Zahlreiche Sehenswürdigkeiten bei der Städtereise nach Novi Sad erkunden

Novi-Sad Zahlreiche Sehenswürdigkeiten bei der Städtereise nach Novi Sad erkunden

Novi Sad, die zweitgrößte Stadt in Serbien, befindet sich nordwestlich des Landes am weitläufigen Ufer der Donau, 75 Kilometer von Belgrad entfernt, und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Highlights, die sie ideal für eine Städtereise machen. Hier vermischen sich verschiedene Nationalitäten, Religionen und Kulturen und eine ungewöhnliche Geschichte, die es zu erkunden gibt. Auch wenn es die zweitgrößte Stadt in Serbien ist, ist es dennoch ein Ort, in dem es möglich ist, sich ohne Stress und Hektik in zahlreichen verschiedenen Restaurants, Kneipen und Diskotheken zu amüsieren und die vielen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Festung Petrovaradin bei der Städtereise nach Novi Sad entdecken

Novi Sad gehört zur Provinz Vojvodina und zu den beliebtesten Touristenzielen in Serbien. Der Höhepunkt der Stadt ist die Festung Petrovaradin, welche das Wahrzeichen ist. Eine monumentale Architektur, ein Labyrinth aus Tunneln und unterirdische Galerien bilden einen faszinierenden Teil davon. Die eindrucksvolle Festung gehört zu den größten und besterhaltenen Festungen in Europa. Das Wahrzeichen thront auf einem Hügel, weit über der Donau und gehört zu den wertvollsten historischen Kulturgütern des Landes. Nach der turbulenten Vergangenheit gibt es hier heutzutage Cafés und Künstlerateliers. Auf der Festung findet zudem seit dem Jahr 2000 das jedes Jahr stattfindende „größte Festival von Serbien“ * https://www.derneuemann.net/exit-festival/4984 statt. Das Exit Festival ist das größte Balkan Musikfestival, wird aufgrund des riesigen Erfolgs alljährlich im Sommer wiederholt. Es zeichnet sich durch eine riesige musikalische Vielfalt aus.

Weitere Sehenswürdigkeiten bei der Städtereise nach Novi Sad entdecken

Doch Novi Sad hat auf der Städtereise viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, beispielsweise den schönen Platz der Freiheit, der den Mittelpunkt der Stadt bildet und der Knotenpunkt der Fußgängerzone ist. Zahlreiche Sitzbänke und Cafés laden hier zum Verweilen ein. Das Stadtzentrum wurde im barocken Stil erbaut. Es bildet mit den schmalen Straßen und den Gebäuden ein ganz besonderes Ambiente. Hier gehört neben der Festung auch zu den bedeutendsten Bauwerken das sehenswerte Rathaus, das im Neo- Renaissance Stil erbaut ist. An der Fassade zeigen sich eindrucksvolle allegorische Figuren und das Wappen der Stadt Novi Sad. Das Innere ist mit Gemälden und Stuck geschmückt. Im Stadtzentrum kannst du drei besonders herausragende Gebäude bestaunen: Diese sind neben dem Rathaus die Kirche Maria Namen sowie das eindrucksvolle Monument von Svetozar Miletić.

Besondere Attraktionen bei der Städtereise nach Novi Sad

Gebiet vom so genannten Onkel Jova Zmaj

Die Straßen von Dunavska und Zmaj Jovina stellen mit den mehrfarbigen Häusern, den wunderschönen Palastfassaden sowie den kleinen Seitenstraßen und Gassen einen malerischen Teil der gern besuchten Fußgängerzone dar. In diesem interessanten Stadtteil können beispielsweise der Bischofspalast bestaunt oder die Kirche St. Georg besucht werden. Im Donau Park, der grünen Insel der schönen Stadt, die entlang der Dunavska Straße verläuft, kann am Ende des Parks das Vojvodina Museum besucht werden.

Platz der Galerien

Auf diesem Platz befinden sich die größten Schätze von Novi Sad: die Gedenksammlung, mit der Pavle Beljanski geehrt wird, die Matica Srpska Galerie sowie die beeindruckende Sammlung von Rajko Mamuzić. Hier kommen Kunstliebhaber voll auf ihre Kosten. In der Matica Srpska Galerie können Ausstellungen von nationaler Kunst aus dem 16. bis ins 20. Jahrhundert bewundert werden.

Jüdische Straße

Die Synagoge dient heutzutage als elitäre Konzerthalle. Dieses Gebäude begeistert mit einer atemberaubenden Schönheit. Es fungiert als ein Denkmal für die zahlreichen Mitglieder der jüdischen Gemeinde. Sie mussten im zweiten Weltkrieg sterben. Hier gibt es für die Touristen speziell ausgewählte Programme, mit denen sie mit dem Erbe der jüdischen Bevölkerung vertraut gemacht werden und sie einen guten Einblick erhalten. In der jüdischen Straße kann zudem das serbische Nationaltheater besucht werden.

Donau Perlen

Die Donau Perlen sind, wie es der Name bereits verrät, der größte Stolz von Novi Sad. Der übersichtliche Sandstrand bietet einen direkten Blick auf die Freiheitsbrücke. Direkt gegenüber vom Strand ist die so genannte Fischerinsel. Ein Teil des wunderschönen Ufers blickt auf die Festung. Am Kai befindet sich zudem ein weiteres Wahrzeichen: das „Familien Monument“, das der zahlreichen Opfer des zweiten Weltkriegs gedenkt.

Schätze des Fruška Gebirges

Der gern besuchte Nationalpark des Fruška Gebirges, der für die Bewohner ein wahrer Zufluchtsort ist, bietet genügend Möglichkeiten zum Erholen und Genießen der traumhaften Landschaft. Auch die nahe gelegenen interessanten Klöster Beočin und Rakovac sind einen Besuch wert. Sie befinden sich an den Hängen des Nationalparks. Das Kloster Kovilj liegt ebenfalls im Stadtgebiet.

Feste bei der Städtereise nach Novi Sad besuchen

Die Stadt Novi Sad bietet nahezu ganzjährig bedeutende Festspiele. Dazu gehören:

  • im April das Musikfest „Nomus“,
  • Ende Mai das beliebte Theater-Festival „Sterijino Pozorie“
  • Kinderfest „Tmajeve Decije Igre“
  • Marathonlauf durchs Fruska Gora
  • Exit Festival im Sommer, das größte Balkan-Festival
  • Film-Festival im September
  • Jazz-Festival im Dezember

Auch das Nachtleben ist in Novi Sad sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Es gibt zahlreiche Bars, kleine Lokale und größere Clubs, in denen die interessanten Tage ausklingen können.

Fazit

Eine Städtereise nach Novi Sad ist vielseitig, abwechslungsreich und aufregend zugleich. Hier wird für jeden das passende geboten, um eindrucksvolle und unvergessliche Eindrücke zu sammeln. Die Stadt zeichnet sich durch eine sehr gelungene Mischung aus faszinierender Kultur und Freizeit aus. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in diesem Urlaubsort sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Ein Novi Sad Urlaub bedeutet, die Vielseitigkeit zu genießen, denn es gibt kaum ein anderes Ziel, das so vielfältig ist wie die Stadt Novi Sad. Hier wechseln sich stille Orte mit belebten Ecken und Plätzen ab. Das Gleiche gilt für Kultur und Geschichte, aber auch Spaß und Entspannung. All das ist in Novi Sad allgegegenwärtig.

Über Der Philosoph (485 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen