Mit der passenden Begleitung ins Nachtleben

Begleitung ins Nachtleben
Bigstock I Copyright: Milkos

Wo findet Mann eine nette Dame, mit der er nicht nur einen angenehmen Abend verbringen kann? Die Zeiten ändern sich und Romanzen und Beziehungen werden heute auf ganz anderen Wegen angebahnt als früher. Doch einiges ist auch über die Jahre gleichgeblieben.

Die Freundin eines Freundes, die Cousine eines Bekannten oder die BFF der Schwester: Eine Möglichkeit, jemanden kennenzulernen, ist, offen mit dem Wunsch nach Beziehung umzugehen. Wer seinem Umfeld signalisiert, dass er bereit ist, verkuppelt zu werden, kann oftmals Glück haben. Denn eure Freunde und Verwandten kennen euch manchmal besser als ihr selbst! Wenn sie euch eine Frau präsentieren, mit der ihr es “mal versuchen” könntet, solltet ihr auf keinen Fall Nein sagen!

Manchmal hat man einfach kein Glück und die Richtige lässt länger auf sich warten. Doch das ist längst kein Grund, allein ins Nachtleben zu starten. Wer sich nicht scheut, für ein paar nette Stunden Geld auszugeben, kann zum Beispiel eine Heiße Begleitung aus Stuttgart buchen. Die professionellen Ladies versprechen angenehme Unterhaltung in jeder Situation und stehen nicht nur für eine Bettgeschichte zur Verfügung, sondern rauschen mit euch durch die ganze Nacht.

Der Vorteil? Man weiß genau, was man bekommt, kann sich eine Dame erwählen, die sowohl optisch ansprechend ist als auch stilsicher daherkommt und in der Lage ist, in jedem Ambiente angemessen aufzutreten. Doch ein Escort ist nicht nur ein hübsches Accessoire, sondern sorgt auch selbst für gute Unterhaltung und kann den Abend durch niveauvolle Konversation bereichern.

Die Frage nach der Moral von Bezahldating kann man auch kurz abhaken: Sexarbeit ist ein Job wie jeder andere. Jeder Bauarbeiter oder Bergmann verkauft seine körperliche Arbeit und wird dafür nicht schräg angeschaut. Dienstleistung bleibt Dienstleistung, egal, ob man einen Nagel in die Wand schlägt oder sich nageln lässt.

Nicht erst seit Tinder finden sich im Internet Paare zusammen. Die besten Dating-Portale erlauben, mögliche Partner nach diversen Kriterien und Kategorien auszuwählen. Dabei kann man, je nachdem, was man sucht, schon durch die Wahl der Plattform bestimmen, worauf man aus ist. Während einige Websites niveauvolle Singles zusammenbringen, machen andere keinen Hehl daraus, dass es nur um Sex geht bzw. dass die Vorlieben im Bett das wichtigste Merkmal ist, nach welchem neue Bekanntschaften geknüpft werden.

Wichtig ist, seine Erwartungen realistisch zu halten und nicht auf Fakes hereinzufallen. Bevor ihr euch für ein Dating-Portal entscheidet, recherchiert dessen Bewertungen. Denn viele Angebote ködern Männer mit Fake-Accounts, versuchen sie durch vorgespieltes Interesse heißer Frauen zu halten und ziehen den Nutzern am Ende nur das Geld aus der Tasche. Habt ihr einmal eine Kennenlernumgebung gefunden, in welcher ihr euch wohlfühlt, braucht es vor allem Geduld.

Im Online-Dating geht man davon aus, dass Männer etliche Frauen anschreiben müssen, um einmal eine Antwort zu erhalten, während Frauen gleich mehrere Unterhaltungen parallel führen und sich unter den potenziellen Verehrern die interessantesten herauspicken können.

Wer auf der Suche nach einer längeren Beziehung ist, sollte in seinem Alltag die Augen offenhalten. Die meisten Paare finden sich immer noch im nahen sozialen Umfeld – ob im Sportverein, dem Hobby, als Gartennachbarn oder auf Arbeit. Der große Vorteil: Man hat von Anfang an Gemeinsamkeiten, ähnliche Interessen und oft auch ein ähnliches soziales Niveau. Das sorgt für langfristige Stabilität und ist auch am Anfang eine gute Basis, um anzuknüpfen und sich näher kennenzulernen.

Doch besonders auf Arbeit gilt natürlich: Vorsicht! Ein Flirt benötigt klare positive Signale. Auf keinen Fall sollte ein Gentleman ein “Nein” als “Ja, vielleicht” missverstehen. Eine einzelne Abfuhr muss genügen. Wer nachstochert, macht sich schnell unbeliebt oder bekommt sogar Ärger wegen Belästigung.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1490 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.