Abfluss Verstopft – was nun?

Abfluss Verstopft
Bigstock I Copyright: AndreyPopov
Anzeige

Wenn der Abfluss verstopft ist, leidet die Lebensqualität. Ein verstopfter Abfluss kann an verschiedenen Bereichen im Haushalt auftreten. Besonders häufig kommen sie in der Küche vor. Was viele nicht wissen ist, dass sich zum Beispiel Fett, das sorglos die Küchenspüle hinuntergelassen wird an den Abflussrohren ansammelt.

Vor allen wenn du heißes Fett einfach in den Ausguss schüttest, kann ein verstopfter Abfluss die Folge sein. Sobald das Fett nämlich in der ersten Rohrbiegung abkühlt, setzt es sich fest und an diesem Punkt sammeln sich dann in weiterer Folge Haare, die ebenfalls hängenbleiben.

Andere Ursachen für eine Rohrverstopfung sind auch Feuchttücher und andere Hygieneartikel, die achtlos in das WC geworfen werden. Viele Stoffe wie auch der Einstreu des Katzenklos, Damenbinden oder Kondome haben im WC nichts verloren. Doch was tun wenn es trotzdem einmal zu einer Rohrverstopfung kommt? Dann können auch Hausmittel helfen.

Abfluss verstopft – einfache Hausmittel

Vielleicht kennst du das Problem: Es ist Wochenende und ausgerechnet dann ist der Abfluss verstopft. Die Möglichkeit in einem Drogerie- oder einem großen Supermarkt einen chemischen Rohrreiniger zu kaufen besteht nicht.

In diesem Fall lohnt es sich den Vorratsschrank in deiner Küche unter die Lupe zu nehmen. Wenn du ab und zu Kuchen selber machst, hast du vermutlich Backpulver zu Hause. Gemeinsam mit Salz und Essig wirkt es als natürlicher Abflussreiniger für die Küche. Vor allem wenn Fett die Ursache für den verstopften Abfluss ist, wirken diese drei Zutaten wahre Wunder.

Ein weiteres einfaches Mittel, wenn der Abfluss verstopft ist, sind Reinigungstabs für den Geschirrspüler: Sie sind ja dazu produziert, Schmutzreste von Besteck, Tellern und Schüsseln zu entfernen. Genau das machen sie auch bei einem verstopften Abfluss. Löse einfach die Tabs in reichlich heißem Wasser auf und leere die Mischung in den Ausguss. Sie zersetzt Fettreste effektiv.

Ist der Abfluss in der Toilette oder in anderen Bereichen deiner Wohnung oder deines Haushalts verstopft, bringt unter anderem die altbewährte Saugglocke die Problemlösung. Damit erzeugst du abwechselnd einen Unter- und einen Überdruck: Festsitzendes Material gerät in Bewegung und kann mit der Spülung entfernt werden.

Ebenfalls in jeden Haushalt gehört eine Rohrreinigungsspirale. Das einfache Gerät wird im Uhrzeigersinn gedreht, bis du den Ort der Verstopfung erreichst. Somit zerteilst du zum Beispiel festsitzendes Klopapier und die Spülung funktioniert wieder einwandfrei. Sollten deine Versuche keine Früchte tragen, kann nur ein professionelles Reinigungsunternehmen helfen.

Seriöse Rohrreinigungsunternehmen finden

Haben alle Versuche, den verstopften Abfluss mit natürlichen oder chemischen Reinigungsmitteln zu reparieren nicht gefruchtet, wirst du vermutlich einen regionalen Installateur Dienst beauftragen. Dabei lässt du lieber Vorsicht walten denn in den Medien hört man immer wieder von Halsabschneidern, die überhöhte Preise verlangen. Sie nützen deine Notsituation aus und lassen sich ihre Dienste teuer bezahlen. Hier einige Beispiele dafür wie manche Betriebe die unangenehme Situation ihrer Kunden ausnützen:

  • Besonders heikel ist die Situation, wenn du am Abend, während der Nachtstunde, am Wochenende oder an Feiertagen den Notdienst benötigst. Generell dürfen sich die Betriebe für Arbeiten, die sie außerhalb ihrer Öffnungszeiten leisten, einen Aufpreis verrechnen. Doch Achtung, dieser Zuschlag darf nicht auf alle Rechnungspositionen angewendet werden
  • Manchmal werden für die Abrechnung zwei verschiedene Parameter herangezogen: Einige Unternehmer verrechnen zum Beispiel sowohl nach Laufmeter als auch nach der Arbeitszeit. Diese „Doppelabrechnung“ ist jedoch nicht erlaubt.
  • Außerdem setzen einige Betriebe teure Geräte auf die Rechnung, die für die Beseitigung der Verstopfung gar nicht benötigt wurden. Kunden tun gut daran,
  • Probleme sind auch vorprogrammiert, wenn das Unternehmen eine Rechnung stellt, obwohl das Problem gar nicht beseitigt wurde.

Ein Vergleich zahlt sich aus

Selbst wenn du dich in einer Notsituation befindest, weil der Abfluss verstopft ist, lohnt es sich kühlen Kopf zu bewahren. In der heutigen Zeit, wo du sicher über das Smartphone, den PC oder den Laptop Zugriff zum Internet hast, ist es kein Problem innerhalb kurzer Zeit einen kompetenten Ansprechpartner ausfindig zu machen.

Die meisten Installateure, die auch eine Rohrreinigung anbieten, betreiben übersichtliche Webseiten wo sie ihre Dienstleistungen vorstellen. Darin findest du eine genaue Aufstellung der Kosten und Informationen darüber, wie sich der Preis zusammensetzt.

Ein guter Tipp ist immer, sich einen Installateur in der Nähe zu suchen. Wer im Internet in der Suchmaschine den Begriff Abflussreinigung eingibt, erhält unzählige Treffer, zum Teil auch mit unschlagbar günstigen Angeboten. Dabei solltest du jedoch bedenken, dass die Unternehmen für die Anfahrt auch Kosten verrechnen.

Gerade bei Notfällen erfolgt die erste Kontaktaufnahme in den meisten Fällen über das Telefon: Du schilderst deine Lage und gibst wenn möglich auch einen Grund an warum der Abfluss verstopft ist. Anhand der Angaben kann dir der Fachmann bereits eine ungefähre Abschätzung der Kosten abgeben.

Wissenswert ist auch, dass sich die Kosten für die Rohrreinigung aus verschiedenen Faktoren zusammensetzen. Normalerweise belaufen sich die Kosten für die Reinigung an sich bei 30 bis 50 Euro.

Dazu werden noch 50 bis 60 Euro pro geleistete Arbeitsstunde berechnet. Besonders übersichtlich sind Angebote mit einer Anfahrtspauschale. In den meisten Fällen wird außerdem die Nutzung von Spezialgeräten auf die Rechnung gesetzt. Wichtig ist auch dich im Vorfeld über die Zahlungsmethoden zu informieren. Auf jeden Fall solltest du eine Rechnung verlangen, wo die einzelnen Posten klar aufgelistet sind.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1262 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.
Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.