Micro Tretroller – auch für Erwachsene ein optimales Fortbewegungsmittel

Micro Tretroller
Bigstock I Copyright: Goodluz
Anzeige

Mit einem Micro Tretroller kommst du zeiteffizient von A nach B. Und das noch dazu umweltfreundlich, was in der heutigen Zeit ebenfalls ein wichtiges Thema ist. Sogar ein neues und spritsparendes kleines Auto, das mit Benzin angetrieben wird, stößt für eine Fahrstrecke von 100 Kilometern rund 14,7 Kilogramm CO2 aus.

Diese Strecke kommt pro Monat schnell einmal zusammen, selbst wenn man nur kurze Wege damit zurücklegt. Wenn du, statt dich für jeden Weg in das Auto zu setzen auf den Micro Tretroller umsteigst, hilfst du dabei den CO2 Ausstoß zu senken und zum Klimaschutz beizutragen. Außerdem wirst du bald bemerken: Mit dem micro Tretroller für Erwachsene zu fahren macht einfach Spaß.

Was ist ein Micro Tretroller?

Heute gehören sie zum Stadtbild einfach dazu: Ein Tretroller ist keine Seltenheit mehr. Doch nur die wenigsten wissen, dass er bereits vor rund 200 Jahren erfunden wurde. Carl Ferdinand Langhans aus Breslau war kein Unbekannter. Immerhin war sein Vater mit gleichem Namen als Bauherr des Brandenburger Tors in die Geschichte eingegangen. Der Junior hatte sich ebenfalls dem Design verschrieben und entwarf vorwiegend Theatergebäude. Doch auch Lampen und innovative Geräte zur Kaffeezubereitung stammten aus seiner Feder.

Um 1817 begann er Draisinen umzubauen, leider sind keine Bilder der Prototypen überliefert. Interessant ist aber ein Eintrag in der Oeconomischen Encyclopädie von Johann Georg Krünitz, der die Langhans Erfindung so beschrieb: „Diese leichte Draisine hat zwei Achsenräder und ein kleines Lenkrad, man steht auf derselben wen man fährt und es soll nicht mehr Mühe machen als das Schreiten“. Das definiert auch den Grund, warum sich heute immer mehr Menschen für einen Micro Tretroller entscheiden: Nämlich um bequemer als zu Fuß eine Strecke zurückzulegen.

Bis der Micro Tretroller erfunden wurde, vergingen jedoch noch viele Jahre. Er entstammt einer Idee von Lehrlingen, die in den Sulzer-Werkstätten in Winterthur arbeiteten. Ihr Lehrmeister Edmundo Duarte entwickelte daraus 1992 den ersten Mini-Klapproller, eines dieser Modelle befindet sich heute im Landesmuseum Zürich. Der Aufbau eines Micro Tretrollers ist denkbar einfach:

  • Er besteht aus zwei Rollen – sie können auch bei den Micro Modellen unterschiedlich groß sein
  • Sie sind mit einem Rahmen verbunden
  • Auf der Trittfläche wird ein Bein abgestellt
  • Außerdem verfügt der Micro Tretroller über eine Bremse: bei manchen Modellen ist sie am Lenker befestigt, andere wiederum werden mit dem Fuß am Hinterrad gestoppt
  • Der Lenker des Micro Tretrollers ist in der Regel höhenverstellbar

Micro Tretroller fahren: die ersten Schritte

Einen Micro Tretroller zu fahren ist deutlich einfacher als du vielleicht denken magst. Schon Kinder lieben es mit dem Tretroller, um den Block zu flitzen. Am besten probierst du deinen Micro Tretroller zum ersten Mal aus, wenn du Zeit und Ruhe dazu hast. Stelle dich mit einem Fuß auf das Trittbrett und stoße dich mit dem anderen vom Boden ab. Am besten gehst du am Anfang sachte vor damit die Geschwindigkeit für dich kontrollierbar bleibt.

Profis stoßen sich drei bis sieben Mal ab und stellen dann das zweite Bein auf das Trittbrett, um den Schwung auszunutzen. Du wirst jedoch nach einiger Zeit feststellen, dass du bald deine individuelle Technik entwickelst. Am effektivsten ist, wenn du nur die Zehenspitzen und den Ballen zum Schwungholen einsetzt. Da du mit einem Bein immer Bodenkontakt hast, ist es wirklich einfach Micro Tretroller fahren zu lernen. Die Bremsen geben dir ein Gefühl der Sicherheit. Es ist empfehlenswert, die ersten Bremsmanöver auf sicherem Terrain auszuprobieren und nicht wenn du es eilig hast.

Micro Tretroller Fahren bietet viele Vorteile

Tretrollerfahren ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch gesund. Die Bewegung schont die Gelenke, da alles fließend abläuft und du nicht wie beim Laufen aufprallst. In der Ebene ist Micro Tretroller Fahren nicht so anstrengend wie bergauf, bei Steigungen kommst du möglicherweise ganz schön ins Schwitzen. Am Anfang bekommst du vielleicht einen leichten Muskelkater, weil ganz andere Muskelpartien beansprucht werden als in anderen Sportarten. Wenn möglich, wechsle den Fuß ab, mit dem du Schwung holst. Dann trainierst du nämlich beide Beine im selben Ausmaß.

Micro Tretroller gibt es in verschiedenen Farben und Ausführungen, es ist garantiert das richtige Modell für deinen Geschmack dabei. Für welches du dich entscheidest, hängt unter anderem davon ab wofür du den Scooter verwenden möchtest. Geht es auch auf unebene Wege, sind Varianten mit größeren Luftreifen ideal. Sie bieten guten Fahrkomfort, damit kommst du auch auf festen Feldwegen weiter.

Mit dem Tretroller überwindest du Strecken deutlich schneller als zu Fuß: Beim normalen Gebrauch in der Ebene erreichst du eine Geschwindigkeit von rund 15 Stundenkilometern, mit guter Kondition und etwas sportlichem Ehrgeiz sind sogar Geschwindigkeiten von 20 km/h und mehr möglich. Somit kommst du rascher zur Arbeit oder an andere Orte. Auch für den Weg zur U-Bahn oder zur Haltestelle eines anderen öffentlichen Verkehrsmittels bietet sich ein Micro Tretroller an. Ein großer Pluspunkt ist, dass du viele Micro Tretroller zusammenklappen kannst. Somit passen sie in größere Sporttaschen und können auch in kleinen Wohnungen problemlos aufbewahrt werden. Tretroller zu fahren macht übrigens zu jeder Jahreszeit Spaß.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1206 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.