Dir tut vor lauter Zocken der Rücken weh? 5 Tipps gegen Rückenschmerzen bei Gamern

Rückenschmerzen bei Gamern
Fotolia | Urheber: Monika Wisniewska
Anzeige

In den meisten Berufen ist heute stundenlanges Sitzen erforderlich. Viele Menschen arbeiten den ganzen Tag hinter dem Bildschirm und stehen in stressigen Zeiten kaum auf. Sie leiden vermehrt an Rückenverspannungen, ein Problem das auch passionierte Gamer kennen. Immerhin kann es schon passieren, dass man beim Zocken die Zeit vergisst und mehrere Stunden in gebückter Haltung vor der Spielkonsole, dem PC oder Laptop verbringt. Viele sind so sehr von dem Spiel gefangen, dass sie gar nicht merken wie sehr der Rücken bereits schmerzt. Sollte es dir genauso gehen, siehst du dich am besten nach einem ergonomischen Gaming Stuhl um.

Tipp 1: Sich mit den Vorzügen eines ergonomischen Gaming Stuhls befassen

Du merkst, dass du dich nach einer längeren Spielesession nicht mehr rühren kannst? Dann nimm doch einmal genau den Sessel unter die Lupe, auf dem du mehrere Stunden pro Tag verbringst. Viele davon sind nämlich nicht auf die Bedürfnisse von Spielern ausgerichtet. Ein ergonomischer Gaming Stuhl hingegen weist folgende Merkmale auf:

  • Stützende Polsterung
  • Rückenschoner
  • Ausreichende Federung
  • Höhenverstellbar
  • Bequeme und ebenfalls verstellbare Armlehnen

Die Anforderungen an einen Gaming Stuhl sind noch weit höher als bei einem normalen Bürosessel. Immerhin brauchst du beim Spielen ja Bewegungsfreiheit, um all die Abenteuer deines virtuellen Helden am Monitor mitmachen zu können. Besonders wichtig für längeres Sitzen ist eine entsprechende Rückenpolsterung, die den ganzen Körper stützt. Bei hochwertigen ergonomischen Gaming Stühlen gibt es darüber hinaus auch Kopfstützen und Abstellflächen für die Füße. Hier findest du eine Liste von ergonomischen Gamingstühlen in verschiedenen Preisklassen, mit denen du deinen Rückenschmerzen vorbeugen kannst.

Tipp 2: Welcher ergonomischer Gaming Stuhl ist der richtige für dich?

Du bist von den Vorzügen eines ergonomischen Gaming Stuhl überzeugt, weißt aber nicht genau für welches Modell du dich entscheiden sollst? Ein Blick in das Internet genügt und du wirst von der Fülle von Angeboten überrascht sein. Bei der Kaufentscheidung solltest du dich jedoch nicht nur von den ansprechenden Designs leiten lassen, sondern auch deine Größe und dein Gewicht mit einbeziehen. Es gibt Modelle, die speziell für kleine Gamer mit bis zu 1,7 Meter Körpergröße konzipiert sind also auch andere, wo sich Riesen über 1,9 Meter wohlfühlen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Material. Zwar werden heute immer weniger Büro- und Gaming Stühle aus Stoff produziert, zu haben sind sie jedoch immer noch. Auf einem ergonomischen Gaming Stuhl aus Stoff hast du es immer warm, außerdem schwitzt du darauf nicht so schnell. Allerdings lassen sich Flecken nur schlecht von dem Material entscheiden. Immerhin kühlen sich Gamer beim Spiel gerne mit einem Getränk ab oder nehmen Snacks zu sich, da kann es leicht passieren, dass etwas davon auf dem Stuhl landet. Von einem ergonomischen Gamer Stuhl aus Kunststoff wischt du Flüssigkeiten und anderen Schmutz ganz einfach ab. Allerdings sind sie weniger Atmungsaktiv und du schwitzt relativ schnell. Besser geht es dir in diesem Punkt auf einem Sessel aus Echtleder – allerdings musst du dafür tiefer in die Tasche greifen.

Tipp 3: Richtig sitzen auf dem ergonomischen Gaming Stuhl

Der teuerste und technisch am besten ausgestatte ergonomische Gaming Stuhl hilft dir nicht weiter, wenn du schlampig darauf sitzt. Manche Spieler neigen dazu, sich in spannenden Situationen vorne auf die Kante des Sessels zu setzen, um noch besser am Geschehen teilhaben zu können. Das ist jedoch ein großer Fehler, weil dabei die rückenschonenden Elemente des Sessels im wahrsten Sinne des Wortes nicht zum Tragen kommen können. Bei der Einstellung des ergonomischen Gaming Stuhls ist darauf zu achten, dass die Füße den Boden berühren. Wenn du zwischendurch deine Ellenbogen auf die dafür vorgesehenen Stützen auflegst, entspannst du automatisch deine Schultern. Achte darüber hinaus darauf, dass du die Schultern vor lauter Anspannung nicht permanent hochziehst.

Tipp 4: Aufstehen vom ergonomischen Gaming Stuhl lohnt sich

Auch wenn das Spiel noch so spannend ist, lege zwischendurch eine Pause ein, um den Körper wieder in eine aufrechte Position zu bringen. Auch einige Minuten Zeit für Lockerungsübungen sollten immer sein. Schüttle deine Arme aus und mache ganz simple Schulterkreise. Auch Nickbewegungen mit dem Kopf sind vorteilhaft, weil du dabei den Nacken lockerst. Strecke die Arme in alle Richtungen aus und wechsle dabei immer wieder zwischen Spannung und Erholung. Wer sanfte Übungen in den Spielenachmittag einfließen lässt, leidet weniger an Rückenverspannungen.

Tipp 5: Runter vom ergonomischen Gaming Stuhl und raus in die Natur

Wahre Zocker werden es nicht gerne höhen, der Gesundheit zuliebe solltest du jedoch regelmäßig deine Spielsession verschieben und davor eine Runde joggen oder Radfahren gehen. Somit schaffst du einen sinnvollen Ausgleich zum ständigen Sitzen und stärkst dabei deine Muskulatur. Wenn du dich dreimal pro Woche für mindestens 30 Minuten bewegst, spürst du bald wie Rückenschmerzen nachlassen. Auch gezielte Kräftigungsübungen sind zu empfehlen. Triff dich doch mit deinen Zockerfreunden im Fitnesscenter und mache einen Termin mit einem kompetenten Trainer aus. Dieser zeigt dir genau jene Übungen, die den Rücken und Rumpf stärken. Auch die Bauchmuskeln sind maßgeblich daran beteiligt, dass dir bei längerem Sitzen nichts weh tut. Außerdem wirst du bemerken, dass du dich nach dem Sport an der frischen Luft oder im Fitnessstudio wieder besser konzentrieren kannst.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 778 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

1 Kommentar

  1. Betrifft zwar nicht nur Gaming aber ja, ist ein allgemeines Gesellschaftsproblem. Das mit dem Stuhl ist das A und O, da hast du Recht, ist inzwischen ja auch eine riesige Branche entstanden, die ergonomische Mäusem Tastaturen, stehende Bildschirme und eben auch passende Stühle anbietet. Die Vorteile sind ja eindeutig und die Anschaffung, gerade für Vielsitzer, auch wirklich sinnvoll aber das echte Problem ist ja, dass die Jobs heute meistens auch sitzend sind und wer beim einen wenig Bewegung macht, hat sonst auch keinen Ausgleichssport und schon gar keine Pause – die kriegt man im Beruf ja ohnehin nicht. :-/ Gute Ratschläge, wer mehr Ablenkung kriegt, wird auch weniger Augenschmerzen kennen.

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.