Hamburgerpresse – was ist das und wie funktioniert sie?

Hamburgerpresse
@ Pixabay / Alexas_Fotos

Ein frischer und saftiger selbst gemachter Hamburger, für viele gibt es nichts Besseres. Am besten funktioniert dies mit einer Hamburgerpresse. Damit kannst du das Hackfleisch in die optimale Form bringen. Der Markt bietet verschiedene Varianten, sodass jeder das Passende findet. Doch was ist eine Hamburgerpresse genau? Wie funktioniert sie und worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Dies alles wird im folgenden Ratgeber erläutert.

Was ist eine Hamburgerpresse und wie funktioniert sie?

Mit der Hamburgerpresse kannst du das Hackfleisch für deine Hamburger in gleichmäßige Burger-Patty (Hackfleisch-Scheiben) pressen. Das Gerät ist ein sehr einfaches zu bedienendes Hilfsmittel. Das Funktionsprinzip ist bei allen Formern meist identisch. Die Hamburgerpresse besteht gewöhnlich aus einem Bodenteil und einem Stempel. Das frische Hackfleisch legst du in einer bestimmten Menge, die der Größe der Hamburgerpresse entspricht, in die Bodenschale. Mit der Hilfe des Stempels, welcher von oben auf das Hack presst, wird es in eine Burgerform gedrückt.

Welche Vorteile hat die Hamburgerpresse?

Hamburger
@ Pixabay / Alexas_Fotos

Mit dem nützlichen Küchen-Utensil kannst du Perfekte und gleich große Hamburgerpellets formen. Es entsteht eine feste, optimal geformte Masse. Kurz und knapp, könnte man das Funktionsprinzip auch folgendermaßen erklären: Deckel auf, Hackfleisch hinein, pressen und schon ist der Patty fertig. Dann heißt es nur noch, in die Pfanne hinein oder auf den Grill. Jeder, der schon einmal versucht hat, viele Frikadellen für eine Burger-Grillparty herzustellen, wird gemerkt haben, dass es mit der Zeit anstrengend und aufwendig wird. Die Burgerpresse macht es leicht. Die Patties werden durch das gleichmäßige Pressen stabiler, sodass sie sich beispielsweise auf dem Grill besser handhaben lassen und zudem perfekt in das Burgerbrötchen passen. Viele Pressen machen beim Hackfleisch auch gleich die Rillen oder Dellen hinein. Dadurch bleibt das Fleisch saftiger und auch die Garzeit verkürzt sich, sodass die Burger schneller fertig sind. Da jedes Patty dieselbe Größe hat, kannst du die benötigte Hackfleischmenge im Vorfeld genau berechnen.

Verschiedene Möglichkeiten der Zubereitungen

Hamburger-Rezept
@ Pixabay / niekverlaan

Es gibt in Bezug auf die Hackzubereitung viele verschiedene Rezepte. Im Internet kannst du dir gute Anregungen holen. Das Hackfleisch kann beispielsweise mit Käse gefüllt werden. Doch auch für Veganer und Vegetarier ist das ein oder andere leckere Rezept für einen fleischfreien Hamburger dabei. Für die normale Zubereitung vermischt du das Hack mit einem aufgeweichten Brötchen, Ei, Salz und Pfeffer gründlich. Umso sorgfältiger durchgeknetet wird, desto besser ist das Ergebnis. Davon nimmst du circa 100 Gramm, formst eine Kugel daraus und gibst es in die Hamburgerpresse. Traditionell werden die Burgerpatties aus Rinder-Hackfleisch hergestellt. Es gibt mittlerweile jedoch viele Rezeptvarianten, bei denen anderes Fleisch und andere Gewürze verwendet werden. Letztendlich kannst du bei der Zubereitung des gesamten Burgers bzw. beim Belegen zum Schluss deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Hamburgerpressen – verschiedene Modelle

Die Geräte unterscheiden sich in erster Linie bezüglich der Größe und Anzahl der gefertigten Hamburger-Patties:

Klassische Burgerpresse:

Sie besteht aus dem Unterteil und dem Ober-Stempel. Bei manchen Modellen kann die Dicke der Patties in zwei verschiedene Größen eingestellt werden. Hochwertigere Pressen verfügen über ein antihaft-beschichtetes Aluminium, während günstige Modelle aus Kunststoff bestehen.

Doppel-Burgerpresse

Damit kannst du zwei Burger-Patties auf einmal herstellen. Hinsichtlich des Materials gibt es, verglichen mit der klassischen Presse keine Unterschiede, doch die Handhabung ist etwas schwieriger.

Mini-Burgerpresse

Die Minipresse stellt kleine Patties her und eignet sich somit für Kinder oder Personen, die kleinere Burger bevorzugen.

Hamburgerpresse kaufen – worauf achten?

  • Pattiegröße (Durchmesser)
  • Pattiegewicht
  • Material der Hamburgerpresse, beispielsweise antihaftbeschichtetes Aluminium
  • Spülmaschinengeeignet?
2,91 EURBestseller Nr. 1*
Bestseller Nr. 3*
Weber 6483 Hamburgerpresse
Weber - Haushaltswaren
12,49 EUR

Fazit

Die Hamburgerpresse eignet sich für alle, die in regelmäßigen Abständen selbst Burger machen möchten. Sie formt gleichmäßig große sowie dicke Patties. Sie fallen beim Grillen dadurch nicht auseinander, garen gleichmäßig und bleiben saftiger. Egal, ob Jung oder Alt, alle lieben Burger. Die Hamburger lassen sich mit der Presse sehr schnell herstellen, was insbesondere bei einer Party überaus praktisch ist. Hier ist es auch gut, wenn man den Gästen gleichmäßig geformte Patties anbieten kann. Damit stehst du nicht mehr so ewig lange in der Küche, um die perfekten Hamburger-Patties zu formen. Nutze die Presse und zaubere innerhalb kürzester Zeit perfektes Hackfleisch. Sie ist günstig in der Anschaffung und eine sehr große Arbeitserleichterung. Hast du auch eine Hamburgerpresse? Wie sind deine Erfahrungen damit? Lass es uns doch im Kommentarfeld wissen.

Über Der Philosoph 590 Artikel

Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*