Weiße Taubnessel – die gesundheitlichen Vorteile

Weiße-Taubnessel
Weiße Taubnessel – die gesundheitlichen Vorteile

Die weiße Taubnessel ist eine Heilpflanze, die in Europa weit verbreitet ist. Sie ist in Gärten, Gebüschen, Hecken sowie an Wald- und Wegrändern zu finden. Sie liebt nährstoffreiche, doch eher feuchte Lehmböden. Aufgrund der vielfältigen positiven Wirkungen auf die Gesundheit wird die Pflanze zur Herstellung von Medizin genutzt. Nachfolgend erfährst du die gesundheitlichen Vorteile.

Was ist die weiße Taubnessel?

Die weiße Taubnessel ist eine Pflanze, die 30 bis 60 Zentimeter hoch werden kann und zur Familie der Lippenblütler gehört. Die weißen Blüten stehen in den Achseln der Blätter in Quirlen zusammen. Sie sind nektarreich und verfügen über einen schwach honigartigen Geruch. Vom Äußeren her ähnelt sie der Brennnessel sehr. Die gestielten Blätter der ausdauernden Staude sind herzförmig, gegenständig, weich behaart und am Rand stumpf gezähnt. Zudem sind sie brennnesselartig, doch sie stechen im Gegensatz zur Brennnessel nicht und fühlen sich stumpf und taub an. Nur Kennern gelingt es vor der Blüte, die Brennnessel von der Taubnessel zu unterscheiden, auch wenn der Unterschied beim Anfassen schnell spürbar wird. Die Laubblätter hängen an einem langen Stil und können bis zu sieben Zentimeter groß werden. Die Blütezeit der häufig vorkommenden Taubnessel ist von April bis Oktober.

Wofür kann die weiße Taubnessel im gesundheitlichen Bereich zum Einsatz kommen?

Weiße-Taubnessel-Tee

Die Taubnessel wird trotz der weißen hübschen Blüte von vielen kaum wahrgenommen. Oftmals wird sie sogar als Unkraut angesehen, da die Pflanze überall anzutreffen ist. Dabei verdient die weiße Taubnessel viel mehr Beachtung, da sie eine Heilpflanze ist. Die Teile der Taubnessel enthalten ätherische Öle, Gerbstoffe, Saponin und Schleim. Die weiße Taubnessel kann bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden zum Einsatz kommen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Katarrhe der Atemwege
  • Brust- und Lungenbeschwerden
  • schleimlösendes Hustenmittel
  • Harnwegserkrankungen
  • Blasenentzündung
  • Hämorrhoiden
  • Magen- und Darmstörungen, beispielsweise Völlegefühl, Blähungen und zur Stärkung des Darms
  • Entzündung im Rachenraum
  • für äußerliche Waschungen
  • Menstruationsstörungen
  • Behandlung von Ohrenrauschen
  • Verbesserung der Blutzirkulation
  • Anregung des Herz-Kreislaufsystems
  • Hautausschlag und Wunden (Die frischen Blätter stillen blutende Wunden sowie fördern die Heilung.

Im Bereich der Homöopathie findet die Taubnessel Anwendung bei Weißfluss und Schlafstörungen oder einer Nervosität.

Wie wird die weiße Taubnessel angewendet und wie wirkt sie?

Weiße-Taubnessel-Öl

Gesammelt werden im Sommer die Blüten der weißen Taubnessel, auch wenn es in den vergangenen Jahren immer gängiger geworden ist, die ganze oberirdische Pflanze zu nutzen. Die Sprossspitzen, die vor der Blütezeit gesammelt werden, kannst du wie Spinat zubereiten oder auch eine leckere und gesunde Suppe daraus herstellen. Zudem eignet sich die Taubnessel als Zusatz für einen Kräuterquark. Hierfür hackst du das Kraut.

Absud

Zur Anwendung bei Ohrensausen kannst du aus den Taubnesselblüten einen Absud erstellen.

Tee

Ein zubereiteter Taubnesseltee eignet sich beispielsweise bei Magen-Darm-Problemen, Beschwerden der Atemwege, einer Schlaflosigkeit und zur Blutreinigung. Hierfür übergießt du zwei Teelöffel der Blüten mit 250 Milliliter kochendem Wasser. Den Tee lässt du in einem geschlossenen Gefäß etwa 15 Minuten lang ziehen. Du bereitest ihn mehrmals am Tag frisch zu und trinkst ihn schluckweise.

Teesud

Der Teesud kann zur Behandlung von leichten, oberflächlichen Entzündungen der Haut genutzt werden. Im Teesud feuchtest du hierfür eine Mullbinde oder ein sauberes Tuch an, drückst es leicht aus und legst es auf die betroffene Hautstelle. Die Teeabkochung muss handwarm und frisch zubereitet sein, denn so fördert sie am besten die Durchblutung und die Wirkstoffe gelangen besser in die tieferen Hautschichten.

Öl

Ohrenschmalzverhärtungen kannst du mit einem Taubnesselöl behandeln, da es erweichend auf die Verhärtung wirkt und sie somit löst. Dieses stellst du ebenso aus den Taubnesselblüten her. Die Ohren müssen jedoch, nachdem das Öl eingebracht wurde, mehrmals ausgespritzt werden, um auf diese Weise das gelöste Schmalz zu beseitigen.

Sitzbäder

Für die Herstellung eines Sitzbads nimmst du fünf Esslöffel der Taubnesselblüten und übergießt diese mit 0,5 Liter kochendes Wasser. Das Sitzbad hilft beispielsweise bei Hämorrhoiden und dauert fünf Minuten.

Die Top 3 Taubnessel-Produkte

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Fazit

Dies war alles Wissenswerte rund um die weiße Taubnessel. Sie hat vielfältige positive Wirkungen und Effekte auf die Gesundheit. Die Blüten der weißen Taubnessel kannst du in einer Apotheke oder Drogerie kaufen, sie aber auch selbst sammeln und trocknen. Dies ist jedoch recht aufwändig. Beim Sammeln solltest du schadstoffebelastete Gegenden, zum Beispiel die Nähe stark befahrener Straßen oder Flächen, die häufig chemisch behandelt werden, meiden. Je nachdem, bei welchen Beschwerden oder Erkrankungen du die Pflanze einsetzen möchtest, stehen dir verschiedene Zubereitungsformen zur Verfügung. Frisch zubereitet kann das gesunde Kraut auch den Speiseplan bereichern. Hast du bereits Erfahrungen mit der

Über Der Philosoph 533 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*