Nützliche Tipps gegen einen Kater

tipps gegen kater Nützliche Tipps gegen einen Kater

Alkohol gehört bei einer Party, einem Geburtstag, einem Event etc. bei vielen Menschen dazu, leider auch der so genannte Kater am nächsten Tag, wenn er in einer zu großen Menge konsumiert wurde. Viele kennen ihn. Es ist jener Umstand, der uns in diesem Fall zu den Worten verleiten lässt: Ich trinke nie wieder Alkohol. Der Grund für diesen Gedanken ist das böse Erwachen am nächsten Morgen, der Kater, der durch Kopfschmerzen, einen flauen Magen und Gliederschmerzen gekennzeichnet ist. Die Party war sicher ein Erfolg, das Erwachen am Morgen leider genau das Gegenteil. Du kennst dies wahrscheinlich auch, denn sonst wärst du gerade nicht hier und würdest den Beitrag lesen. Heute möchten wir dir Tipps geben, was du gegen diese Kater-Stimmung tun kannst, damit du die lästigen Symptome so schnell wie möglich wieder loswirst.

Die Kopfschmerztablette ist gegen den Kater nicht unbedingt empfehlenswert

Viele Menschen denken sich bei einem Kater: Erst mal eine Kopfschmerztablette nehmen. Dies ist nach einem übermäßigen Alkoholkonsum jedoch nicht immer empfehlenswert, denn sie reizt den Magen, der ohnehin schon angeschlagen ist, noch zusätzlich. Nachfolgend haben wir für dich Tipps zusammengestellt, wie du einen Kater auch mit natürlichen Mitteln wieder loswirst und vor allem, was noch viel besser ist, du ihn gar nicht erst bekommst.

Vor der Party reichlich schlemmen, um dem Kater vorzubeugen

Vor der anstehenden Party darfst du deinen Körper ruhig mit extra Kohlenhydraten verwöhnen, beispielsweise in der Form von Pizza, Pasta oder Burgern. Die fetthaltige Kost ist zwar sonst eher ein No-Go, wenn es darum geht, auf sein Gewicht und eine gesunde Ernährung zu achten, doch in diesem Fall wird dadurch im Blut die Aufnahme des Alkohols verlangsamt. Auch während der Feier darfst du weiter sündigen, mit Müssen, Salzstangen etc. denn dies versorgt deinen Organismus mit Mineralien und Salzen, welche der Alkohol deinem Körper entzieht. Damit schaffst du eine gute Basis, um einen Kater zu umgehen.

Guter Tipp gegen einen Kater: Süße Drinks meiden

Sehr zuckerhaltige Drinks wie Punsch, Liköre, Sahnecocktails oder Glühwein solltest du meiden, wenn du am nächsten Morgen einen dicken Kopf, sprich den Kater, vermeiden möchtest. Daher solltest du den Abend über am besten bei einem Getränk bleiben, welches wenig Zucker enthält. Der Kopf wird es dir danken, denn es wird ihm eindeutig besser gehen am nächsten Tag.
Zwischendurch sollte ein alkoholfreier Magenbitter getrunken werden. Kräuterauszüge, beispielsweise aus Wermut, Mariendistel oder Artischocke unterstützen die Magen-, Leber- und Verdauungsfunktionen. Auf diese Weise können die Folgen eines Katers gemindert werden.

Abwechselnd ein Glas Alkohol und ein Glas Wasser trinken

Wenn du dir zu jedem Glas Alkohol zusätzlich noch ein Glas Wasser bestellst, dann füllst du deine beanspruchten Reserven leicht wieder auf, da Alkohol dem Körper Wasser entzieht. Dies wirst du auf jeden Fall am nächsten Tag merken, dass es dir dadurch eindeutig besser geht. Am besten ist es, wenn du zusätzlich noch vor dem Schlafengehen eine Flasche Mineralwasser trinkst, denn dies wirkt gegen einen Kater sehr effektiv.

Katerfrühstück, das aus Salz und Vitaminen besteht

Nun ist er da, der grausame Morgen danach und die bereits erwähnten Gedanken: Hätte ich doch bloß nicht so viel getrunken! Nie wieder! Doch auch ein Bereuen hilft nun nicht mehr. Was hilft nun gegen deine Kater-Stimmung? Der Heißhunger auf salziges ist am Tag danach enorm. Verlorene Salze kannst du mit sauren Gurken, Salzstangen, Brühe etc. wieder ersetzen. Die Säure kann zudem den Abbau des Alkohols fördern. Damit ist der erste Schritt getan. Auch Quark mit Honig und Früchten oder Joghurt helfen gegen deinen Kater. Der Fruchtzucker, der sich im Honig befindet, fördert ebenso den Alkoholabbau, während das Obst für die wichtige Portion an Vitamin C sorgt, das dabei hilft, die Leber zu entgiften. Ein Espresso, der einen Schuss Zitronensaft enthält, wirkt ebenso oft Wunder, denn Koffein mit Zitronensäure kann den Kopfschmerz dämpfen. Ein alternativer Tipp ist eine pfeffrige Bloody Marry, natürlich ohne Wodka, aber nach Alkohol steht dir heute wahrscheinlich ohnehin nicht der Sinn.

Pfefferminzöl hilft ebenso gegen deinen Kater

Wenn du noch immer gegen einen dicken Kopf ankämpfst, solltest du dir einige Tropfen verdünntes Pfefferminzöl auf deine Stirn träufeln und zudem damit deine Schläfen und deinen Nacken massieren. Dies wird dir sehr gut tun, denn es entspannt, bringt Frische und die Gedanken werden wieder klar. Zunehmend wird es dir besser gehen.

Auch frische Luft hilft gegen deinen Kater

Durch frische und kalte Luft wird dein Körper mit dem nötigen Sauerstoff versorgt. Daher solltest du entweder gemütlich spazieren oder falls es dein Kreislauf erlaubt, joggen gehen. So schwer es vielleicht auch erst einmal fällt, sich aufzuraffen, danach wird es dir besser gehen. Das Schwitzen durch das Joggen hilft zusätzlich und das Bad im Anschluss tut sein Übriges. Damit kannst du deinen Kater abschütteln.

Tipps gegen die so genannte Alkoholfahne

Die unangenehme Fahne ist nach einem erhöhten Alkoholkonsum berüchtigt: Wenn hierbei Zähne putzen und kräftiges Gurgeln nicht ausreichen, um diese zu beseitigen, kannst du auf Petersilienblätter zurückgegriffen. Das enthaltene Apiol neutralisiert beim Kauen den unangenehm riechenden Geruch. Des Weiteren helfen ein paar Tropfen Zitrone im Mineralwasser, um die Speichelproduktion anzuregen. Wenn du dir nun noch eine Scheibe Ingwer auf deine Zunge legst, dürftest du die geruchlichen Folgen beseitigt haben. Diese Tipps könnten hilfreich sein, wenn der Kater an einem Tag erscheint, wo du dich vielleicht nicht in der Wohnung verkriechen kannst.

Fazit

Dies waren unsere Tipps, was du gegen einen Kater tun oder noch besser, wie du ihm vorbeugen kannst, damit es gar nicht erst so weit kommt. Letzteres ist noch ratsamer, denn dass ein übermäßiger und wiederholter Alkoholkonsum der Gesundheit schaden kann, ist kein Geheimnis. Doch ab und an ein Gläschen in Ehren sollte erlaubt sein und mit den genannten Tipps vermeidest du die Nachwehen des Partyabends und du kannst am nächsten Morgen mit Freuden und nicht mit einem Kater an die Party zurückdenken.

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen