7 Tipps für mehr Sicherheit bei der Online Bezahlung per Kreditkarte

Sicherheit bei der Online Bezahlung per Kreditkarte
Bigstock I Copyright: neuravnoveshenui
Anzeige

Cybercrime bei auch im Jahr 2020 auf dem Vormarsch. Während die Zahlen von Kriminalität im Internet nach wie vor nach oben gehen, muss man als Konsument handeln. Denn wer untätig bleibt, was die Sicherheit der eigenen Nutzung der Kreditkarte betrifft, der wird dies möglicherweise mit einem höheren Risiko, betrogen zu werden, bezahlen müssen. Hier sind gleich 7 wertvolle Tipps für mehr Sicherheit bei der Online-Bezahlung per Kreditkarte.

Viele Menschen verwenden gleich mehrere Kreditkarten. Egal ob dies Business-Karten, oder private Kreditkarten sind, oder auch Debit-Karten – mit jeder weiteren Kreditkarte, die Sie online nutzen, steigt grundsätzlich Ihr Risiko, Schaden zu erleiden. Dementsprechend sollte man grundsätzlich nach Möglichkeit auf möglichst wenige Accounts setzen, wenn man online mit der Kreditkarte bezahlen möchte. Im Idealfall verwendet man gar nur eine einzige Kreditkarte, um im Internet Dinge zu erwerben. Auch wenn dies nicht immer ganz einfach ist – es zahlt sich aus, um die Sicherheit in diesem Bereich zu vergrößern.

Ein grundsätzlicher Tipp, um im Internet sicher surfen und shoppen zu können, ist sichere Passwörter zu verwenden. Dies gilt auch bei der Nutzung von Kreditkarten. Im Idealfall verwendet man die vom System vorgeschlagenen Passwörter, die per Zufallsgenerator generiert werden, und die ein sehr hohes Maß an Sicherheit bieten.

Auf keinen Fall sollten Sie stets dasselbe Passwort verwenden, ganz egal welche Plattform Sie gerade nutzen. Auch Dinge wie Geburtsdaten und Initialen sollten unbedingt vermieden werden, denn solche Kombinationen können von Hackern auf relativ einfache Art und Weise geknackt werden. Ein sicheres Passwort hat zumindest 8 Stellen, und weist sowohl Zahlen als auch Buchstaben auf, sowie ein Sonderzeichen. Idealerweise verwenden Sie zumindest auch einen Großbuchstaben.

Ein weiterer Aspekt, der Ihre Sicherheit beim online Bezahlen mit der Kreditkarte erhöhen kann, ist die Nutzung virtueller Kreditkarten. Viele Dienstleister bieten solche virtuellen Kreditkarten an. Fragen Sie auch bei Ihrer Bank an, oder ein ähnliches Angebot genutzt werden kann. Der Vorteil einer solchen virtuellen Kreditkarte ist, dass diese lediglich für online Zwecke genutzt wird. Und im Falle eines Verdachts auf Missbrauch, kann diese virtuelle Kreditkarte problemlos gesperrt werden, ohne dass die eigentliche Kreditkartennummer davon beeinträchtigt wird.

Auch bei Services wie etwa im Online-Sportwetten empfiehlt es sich, auf eine virtuelle Kreditkarte zu setzen. Anbieter wie Casumo.com erlauben dies selbstverständlich.

Chrome Browser haben längst bedingungslos eine Barriere vor allen Web-Sites errichtet, die nicht mit einem Sicherheitszertifikat ausgestattet sind. Eine sichere Webseite erkennt man daran, dass deren URL nicht mit HTTP beginnt, sondern mit HTTPS. Es steht hierbei das S für Sicherheit. Wenn man sich daran orientiert, und nur auf solchen Websites surft, die HTTPS haben, dann kann man bereits dazu beitragen, das Risiko zu verringern, auf einer betrügerischen Seite gelandet zu sein, welche danach trachtet, die virtuellen Daten des Users auszulesen.

Ein weiterer Tipp ist, ausschließlich in sicheren Netzwerken einzukaufen. Vermeiden Sie es unbedingt, auf WLAN-Angeboten wie etwa Flughäfen oder Bahnhöfen, oder ähnlichen öffentlichen Netzwerken, Kreditkartendaten einzugeben. Denn solche Netzwerke sind nicht selten ein Paradies für Hacker, die nur darauf lauern, dass Menschen dort versuchen, solche Daten freizugeben. Für Hacker ist es relativ einfach, über solche Netzwerke auch in Ihren Rechner einzudringen.

Ein weiterer Tipp, um Cybercrime wie dem Diebstahl von Kreditkartendaten weitgehend zu entrinnen, ist das Einkaufen ausschließlich auf vertrauenswürdigen Websites, und im Idealfall solchen, die Sie bereits kennen. Gruß online Retailer wie Amazon oder Ebay tun besonders viel, um die Sicherheit für ihre User zu vergrößern. Außerdem können Sie bei solchen Seiten sicherstellen, dass diese von sich aus keine fragwürdig kriminellen Aktivitäten durchführen.

Falls Sie nachlässig mit der Installation von Updates sind, so sollten Sie dies, falls Sie an Sicherheit im Internet interessiert sind, unbedingt überdenken. Denn Software Updates sind vor allem Sicherheitsupdates. Es mag manchmal etwas nervig sein, wenn man alle paar Wochen ein Update durchführen muss. Denn dieses dauert stets eine gewisse Zeit, und erfordert Geduld, die man nicht immer sehr einfach aufbringen kann. Allerdings sind Geräte, die ausschließlich aktuelle Software installiert haben, deutlich sicherer als solcher, die nicht mit neuesten Software-Varianten aufwarten können. Je aktueller die Updates, umso sicherer die Software und auch die Hardware.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1310 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.