Augenlasern in der Schweiz – Kosten, Vor- und Nachteile

Augenlasern in der Schweiz

Leidest Du unter Kurz- oder Weitsichtigkeit und möchtest Du künftig auf eine Brille verzichten, kannst Du Deine Augen lasern lassen. Für die Laserbehandlung gibt es verschiedene Methoden. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen aber nicht übernommen.

Die Laserbehandlung wird in verschiedenen Ländern angeboten, auch in der Schweiz. Die Kosten unterscheiden sich je nach Klinik und Umfang der Operation.

Wichtige Untersuchungen vor dem Augenlasern

Bevor Du Dich für die Behandlung der Augen mit dem Laser entscheidest, solltest Du mehrere Meinungen einholen. Du kannst Dich in zwei verschiedenen Augenarztpraxen oder Augenkliniken beraten lassen. Die Beratung kostet weniger als 100 Euro oder ist teilweise sogar kostenlos.

Die Behandlung der Augen mit dem Laser ist nicht für jeden geeignet. Vor der Augenlaserbehandlung mit Betterview etwa erfolgt eine Voruntersuchung, die kostenlos und unverbindlich ist. Bei der Voruntersuchung wird entschieden, ob der Eingriff für Dich geeignet ist. Kommt die Laserbehandlung für Dich infrage, erfolgt die Hauptuntersuchung, die ebenfalls kostenlos ist. Sie wird durchgeführt, um mehr Sicherheit und eine hohe Qualität der Laserbehandlung zu gewährleisten.

Für wen eignet sich die Behandlung der Augen mit dem Laser?

Beim Lasern der Augen wird die Hornhaut behandelt. Sie wird bei Kurzsichtigkeit etwas dünner – bei Weitsichtigkeit wird nur der Außenbereich der Hornhaut gelasert. So wird die Hornhaut in der Mitte etwas dicker als am Rand. Die Laserbehandlung eignet sich bei Kurzsichtigkeit bis minus acht Dioptrien und bei Weitsichtigkeit bis plus drei Dioptrien.

Eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) ist nur begrenzt mit dem Laser behandelbar. Bei Patienten, die über 50 sind, ist die Behandlung nicht immer sinnvoll, da sich Brechkraft und Beweglichkeit der Linse ändern.

Was kostet das Augenlasern in der Schweiz?

Die Kosten für das Augenlasern in der Schweiz hängen von verschiedenen Faktoren ab und werden, wie bereits erwähnt, von den Krankenkassen nicht übernommen. Es kommt auf die Klinik an, in der Du den Eingriff durchführen lässt.

Weiterhin spielt die angewandte Methode eine Rolle. Häufig wird die Behandlung mit dem Femto-Laser durchgeführt. Sie kostet pro Auge ungefähr 1.800 CHF, was etwa 1.830 Euro entspricht. Du musst die Kosten aber nicht auf einmal bezahlen. Verschiedene Kliniken bieten die Ratenzahlung an.

Mit dem Lasern der Augen sparst Du allerdings künftig Kosten für eine Brille. Zumindest für die Ferne benötigst Du keine Brille mehr. Für das Nahsehen kann jedoch irgendwann eine Korrektur mit einer Brille notwendig werden.

Vorteile der Laserbehandlung in der Schweiz

Das Lasern der Augen in der Schweiz hat einige Vorteile:

  • Du benötigst langfristig keine Brille mehr
  • Ergebnis ist dauerhaft
  • keine Einschränkungen beim Sport und anderen Aktivitäten
  • kein störendes Tragegefühl bei Brille oder Kontaktlinsen
  • Durchführung durch qualifizierte Augenärzte mit langjährigen Erfahrungen
  • hohe Qualität des Eingriffs
  • gute Verträglichkeit, da Du bereits kurze Zeit nach dem Eingriff wieder gut sehen kannst
  • hohe Erfolgswahrscheinlichkeit

Nachteile der Augenbehandlung mit Laser

Die Behandlung der Augen mit dem Laser hat nicht nur Vorteile. Da es sich um einen operativen Eingriff handelt, solltest Du die Risiken nicht vergessen.

Das sind die Nachteile:

  • keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen
  • trockene Augen nach dem Eingriff möglich
  • nicht für jeden geeignet
  • kann oft nicht mehrfach ausgeführt werden, wenn die Hornhaut bereits dünn ist.

Fazit

Die Behandlung mit dem Augenlaser in der Schweiz ist für Menschen mit Kurz- oder Weitsichtigkeit geeignet, die künftig auf eine Brille verzichten möchten. Leider eignet sich die Behandlung nicht für jeden. In der Schweiz profitierst Du von einer hohen Expertise der Ärzte. Die Kosten für den Eingriff hängen von verschiedenen Faktoren ab – sie werden jedoch in keinem Fall von den Krankenkassen übernommen. Du solltest Dich vor dem Eingriff umfassend beraten lassen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Avatar-Foto
Über Der Philosoph 1755 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 15 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.