Männerhände: So pflegst du deine Fingernägel

Männerhände Männerhände: So pflegst du deine Fingernägel

Es gehört einfach zur optimalen Hygiene dazu. Nicht nur in der Freizeit, sondern ebenso im Beruf sind sie wichtig, da ihnen grundsätzlich gleich zu Beginn Beachtung geschenkt wird. Sind die Männerhände ungepflegt, hinterlässt dies einfach keinen guten Eindruck. Zur Pflege ist es jedoch nicht erforderlich, ein Nagelstudio aufzusuchen. Mit etwas Zeit und Aufmerksamkeit können sie auch zu Hause ganz einfach gepflegt werden.

Gepflegte Männerhände – die Visitenkarte des Mannes

Zu einem perfekten Outfit gehören ordentliche gepflegte Hände und Fingernägel einfach dazu. Laut Umfrage schauen die Frauen bei den Männern nach den Augen und dem Mund schon auf Platz 3 sozusagen auf die Hände. Da kann der Mann noch solch ein Traumtyp sein, wenn die Hände und Nägel schmutzig und gelblich sind, hat er bei vielen Damen einfach keine Chance mehr. Ein gepflegtes und attraktives Erscheinungsbild bringt dir jedoch viele weitere Vorteile, als nur bei der Frau gut anzukommen. Daher sollte den Händen genügend Beachtung geschenkt werden. Hier spielt die Maniküre eine wichtige Rolle, denn diese verhilft zu tollen Händen und Fingernägeln. Rissige und spröde Hände werden dabei glatt und geschmeidig. Für die Frauen ist es selbstverständlich, doch warum sollten sich denn nicht auch die Männer Cremes und Co. zu nutze machen? Moderne Männer haben es längst verstanden, dass auch die Männerkosmetik absolut im Trend liegt. Daher möchten wir die wichtigsten Punkte erläutern, wie du gepflegte Hände und Nägel bekommst.

Nägel kürzen

Zunächst einmal solltest du deine Nägel kürzen, denn männliche Nägel sollten niemals über die Fingerkuppen hinaus ragen. Grundsätzlich ist die schönste Form, wenn die Seiten leicht oval und die Spitze gerade gefeilt werden. Viele Männer machen den Fehler, dass sie nur eine Schere oder einen Knipser verwenden. Allerdings zersplittern trockene Nägel dadurch sehr schnell. Wenn daran wenig zu kürzen ist, sollte eine hochwertige Sandblattfeile verwendet werden, um die Nägel in Form zu bringen. Dieses 5-er Pack Feilen ist in einer höchsten Nagelstudio Qualität gearbeitet und für eine professionelle Verwendung geeignet. Ein Vorteil ist auch, dass die extrem lang haltbaren Feilen desinfizierbar / abwaschbar sind.

Maniküre – das zwischenzeitliche Verwöhnprogramm

Die Maniküre beginnt mit einem Peeling, welches die abgestorbenen Hautschüppchen schonend entfernt. Das regelmäßige Peeling sorgt für eine geschmeidigere Haut und beugt zudem Verdickungen der Nagelhaut vor. Die Nagelhaut sowie verhornte Stellen werden dabei entfernt. Je nach Bedarf wird eine kleine Menge des Peelings auf den trockenen Händen einmassiert und und danach mit Wasser abgespült. Dadurch werden die Hände perfekt auf das anschließende pflegende Handbad vorbereitet. Der aufgetragene Nagelhautentferner macht die Nagelhaut geschmeidig und dient als Vorbereitung für ein schonendes Entfernen der überschüssigen Nagelhaut sowie von verhornten Stellen.

Regelmäßige Pflege ist in Bezug auf die Nagelhaut wichtig. Dies führt nicht nur zu einem optisch schöneren Erscheinungsbild der Hände, sondern eine wild wachsende Nagelhaut kann auch zu unangenehmen Entzündungen führen. Daher sollte bei der Behandlung auch besonders vorsichtig vorgegangen und die Hände zunächst für einige Minuten in ein warmes Wasser eingeweicht werden, damit die Nagelhaut geschmeidig wird. Anschließend kann die überstehende Haut mit einem so genannten Nagelhuf zurückgeschoben werden. Danach wird die Haut eingecremt, damit sie schön weich bleibt.

Als Empfehlung gilt: Wer das Wohlgefühl noch weiter intensivieren möchte, für den ist eine Handmassage die perfekte Ergänzung.

Die klassische Maniküre für gepflegte Männerhände beinhaltet folgende Vorgänge:

  • Ein wohltuendes Handbad
  • Das Kürzen der Fingernägel
  • Das in Form feilen der Nägel
  • Das Entfernen der Nagelhaut und eventueller Verhornungen
  • Die Pflege der Nagelhaut
  • Die Hände mit einer Creme pflegen

Fazit – mit einer intensiven Maniküre den Händen eine Auszeit gönnen

Dies waren unsere Tipps für gepflegte Männerhände. Die Hände sollten nie unbeachtet bleiben. Ganz gleich, welchem Beruf nachgegangen wird oder ob vielleicht gerade viel schmutzige Arbeit im Garten angefallen ist, dies wird weder für eine Frau noch für sonst eine Person, die einem gegenüber steht, eine berechtigte Ausrede sein. Ungepflegte Männerhände kommen einfach nicht gut an, bei niemandem. Nicht zuletzt dient die Pflege der Hände natürlich nicht nur einer schöneren Optik, sondern die Hände werden dadurch auch optimal versorgt, vitalisiert und die Regeneration der Haut wird gefördert. In der Regel kann die Pflege der Hände und Nägel gut zu Hause erfolgen. Wer sich dies jedoch nicht selber zutraut, kann natürlich auch zu einer Kosmetikerin gehen. Immer mehr Männer verwöhnen ihre Hände mit einer intensiven Maniküre, denn erst gepflegte Nägel sprechen für einen ordentlichen Mann mit Stil.

Ähnliche Beiträge

Über Der Visionär (195 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen