniger wie Spülmittel zum Wasser.

Eine gute Alternative sind auch verschiedene Hausmittel, die sich zum Linoleumboden reinigen eignen, beispielsweise Essig, Kernseife, Zitrone, Klarspüler, Haarshampoo oder Milch. In der richtigen Dosierung verhelfen diese Hausmittel dem Boden zu Sauberkeit und Glanz. Schwarze Streifen von Schuhsohlen bekommst du mit einem normalen Radiergummi sehr schonend beseitigt.

MELLERUD
Dr Schutz
Wepos
MELLERUD 2001001704 Vinyl & PVC-Desingboden Reiniger & Pflege*
Dr Schutz Fussbodenreiniger R 1000 10 Liter Wischpflegemittel Bsis wasserlösliche Polymere für PVC-Böden, Linoleum, Reinigung und Pflege in einem Arbeitsgang, Preis pro Pack*
Wepos 2000203603 Linoleum Reiniger*
7,02 EUR
43,05 EUR
6,95 EUR
MELLERUD
MELLERUD 2001001704 Vinyl & PVC-Desingboden Reiniger & Pflege*
7,02 EUR
Dr Schutz
Dr Schutz Fussbodenreiniger R 1000 10 Liter Wischpflegemittel Bsis wasserlösliche Polymere für PVC-Böden, Linoleum, Reinigung und Pflege in einem Arbeitsgang, Preis pro Pack*
43,05 EUR
Wepos
Wepos 2000203603 Linoleum Reiniger*
6,95 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 20.11.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1310 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.