Patchmanagement für SCCM

Patchmanagement für SCCM
Bigstock I Copyright: Rido81
Anzeige

Mit dem System Center Configuration Manager von Microsoft kann Software mit ihren Lizenzen verwaltet oder eine Fernwartung übernommen werden. Zudem kann über den Manager auch das Patchmanagement abgewickelt werden – einziger Hacken am System Center Configuration Manager ist, dass Drittanbieter kaum bis gar nicht unterstützt werden. Begrenzt kann darüber auch Anti-Schad-Software verwaltet werden, die Überwachung anderer Tools ist damit aber nicht möglich. Dies ist besonders ärgerlich, da der System Center Configuration Manager eigentlich die Wartung vereinfachen soll, der Aufwand steigt allerdings wieder, wenn nicht Drittanbieter unterstützt werden. Eine Lösung bietet Patch vor SCCM, das als Plug-in auch Software von Drittanbietern verwalten kann.

Warum sind regelmäßige Patches wichtig?

Patches gibt es aus unterschiedlichen Gründen. Mit einem Patch können Fehler oder Sicherheitslücken behoben werden. Vor allem das Schließen von Sicherheitslücken ist besonders wichtig bei Software, denn darüber ist jeder Nutzer angreifbar, der eine Software nutzt, die Sicherheitslücken aufweist. Während der Schaden durch solche Sicherheitslücken bei privaten Nutzern eher begrenzt ist, können Unternehmen dadurch hohe Schäden entstehen. Nicht nur der direkte Diebstahl von Daten kann durch Sicherheitslücken begünstigt werden, auch indirekte Faktoren wie der Vertrauensverlust gegenüber dem Kunden ist oft nicht zu beziffern.

Ein Patch kann aber auch die Funktionen einer Software erweitern oder durch aktuelle Funktionen ersetzen. Vor allem bei Tools mit Anbindung an ein Netzwerk sind regelmäßige Patches oft unerlässlich, damit sie aktuellen Technologien angepasst werden. Je nach verwendeten Programmen können so innerhalb einer Woche gleich mehrere Dutzend Patches fällig sein.

Aufwendiges Patchmanagement durch unterschiedliche Anbieter

Der System Center Configuration Manager würde theoretisch sehr viele Aufgaben rund um das Patchmanagement erfüllen, würde er nicht fast ausschließlich auf eigene Software beschränkt sein. Obwohl die Produktfamilie von Microsoft sehr groß ist, verwenden Unternehmen nicht nur Software von diesem Entwickler. Produkte von Microsoft sind in Unternehmen mittlerweile zwar Standard, dennoch wird die Palette je nach Branche mit zahlreichen weiteren Tools ergänzt.

Das Patchen selbst ist weniger aufwendig, mühsamer ist es, sich die einzelnen Patches von den Seiten der Drittanbieter zusammen zu suchen. Der Aufwand ist sehr hoch, denn es muss die richtige Version ausgewählt werden und gelegentlich sind noch weiter Daten notwendig, damit die Patches heruntergeladen werden.

Plug-in erweitert die Funktionalität

Mit dem Plug-in für den System Center Configuration Manager können zukünftig auch Tools von Drittanbietern über den Manager gepatcht werden. Dies bietet viele Vorteile wie eine große Zeitersparnis. Das mühsame Zusammentragen der Patches von einzelnen Anbietern entfällt und können zentral über den Manager installiert werden. Besonders in Bezug auf die Sicherheit kann das Plug-in punkten, denn Patchintervalle werden nicht mehr so einfach übergangen. Dies ist sehr wichtig, wenn ein Patch beispielsweise sicherheitsrelevante Änderungen enthält.

Sicher patchen

Ein Vorteil vom Plug-in ist, dass sich Nutzer sicher sein können, dass die Patches selbst auch sicher sind. Jeder Patch von Drittanbietern wird vorab überprüft. Bevor ein Patch in der Download-Datenbank zur Verfügung gestellt wird, wird er vorab überprüft. Dies ist für Unternehmen insofern von Vorteil, da Softwarehersteller oft selbst ihre Sicherheitsstandards lockern. Besonders bei Apps ist dies der Fall, die dann plötzlich auf bestimmte Nutzerdaten zugreifen, die für die Anwendung nicht relevant sind. Durch die Überprüfung der Patches können sich die Nutzer auch sicher sein, dass ein Patch keine negativen Auswirkungen hat.

Unternehmensweite Sicherheit erhöhen

Das Plug-in für SCCM ist ein wichtiger Baustein in der IT Sicherheit im Unternehmen. Der System Center Configuration Manager informiert Nutzer mit dem Plug-in über anstehende Patches von Drittanbietern über einfache Meldungen am Dashboard. Es können individuelle Richtlinien für die Installation von Patches erstellt werden, die vom Unternehmen vorgegeben werden. Das Plug-in erhöht nicht nur die Sicherheit der IT Systeme, sondern spart langfristig auch Kosten. Das Patchmanagement wird effizienter gestaltet, wodurch personelle Ressourcen sinnvoller eingesetzt werden können.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1143 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.