Singlebörsen: Alternative oder Zeitverschwendung?

Singlebörsen Singlebörsen: Alternative oder Zeitverschwendung?

Das Internet hat sich zu einer festen Größe im Alltag entwickelt. Wir erledigen online unseren Schriftverkehr, verabreden uns in Netzwerken mit Freunden, buchen Reisen und machen Einkäufe. Aber taugt die virtuelle Welt auch für die Partnersuche? Das richtet sich nach den eigenen Ansprüchen.

Wenn du davon ausgehst, in einer Singlebörse sofort die Liebe deines Lebens zu finden, könntest du enttäuscht werden. Wenn du dich aber ungezwungen und neugierig auf das virtuelle Pingpong einlassen kannst, besteht die Chance, die Nadel im Heuhaufen zu entdecken.

Die Vor- und Nachteile beim Daten über eine Singlebörse

Singlebörsen sind nichts für Schreibfaule und Ungeduldige. Das Kennenlernen läuft über Nachrichten und Chats. Es können Monate vergehen, bis man sich auch im realen Leben treffen möchte. Gute Portale arbeiten mit umfangreichen Profilen. Es lohnt sich, seine Aufmerksamkeit nicht nur den dort bereitgestellten Fotos zu widmen. Auch wenn Optik und Typ Hauptkriterien für die Partnerwahl sind, können zweidimensionale Fotos nie den ganzen Menschen abbilden. Verlässlicher sind Charaktereigenschaften und Vorlieben. In der Realität könntest du nur langsam herausfinden, ob dein Gegenüber zu dir passt. Die Profile einer Singlebörse bieten dagegen genügend Informationen, um eine intelligente Vorauswahl zu treffen. Der Nachteil liegt darin, dass nicht jeder, der sich hier anmeldet, auch im Einklang mit der Wahrheit handelt. Das Risiko, hinter Profil und Fotos, auf eine den bisherigen Vorstellungen kaum entsprechende Person zu treffen, besteht immer. Seriöse und deshalb zumeist kostenpflichtige Portale versuchen, offensichtlichem Missbrauch vorzubeugen. Aber sie ersetzen nicht dein eigenes Bauchgefühl, das dich am besten vor Enttäuschungen schützen kann. Ein gesundes Maß an Skepsis gehört dazu und wie bei der reellen Partnersuche auch solltest du die rosarote Brille zwischendurch bewusst absetzen und beiseitelegen.

Gibt es ein Patentrezept zum erfolgreichen online Flirten?

Die Gesetzmäßigkeiten einer Partnersuche im echten Leben lassen sich auch auf das online Dating übertragen. Allerdings ist das Geschehen auf einem Partnerportal transparenter dargestellt. Deshalb hat Netzsieger in einem umfangreichen Test die besten Sigelbörsen bewertet. Sobald du dir dein passende Partnerportal ausgewählt hast, solltest du um das Aufkommen von Missverständnissen zu vermeiden, einem digitalen Flirt zwei Prinzipien voranstellen: Authentizität und Klasse. Deine Vorstellungen und Wünsche müssen dem Gegenüber von Anfang an klar sein, sonst könntest du dich in der unangenehmen Situation wiederfinden, dass eine vielleicht unaufrichtige Handlung ohne dein Einverständnis öffentlich gemacht wird.

Auch wenn du in romantische Begeisterung verfällst, bleibt es wichtig, sich ehrlich und sachlich zu präsentieren. Nichts ist enttäuschender als eine Partnerschaft, in der du dich der Harmonie wegen dauerhaft verstellst oder über Eigenarten hinwegsiehst, die dich auf lange Sicht unzufrieden machen würden.

Für das Flirten an sich gilt: Nimm dir Zeit, dein Gegenüber anhand des Profils genau zu studieren. So erhältst du gleichzeitig Anregungen für die erste Kontaktaufnahme.

Wahllos verschickte E-Mails mit dem Wortlaut: „Hey, woher kommst Du?“, werden kaum gelesen und drängen dich schnell in eine Schublade, langweilig und aufgesetzt wirkende Formbriefe können höchstens ein Gähnen entlocken und unzählige, quer laufende Konversationen lassen dich den Überblick verlieren. Auch wenn die Fülle an Möglichkeiten auf einer Singlebörse überwältigend wirkt, solltest du nicht vergessen, was du dir selbst von deinem zukünftigen Partner erhoffst: echtes Interesse und Anteilnahme. Das gilt für die virtuelle Suche ebenso wie für das echte Leben.

Womit erklärt sich die heutige Beliebtheit von Singlebörsen?

Ein großer Reiz liegt in der Erreichbarkeit. Nach einem ermüdenden Arbeitstag sind wir nicht mehr gezwungen, uns aufzuraffen und in örtlichen Lokalitäten auf das Treffen mit interessanten Leuten zu hoffen. Wir gehen in Jogginghose von unserem Lieblingssessel aus online, haben eine riesige Auswahl und werden, wenn wir es in der Vorbereitung geschickt angestellt haben, trotzdem nicht übersehen. Schüchternen Menschen fällt es leichter, vom Bildschirm aus auf Andere zuzugehen und die Person aus der weit entfernten Stadt, die sich im Laufe der Zeit als perfekt für uns herausstellt, hätten wir vielleicht nie getroffen, hätte sie uns nicht vom Profil einer Singlebörse aus angelächelt. Trotz all dieser Vorteile lässt sich die Liebe auch in modernen Zeiten nicht planen und manchmal treffen wir sie in ganz unerwarteter Weise beim Einkaufen oder beim Müll hinaustragen.

Über Der Philosoph (486 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen