Mein Kind ist übergewichtig! Was tun?

übergewichtig Mein Kind ist übergewichtig! Was tun?

Etwa jedes fünfte Kind im Alter von zwei bis elf Jahren ist übergewichtig. Zu dicke Kinder fühlen sich meist nicht wohl in ihrer Haut. Oft werden sie ausgelacht und leiden unter Selbstzweifeln. Nicht vergessen werden sollten auch die möglichen Folgeschäden. Die Fettzellen, die im Kindesalter aufgebaut werden, bleiben auch im weiteren Leben erhalten. Daraus resultiert das Risiko von ernährungsbedingten Krankheiten. Wenn auch dein Kind übergewichtig ist, solltest du daher etwas dagegen tun. Der folgende Beitrag gibt dir nützliche Tipps.

Diäten sind ungeeignet, wenn dein Kind übergewichtig ist

Die typischen Diäten sind für Kinder im Wachstum nicht geeignet, denn die Gefahr ist zu groß, dass wichtige Nährstoffe fehlen. Light-Produkte sind ebenso keine Alternative, denn mittlerweile ist bekannt, dass sie Süßstoffe enthalten, die den Insulinspiegel durcheinander bringen und somit wieder Heißhunger auslösen. Zudem gleichen viele dieser Produkte den Fettmangel mit Zucker aus.

Fette vermeiden

Übergewicht entsteht, wenn dein Kind über einen langen Zeitraum mit der Nahrung mehr Kalorien aufnimmt, als es verbraucht. Meist ist dies der Fall, wenn dein Kind sehr kalorienreich und fettreich isst, sich jedoch zu wenig bewegt. Insbesondere eine fettreiche Ernährung endet darin, dass dein Kind übergewichtig wird, da Fett die meisten Kalorien hat. Doch wie kannst du Fett sparen? Ein Kind, das übergewichtig ist, muss sehr genau darauf achten, was es zu sich nimmt. In erster Linie müssen die sichtbaren Fette eingeschränkt werden, beispielsweise Butter, Margarine und Öl. An der Wurst oder am Fleisch solltest du die Fettränder abschneiden.

Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?

Wenn dein Kind übergewichtig ist, sind fettarme Milchprodukte, fettarmer Käse, magere Wurst und mageres Fleisch empfehlenswert. Fett ist ein wichtiger Geschmacksverstärker. Daher solltest du fettarme Gerichte gut würzen, beispielsweise mit frischen Kräutern. Sehr empfehlenswert sind frisches Obst und Gemüse. Etwas Gesünderes gibt es aufgrund der vielen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe nicht. Salatsaucen können sehr leicht selbst mit fettarmem Joghurt oder Quark zubereitet werden. Auch zu Nudeln sollte ab und an mal püriertes Gemüse statt einer kalorienreichen Sahnesoße gereicht werden. Zudem sind Vollkornprodukte zu bevorzugen. Auch bei den Leckereien ist es wichtig, dass diese fettarm sind, beispielsweise Obstkuchen statt Sahnetorte oder Salzstangen statt Chips. Fertiggerichte solltest du vermeiden, denn sie enthalten meist zu viele Kalorien, Zusatz- und Aromastoffe sowie Geschmacksverstärker, stattdessen zu wenig hochwertige Zutaten. Richtiges und ausreichendes Trinken ist ebenso sehr wichtig. Täglich sind 1 bis 1,5 Liter Wasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees gut geeignet. Saft sollte eine Ausnahme bilden, da dieser zu viel Fruchtzucker enthält. Fruchtsaftgetränke und Soft-Drinks sind Kalorien- und Zuckerbomben und Cola enthält zudem schädliches Koffein.

Bewegung ist sehr wichtig

Grundsätzlich verbraucht viel Bewegung auch viele Kalorien, das heißt Energie, die dein Kind beim Essen aufnimmt. Verbrauchte Energie kann vom Körper nicht mehr als Fett gespeichert werden. Probiere aus, was deinem Kind gut gefällt. Es gibt viele Bewegungsspiele, die drinnen und draußen möglich sind, beispielsweise Ballspiele. Bälle und Luftballons sind zum Fangen, Werfen, Rollen, Jonglieren und vieles mehr geeignet. Selbst eine einfache Matratze regt zum Toben deines Kindes an: Hüpfen, springen, fallen lassen, all das macht deinem Kind ganz sicher großen Spaß und verbrennt nebenbei eine Menge an Kalorien, was dein Kind, wenn es übergewichtig ist, gut beim Abnehmen unterstützt. Zudem könnt ihr gemeinsam Fahrrad fahren, joggen oder schwimmen gehen und vieles mehr. Die Auswahl ist groß.

Viel Zuwendung und Unterstützung

Übergewichtige Kinder haben häufig Minderwertigkeitskomplexe. Daher solltest du versuchen, das Selbstwertgefühl deines Kindes zu stärken. Dies kannst du tun, indem du es lobst und die eigenen Stärken aufzeigst. Leistungsdruck, Stress und mangelnde Zuwendung sind häufige Auslöser, wenn das Kind übergewichtig ist. Dies sollte vermieden werden, um lästige Pfunde gar nicht erst aufzubauen. Dein Kind kann sich durch regelmäßige Erholungsphasen vom Schulalltag und auch den Sorgen, die zwischendurch nicht ausbleiben, ausruhen. Empfehlenswert sind gemeinsame gesunde Mahlzeiten, offene und liebevolle Gespräche sowie Entspannungsmethoden.

Fazit – Dein Kind in der schwierigen Phase begleiten

Dein Kind braucht, wenn es übergewichtig ist und abnehmen möchte, jemanden, der Verständnis hat. Dies gilt auch für Rückfälle. In diesem Moment ist es wichtig, dass du es weiter motivierst. Dabei solltest du stets bedenken, dass Übergewicht nicht von einem Tag zum anderen wieder verschwindet, denn es ist schließlich auch nicht von heute auf morgen gekommen. Aber ihr könnt es gemeinsam schaffen. Dein Kind wird es dir danken, denn es wird auf jeden Fall glücklicher und zufriedener sein.

Über Der Philosoph (392 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen