Was prägt die Vater Tochter Beziehung und welche Vater Tochter Konflikte können dabei entstehen?

Vater-Tochter-Beziehung

Eine gute Vater-Tochter-Beziehung ist für die Mädels sehr wichtig, doch nicht immer lassen sich Vater Tochter Konflikte vermeiden. Welche dies sind, erfährst du im folgenden Ratgeber. Zudem erhältst du Tipps, wie du diese am besten lösen kannst.

Vater Tochter Beziehung entscheidend, denn der Vater ist der erste und auch wichtigste Mann im Leben der Tochter

Vater-tochter

Für die Töchter ist die Beziehung zum Vater die erste und somit prägendste Verbindung zum Mann, die sie erleben. Dies stellt oftmals in vielfältiger Hinsicht die Weichen für die Zukunft als Frau, beispielsweise bezüglich der Partnerschaft und des Berufs. Väter hüten ihre Mädchen meist gern wie ihren eigenen Augapfel und genauso wichtig ist auch für die Tochter der Vater. Die gute Beziehung zwischen dem Vater und der Tochter ist genau wie die Vater Sohn Beziehung unverzichtbar. Der Papa ist eine gute Hilfe, wenn die Tochter versucht, ihre eigene Identität zu finden. Auch beim Umgang mit den Jungs, also dem anderen Geschlecht, kann er eine gute Unterstützung sein. Mutter und Vater dienen hierbei gleichermaßen als Orientierung. Der Papa nimmt jedoch als das andere Geschlecht eine sehr wichtige Vorbildrolle ein. Kinder lernen durch die Nachahmung, was für die Verhaltensweisen, das Sozialverhalten und Rollenverhalten gilt. Mädchen, die ohne Vater aufwachsen, fehlt es an der Erfahrung, mit dem männlichen Geschlecht umzugehen.

Welche Eigenschaften sind in einer gesunden Vater Tochter Beziehung wichtig?

Tochter-Vater

Psychologen sind sich einig, dass für die Tochter vor allem die Zuwendung, Bestätigung, Anerkennung und der Respekt durch den Vater sehr wichtig sind. Die Tochter benötigt all das, um sich zur starken und selbstbewussten Frau zu entwickeln, die mit beiden Beinen im Leben steht. Doch auch wenn der Wunsch der Väter in der Regel vorhanden ist, diesen Ansprüchen gerecht zu werden, lassen sich Vater Tochter Konflikte nicht immer vermeiden. Die Mädels möchten vom Vater anerkannt und bewundert werden. Mangelt es daran, entsteht in der Tochter und ebenfalls in der späteren Frau eine Unsicherheit. Diese lässt sie auch im zukünftigen Leben nach der männlichen Bestätigung suchen. Väter tragen ganz erheblich dazu bei, bei der Tochter das Männerbild zu prägen. Durch die Anerkennung und Zuwendung des Vaters empfinden sich die Mädchen zudem für das andere Geschlecht als bedeutsam. Frauen werden ihren Stellenwert ohne diese wichtige Erfahrung in der Beziehung zum Partner als zu niedrig einstufen. Durch die Beziehung zum Vater bekommen die Töchter einen ersten guten Einblick in die Welt des Mannes, der mit vielen Dingen ganz anders umgeht als die Mutter, die meistens von emotionalen und gefühlvollen Aspekten geleitet wird. Wenn Probleme im Zusammenleben auftreten, werden diese vom Vater gewöhnlich sachlich wahrgenommen. Die stabile Vater Tochter Beziehung ist daher sehr wichtig, um später gute Beziehungen einzugehen und zu leben.

Gestärktes Selbstbewusstsein durch gute Vater Tochter Beziehung

gute-Vater-Tochter-Beziehung

Durch eine gut funktionierende Vater Tochter Beziehung bekommen die Mädchen zudem ein besseres Selbstwertgefühl und leiden später weniger unter psychischen Beschwerden wie Angststörungen oder Depressionen. Auch Essstörungen treten weitaus seltener auf. Mädchen mit einer positiven Beziehung zum Vater greifen außerdem viel seltener zu Alkohol und Drogen. Der Vater sollte seine Tochter in unterschiedlichen Lebenslagen fördern, ermutigen und in der Entwicklung unterstützen. Forschungen haben ergeben, dass Frauen, die im Beruf erfolgreich sind, aus Familien kommen, in denen die Väter in der Erziehung der Tochter eine besondere Rolle spielten. Studien mit Frauen in einer Führungsposition haben ergeben, dass sie von ihrem Vater in die traditionelle Männerwelt stark eingeführt wurden. Hier standen zum Beispiel Ausflüge zum Footballspiel an der Tagesordnung. Auch Sport und andere Hobbys, die die Töchter mit den Vätern teilen, stärken sie. Sie wurden mit den hohen Anforderungen der Leistungsgesellschaft schon früh vertraut gemacht und haben dadurch gelernt, sich darin zu bewegen.

Vater Tochter Konflikte bewirken das Gegenteil

Vater-Tochter-Konflikte

Treten viele Vater Tochter Konflikte auf, kann genau das Gegenteil eintreten. Fehlt beispielsweise die väterliche Anerkennung, leidet das Selbstbewusstsein. Väter können durch die Erziehung und einen angemessenen Umgang mit den Töchtern ein gesundes Selbstbewusstsein vermitteln. Dadurch können sie sich später behaupten und viel erreichen. Daher sollten Väter ihre Tochter schon in der Kindheit auch an ungewohnte oder risikoreiche Aufgaben heran führen. Dies wirkt sich auf das spätere Leben der Tochter positiv aus. Anerkennung durch den Vater ist das A und O, dass die Tochter und spätere Frau selbstbewusst ist und wird. Töchter, die dies erfahren haben, können Herausforderungen besser meistern und haben weniger Probleme, mit Autoritäten umzugehen. Eine optimale Vater Tochter Beziehung ist der Grundstein für eine positive gesamte Entwicklung der Tochter. Mit dem Vater an der Seite kann sie sich erproben und durch seine Wertschätzung und Aufmerksamkeit zudem ein intaktes Selbstbild entwickeln. Die Vaterrolle ist für Kinder wichtig. Bei vielen Töchtern hinterlässt ein selten oder nie anwesender Vater Nachwirkungen, die sie oftmals ihr ganzes Leben begleiten. Denn die Töchter müssen dann ihren Weg ohne das männliche Vorbild finden.

In der Pubertät tritt eine Distanz zwischen dem Vater und der Tochter auf

Vater-Tochter-Konflikte-Beziehung

Für viele Väter ist es schwer, dass mit dem Einsetzen der Pubertät meist auch eine gewisse Distanz entsteht, wo früher eine absolute Vertrautheit war. Es ist plötzlich nicht mehr die kleine, süße Tochter, die auf dem Schoß sitzt. Dieses kleine Mädel ist zum Teenager herangewachsen und der Vater traut sich oftmals gar nicht mehr, sie zu knuddeln. Väter fühlen sich in dieser Zeit oft hilflos und nur selten sprechen sie über diese Probleme. Groß ist die Angst, missverstanden zu werden. Außerdem sind da auch noch das eigene Unverständnis und die Unfähigkeit, mit der veränderten Situation umzugehen. Stolz, Fürsorge und Verantwortung, aber auch ein Stück Eifersucht mischen sich unter die Gefühle und Emotionen. Die eigene Tochter interessiert sich plötzlich für andere Männer und was fast noch schlimmer ist, andere Männer werfen nun ein Auge auf die Tochter, die eigene kleine Prinzessin. Dies sind völlig neue Erfahrungen. Letzten Endes ist die Pubertät für alle eine besonders schwierige Zeit. Väter müssen nun lernen, damit entspannt umzugehen und sich nicht all zu sehr zurück zu ziehen. Denn dann können sich schnell einmal Vater Tochter Konflikte entwickeln. Auch wenn sich die Vater Tochter Beziehung in dieser Zeit vielleicht verändert, kann sie immer noch gut und vertrauensvoll sein.

Top 3 Bücher, die wir zum Thema empfehlen können:

Bestseller Nr. 1
Vatermänner: Ein Bericht über die Vater-Tochter-Beziehung und ihren Einfluß auf die Partnerschaft

Julia Onken - C.H.Beck - Edition no. 7 (08/08/2016) - Taschenbuch: 205 pages

10,95 EUR
Bestseller Nr. 2
Die verletzte Tochter: Wie Vaterentbehrung das Leben prägt

Jeannette Hagen - Scorpio Verlag - Taschenbuch: 224 pages

16,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Vater-Töchter, Mutter-Söhne

Verena Kast - Verlag Herder GmbH - Edition no. 1 (06/05/2012) - Taschenbuch: 280 pages

16,99 EUR

Fazit

Der Vater ist der erste und wichtigste Mann im Leben der Frau. Durch ihn erst erfährt sie, was Liebe und Zuneigung eines Mannes bedeuten, wie sich dies anfühlt und wie sie es bekommt. Dies wirkt sich auf später aus. Die Töchter fühlen sich meist von den Männern angezogen, die mit der Frau so umgehen, wie es der Vater getan hat. Vertrautes wird im späteren Leben wiederholt, weil es halt bekannt ist. Dies gilt leider auch für die negativen Seiten des Vaterseins. Daher ist eine gute Vater Tochter Beziehung so wichtig. Der Vater ist für eine gesunde Entwicklung der Tochter von sehr hoher Bedeutung. Vater Tochter Konflikte sollten frühzeitig erkannt und gelöst werden, damit die Tochter zu einer selbstbewussten Frau heranwachsen kann. Dadurch wird sie in vielfältiger Hinsicht ihr Leben besser meistern und der Vater wird eine erwachsene zufriedene Tochter bewundern können. Ist dies nicht der größte Wunsch eines Vaters? Daher liebe Väter, übernehmt Verantwortung und sorgt dafür, dass aus eurer Tochter ein glücklicher Mensch wird. Dies gilt für die Gegenwart und ebenfalls für die Zukunft.

Über Der Philosoph (477 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen