Könnten Ganzjahresreifen die Sommer und Winterreifen ersetzen?

Ganzjahresreifen Könnten Ganzjahresreifen die Sommer und Winterreifen ersetzen?

Sind Winter­ und Sommerreifen nur eine Möglichkeit Autofahrer besser abzukassieren?

Fast jeder Autofahrer kennt das Problem. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten werden auch zweimal im Jahr die Reifen gewechselt und den Witterungsverhältnissen angepasst. Winterreifen für die Wintersaison und die Sommerreifen für die Sommersaison direkt nach den Osterfeiertagen. Das ganze ist jedoch für Autofahrer wie dich und mich immer wieder mit erheblichen Kosten verbunden. Angefangen von der Beschaffung von 2 kompletten Reifensätzen über den regelmässigen Austausch wenn diese abgefahren sind bis hin zum Reifenwechsel und einer Einlagerung bei einer Fachwerkstatt können Autofahrern so eine Menge Kosten entstehen. Natürlich gibt es zwischen den Reifen einige Unterschiede. Die Sommer ­ und Wintereifen sind mit Ihren Profilen und dem jeweiligen Härtegrad des Reifengummis perfekt für für ihren jeweiligen Nutzungszeitraum ausgelegt ­ und ganz sicher hat das auch seine Berechtigung aber ist es nicht so das du als Autofahrer kaum in die Notwendigkeit kommst in der du genau diese Reifen brauchst? Wenn du im Herbst bei Regen oder ersten Bodenfrost fährst würden es doch ganz sicher auch Schlechtwetterreifen tun? Und auch im Mai wenn es Frühling wird sind Sommerreifen doch eigentlich nicht wirklich unbedingt notwendig, oder? Wäre es dann nicht sinnvoll über eine Alternative nachzudenken die du als Autofahrer das ganze Jahr über nutzen kannst? Die Lösung liegt natürlich auf der Hand: Ganzjahresreifen!

Ganzjahresreifen ­ideal für jede Witterung?

Winterreifen

Für dich als Autofahrer würden Ganzjahresreifen vorallem erstmal den Vorteil bieten dass der dauernde Reifenwechsel entfällt. Anstatt immer auf Sommer und und Winterreifen zu wechseln kannst du die Reifen theoretisch das ganze Jahr über drauf lassen und musst nicht jedes halbe Jahr zur Werkstatt fahren um sie wechseln zu lassen.

Trotzdem werden Ganzjahresreifen in der Regel eher weniger empfohlen. Woran kann das liegen? Geht es nur darum Autofahrern wie dir möglichst effektiv das Geld aus der Tasche zu ziehen?

Nun das eher weniger Das eigentlich Problem bei Ganzjahresreifen liegt in ihrer Nutzbarkeit. Diese Reifen sind eigentlich so eine Art Kompromiss zwischen Sommer und Winterreifen. Während Sommerreifen einen hohen Härtegrad aufweisen bieten Winterreifen eine besonders weiche Gummierung damit bei Kälte keine Risse im Reifen entstehen. Ganzjahresreifen sind eher ein Mittelding zwischen weichen und besonders harten Reifen. Ähnlich verhält es sich bei der Struktur der Profile.

Autoreifen

Natürlich können Ganzjahresreifen somit einen erheblichen an Schlecht­ oder Schönwetter­ Risiken beim Autofahren abdecken ­ aber eben nicht alles. Ganzjahresreifen die einer dauernden Laufleistung ausgesetzt sind können bei hohen Außentemperaturen von mehr wie 30 Grad Celsius erheblich Schaden nehmen. Ebenso werden Sie bei hohen Minustemperaturen und starkem Schneefall keinesfalls die gleiche Leistung bringen können wie Winterreifen, die genau auf solche Situationen ausgelegt sind. Um für genau solche Extremsituationen mit dem Wagen bestmöglich vorbereitet zu sein, werden dir als Autofahrer von Werkstätten bevorzugt Winter­und Sommerreifen empfohlen. Natürlich sind diese nicht immer unbedingt notwendig. Wenn du wenig und in der Regel nur kurze Strecken fährst ist das Risiko für extreme Wetterlagen eher gering und es können auch problemlos Ganzjahresreifen genutzt werden. Solltest du allerdings in besonders gebirgigen Regionen mit deinem Fahrzeug unterwegs sein ist von Ganzjahresreifen wohl eher abzuraten.

Fazit

Somit ist die Wahl zwischen Ganzjahresreifen und Winter ­ bzw. Sommerreifen wohl nicht unbedingt eine Sache des Geldbeutels oder der Bequemlichkeit um dem lästigen Reifenwechseln zu entgehen sondern vielmehr von einigen anderen Umständen. Bei der Entscheidung sollten topographische Gegebenheiten ebenso von dir berücksichtigt werden wie die Frage ob du schon unter die Kategorie Vielfahrer fällst und zudem vielleicht dauernd auf langen Strecken im In­ und Ausland unterwegs bist. Wenn ja solltest du den regelmäßigen Reifenwechsel für ein sicheres Autofahren billigend in Kauf nehmen. Wenn nicht dann kannst du dir ganz beruhigt Ganzjahresreifen zulegen und das halbjährliche Wechseln der Reifen ganz bequem umgehen.

Über Der Philosoph (422 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen