Herrenschal – unverzichtbar in der kalten Jahreszeit

Herrenschal
Fotolia | Urheber: YakobchukOlena
Anzeige

Wenn es draußen immer kälter wird und schlimmstenfalls stürmt und schneit, ist es das Beste, sich in einen dicken Herrenschal einzuhüllen. Er schützt vor eisiger Kälte und Wind. Ganz nebenbei ist der stylische Herrenschal auch noch ein praktisches Accessoires in der kalten Jahreszeit. Im Handumdrehen schafft er je nach ausgewähltem Schal einen lässigen, markanten oder eleganten Look. Männer haben gute Möglichkeiten, ihr Outfit zu komplettieren. Der Schal gehört ganz klar dazu. Er ist somit viel mehr als nur ein wärmendes Kleidungsstück.

Herrenschal aus verschiedenen Materialien und in tollen Farben

Es gibt den Herrenschal in verschiedenen Materialien, zum Beispiel aus Baumwolle oder hochwertigem Polyester. Somit kannst du ihn auch in der Übergangszeit und an kühlen Sommerabenden als Blickfang einsetzen und deiner Garderobe das gewisse Etwas verleihen. Auch, was die Farben angeht, bleiben keine Wünsche offen. Wähle deinen Herrenschal einfarbig oder mit Muster. Am besten ist es, ihn in verschiedenen Farben im Schrank zu haben. Somit kannst du ihn entsprechend deines Outfits passend dazu kombinieren. Der Schal gibt der Garderobe den letzten Schliff und verwandelt jedes auch noch so langweilige Outfit in einen echten Hingucker. Damit kannst du Akzente setzen und dem Look eine persönliche, charismatische Note verleihen. Als modisches Accessoire sorgt er für Hingucker. Du selbst entscheidest anhand deiner Auswahl, ob er zum Beispiel lässig oder elegant wirken soll. Die Auswahl an stylischen Schals ist groß. Das Sortiment reicht vom leichten Baumwollschal bis hin zum wärmenden Strickschal. Lange Schals sehen, wenn sie offen getragen werden, zu schicken Mänteln sehr gut aus.

Herrenschal in verschiedenen Varianten

Als sehr lässig gelten beispielsweise stylische Grobstrickschals, die es oft auch als Oversize-Exemplare gibt. Strickschals steigern das Wohlbefinden auch an sehr kalten Tagen. Die warme Luft sammelt sich zwischen den Maschen und wird somit am Hals gehalten. Feinstrickvarianten wiederum sind von der Ausstrahlung her eleganter und können vor allem in dunklen Farben gut zu klassischen Looks getragen werden, zum Beispiel in der Kombination mit einem Wollmantel. Elegant wirkende Feinstrickschals mit einem Kaschmiranteil passen gut zur stilvollen Garderobe. Sehr angenehm auf der Haut fühlen sich Seidenschals an. Sie sind ebenso sehr edel und die optimalen Begleiter für Sakkos. Auch Schals aus Baumwolle wirken oftmals sehr elegant. Viele Schals bestehen daneben aus verschiedenen Mischgeweben. Hier kannst du wiederum selbst entscheiden, ob der Herrenschal einfarbig sein soll oder du mit hübschen Prints wie Karos, Streifen, Norweger-Stil oder Ethnomuster für Abwechslung sorgen möchtest. Bei einer einfarbig gehaltenen Garderobe können bunte Schals dazu getragen werden, um farbliche Akzente zu setzen. Sie bringen Farbe in schlichte Outfits und peppen die gesamte Garderobe auf. Wenn die Kleidung bereits aus zwei oder noch mehr Farben besteht, passt ein dezenter, einfarbiger Herrenschal besser. Im Idealfall wird eine der Farben aufgegriffen, die im Kleidungsstück vorhanden sind.

Loop-Schal – ein besonderer Herrenschal

Besonders beliebt sind des Weiteren Herren-Loops. Hierbei handelt es sich um ringförmige Schals, die auch Schlauchschals genannt werden. Sie werden meistens zwei oder drei Mal um den Hals gewickelt. Es gibt keinen Anfang und kein Ende, denn der Schlauchschal ist an beiden Enden vernäht. Er lässt sich sehr einfach um den Kopf schlingen. Die Loop-Schals sind sehr modisch. Sie machen den klassischen Schals seit mehreren Jahren Konkurrenz, schützen vor Kälte und Wind und verleihen ein sehr angenehmes Tragegefühl, denn sie fühlen sich sehr kuschelig und weich an.

Wie aus dem Umhängetuch einst der Herrenschal wurde

Weißt du eigentlich, woher der Schal stammt? Er ist nicht in Europa entstanden, sondern in Südasien. In der Region Kaschmir wurden erstmalig rechteckige Tücher zum Umhängen gewebt. Die warme Kaschmirwolle gehört auch heute noch zu den hochwertigsten Materialien, die für den Herrenschal, aber auch Pullover und andere Kleidungsstücke verwendet werden. Der Kaschmirschal kam im 18. Jahrhundert dann auch in den Kreisen von Europa als Umhängetuch in Mode, zu den damaligen Zeiten noch als großes und rechteckiges Umhängetuch. Ein weicher Kaschmirschal hat nahezu Kultstatus in der Mode. Irgendwann nahm der Schal die heutige Form und Größe an. In der Kombination mit einer Jacke oder einem Mantel wärmt er jedoch, wie bereits erwähnt, nicht nur, sondern setzt auch optische Akzente und rundet das Outfit sehr gekonnt ab. Gleichzeitig ist der Herrenschal natürlich auch ein guter Schutz gegen die Kälte. Vor allem bei nasskaltem Wetter spendet er ausreichend Wärme. Der Herrenschal gehört zur Grundausstattung der Wintergarderobe. Für stilvolle Männer ist er auch in den übrigen Jahreszeiten ein absolutes Must-have.

Herrenschal: Top 5 in Amazon

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 15.11.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Der schicke Herrenschal kann aus den verschiedensten Materialien bestehen und begeistert zudem in vielen attraktiven Farbnuancen. Er schützt den Hals vor Kälte und Feuchtigkeit und ist obendrein ein optischer Hingucker. Der kuschelig warme Schal kann Erkältungen vorbeugen. Vor allem im Herbst und Winter ist er unverzichtbar, während leichtere Varianten an lauen Tagen oder Abenden einerseits wärmen und andererseits auch kleiden. Der Herrenschal kann mit einer Jacke, einem Mantel oder einer Weste kombiniert werden. Du hast beim Look die freie Wahl. Das Angebot an verschiedenen Herrenschals ist sehr vielfältig. Es hält für jeden Geschmack, Modestil und Anlass den passenden Schal bereit. Die Bandbreite an Farben, Designs, Materialien und Formen ist groß. Jeder wird fündig. Das Gute ist, dass Schals mit jedem Outfit harmonieren und zu jeder Jahreszeit und Gelegenheit passen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 778 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.