Männerthemen: Worüber reden Männer? – Typische Männergespräche

Männerthemen-Männergespräche Männerthemen: Worüber reden Männer? - Typische Männergespräche

Heute möchten wir uns dem Thema Männergespräche und Männerthemen widmen. Wir sitzen zusammen und trinken Bier. Wir reden und lachen. Doch worüber reden Männer genau, wenn sie in geselliger Runde sitzen? Man könnte meinen, so das Übliche. Doch es geht bei den Männerthemen um viel mehr als nur Fußball und Sex.

Platz Nummer 1 der typischen Männerthemen und Männergespräche: Hobbies und Freizeit

Hobby-Freizeit

Auf Platz 1, worüber Männer gern sprechen, befinden sich das Hobby oder sonstige Freizeitbeschäftigungen. Dies wird bei Männergesprächen alles gern in allen Einzelheiten ausgewertet und diskutiert. Männer können darüber länger reden als Frauen mit ihren Freundinnen über Mode, Schminken usw. Jeder hat letzten Endes Hobbys, ganz gleich, ob es das Kochen, Fotografieren, Reisen, Radfahren, Schwimmen oder eine andere Sportart ist. Dies sind stets gute Männergespräche. Dabei werden häufig auch Gemeinsamkeiten oder besondere Ereignisse festgestellt, die ähnlich sind oder erlebt wurden. Dies bietet die Möglichkeit, sich zu verabreden und etwas gemeinsam zu erleben oder zusammen einem Hobby nachzugehen. Männer sind da ja ziemlich spontan. Falls du noch ein schönes Hobby suchst, wir hatten bereits über die Top 10 der männlichen Freizeitbeschäftigungen und über die 10 Indoor Hobbies im Winter bei schlechtem Wetter berichtet. Vielleicht ist ja auch Sondeln, das faszinierende Männerhobby etwas für dich.

Platz 2 der beliebten Männerthemen: Politik und Verschwörungstheorien

Politik-Verschwörung

Platz 2 gehört im Bereich der Männergespräche der Politik. Darüber reden Männer sehr gern, auch wenn sie dabei nicht immer auf einen Nenner kommen und das Thema an sich viel Konfliktpotential verbirgt. Vor allem heutzutage ist es ein eher unerfreuliches Thema. Dennoch lässt es sich meist nicht vermeiden, dass aber jede Männer-Runde irgendwann auf das Thema Politik kommt.

Platz 3 der häufigen Männerthemen: Autos und Technik

Auto-Sportauto

Autos und Technik sind bei den Männern natürlich Themen, über die sie liebend gern reden. Bei den Maschinen sind es meist die, die sich im Auto befinden, während sich Hobbygärtner zum Beispiel für die Motoren der Rasenmäher interessieren. Letzen Endes kann bei diesen Männergesprächen jeder mitreden, denn sie sind unglaublich breit gefächert und wenn es nur um schnelle coole Flitzer geht, von denen bekanntermaßen die meisten Männer fasziniert sind.

Platz 4 der beliebten Männergespräche: Job und Geld verdienen

Geld-Euro

Das liebe Thema Job und Geld darf natürlich nicht fehlen. Es ist offensichtlich: Wenn heutzutage die Frage gestellt wird, wie es einem geht oder wie es so läuft, ist meist nicht gemeint, wie es um die Gesundhit oder die Partnerschaft so steht, sondern wo man arbeitet. Es ist ein sehr wichtiges Thema geworden, das viele brennend interessiert und daher unter den Männerthemen nicht fehlen darf. Als nächstes würde am liebsten sofort die Frage nach dem Verdienst kommen, wie viel Geld jeder so hat oder wohl haben könnte, möchten die meisten natürlich ebenso wissen. Letzten Endes ist es die Firma, was die Männer meist eint, denn sie ist um einiges wichtiger als die Frau.

Platz 5 der Männergespräche: Klatsch und Tratsch

Männer-Mann-Gespräche

Man meint immer, dass die Frauen viel tratschen und alles auswerten, doch auch die Männer sind echte Lästermäuler. Obwohl es viele nicht glauben, tratschen die Männer gern über andere Männer. Es ist zwar nicht so ausgeprägt wie bei den Frauen, aber sie machen es dennoch. Mehr als 50 Prozent reden mit den Kumpels über andere, beispielsweise über Bekannte oder Kollegen. Nur ein Prozent redet hingegen über die Freundinnen der Kumpels oder über die beste Freundin der Partnerin. Dies hat was mit dem Ehrenkodex der Männer zu tun. Über Liebesfilme reden die Männer natürlich ebenso nicht. Alles andere würde auch nachhaltig irritieren.

Platz 6 der beliebten Männerthemen: Frauengeschichten

Frauen-Frau-Geschichten

Auf Platz 6 der Hitliste stehen bei den Männergesprächen die Frauengeschichten. Dabei geht es nicht einmal unbedingt um die eigene Frau oder die Partnerin des Kumpels, sondern um die Frau. Dabei wird auch gern einmal gejammert über das weibliche Geschlecht. Ganz nach dem Motto: Wer soll sie verstehen? Gefolgt vom klassischen Seufzer: „Was ich alles für Geld schon in die Frauen gesteckt habe“. Dann geht es im Allgemeinen noch um die Frauengeschichten, die man(n) im Laufe des Lebens so erlebt hat. Auch diese Geschichten werden ausführlich ausgewertet. Die Männer reden nicht so wirklich mit anderen Männern über die aktuelle Beziehung oder irgendwelche Beziehungsprobleme, die sie haben. Wenn ja, dann sind sie offensichtlich oder gravierend.

Platz 7 der häufigen Männergespräche: Fußball oder anderer Sport

Mann-Sport-Fußball

Männer reden grundsätzlich sehr gern über Dinge, die sie interessieren. Da darf der Sport natürlich nicht fehlen. In diesem Bereich sind es rund 65 Prozent der Männer, die darüber sprechen. Ganz weit vorn liegt speziell Fußball. Manche betreiben diese Sportart selber und viele verfolgen Fußball am Bildschirm. Jeder hat natürlich seinen Lieblingsverein, mit dem mitgefiebert und der ausgewertet wird. Viele Männer haben einen anderen Lieblingsverein und verlieren und gewinnen liegt oftmals sehr dicht beieinander. Dies geht häufig mit Ärger und Frust einher. Daher bieten auch diese Männergespräche oftmals viel Streitpotential, vor allem, wenn der eigene Lieblingsverein gegen den des Kumpels gespielt hat. Groß ist der Ärger, wenn die eigene Mannschaft verloren hat, insbesondere, wenn im Anschluss darüber gestichelt wird.

Fazit

Dies waren die typischen Männerthemen, um die sich die Männergespräche im Allgemeinen so drehen. Die Themen sind sehr vielfältig, sodass in einer Männerrunde meist keine Langeweile aufkommt. Haben wir noch etwas vergessen? Worüber sprecht ihr denn so in der Runde? Lass es uns doch wissen und teile es uns im Kommentarfeld mit.

Über Der Philosoph (485 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen