5:2 Diät – an 2 Tagen in der Woche Diät halten

5_2_diaet
5:2 Diät – an 2 Tagen in der Woche Diät halten

Die 5:2 Diät bedeutet, dass in der Woche an zwei Tagen Diät gehalten wird. Den Rest der Woche darfst du essen, was du möchtest. Diese Diät soll obendrein noch dabei helfen, verschiedene Krankheiten vorzubeugen. Doch funktioniert die 5:2 Diät wirklich? Nachfolgend erfährst du alles Wissenswerte?

5:2 Diät – was ist das genau?

Diät-Essen-Ernährung

Bei der 5:2 Diät darfst du an 5 Tagen in der Woche essen, was du möchtest und an 2 Tagen nur einen Viertel des üblichen Kalorienbedarfs. Das sind bei Frauen etwa 500 Kalorien und bei Männern 600 Kalorien. Dies wird auch als Intervall-Fasten bezeichnet. Das Prinzip ist also sehr einfach. Es beruht neben dem Ziel, abzunehmen, auch darauf, dass der Körper daran gewöhnt wird, nicht immer zu essen. Da die Entbehrungen hinsichtlich des Essens zeitlich begrenzt sind, ist der Leidensdruck im Vergleich zu vielen anderen Diäten geringer und die Diät einfacher durchzuhalten. Du wirst außerdem sehen, wenn die Pfunde purzeln, dass du auch an den freien Tagen bewusster auf das Essen achtest. Die Heißhungeranfälle verringern sich und durch die letztendlich geringere wöchentliche Kalorienzufuhr nimmst du effektiv und dauerhaft ab.

Wie funktioniert die 5:2 Diät?

Kalender-Diät

Nach einem Fastentag folgt wieder ein normaler Tag. Du kannst die beiden Fastentage natürlich auch hintereinander legen. Hier bist du sehr flexibel und kannst es so gestalten, wie du es am besten findest. Das Pensum der 500 Kalorien pro Tag kannst du auf zwei kleine, aber auch auf eine große Mahlzeit aufteilen. Welche Tage die zwei Fastentage sein sollen, kannst du selbst auswählen. Im Idealfall solltest du dich beim Fasten nicht für das Wochenende entscheiden, denn an diesen Tagen wird meist etwas Besonderes gekocht. An den anderen fünf Tagen darfst du ausgewogene Mittelmeerkost essen und zwar in ganz beliebiger Menge. Wann du dir deine Mahlzeiten gönnst, ist dir selbst überlassen. Auch hier bist du also wieder sehr flexibel. Wenn du dich dafür entschieden hast, welches die zwei Diät-Tage sind, solltest du diesen Rhythmus beibehalten, denn dann gewöhnst du dich leichter daran.

Zwei Tage hungern und fünf Tage schön schlemmen – welche Lebensmittel und Getränke sind erlaubt?

Gemüse-Obst-Diät

An den zwei Tagen, an denen die 5:2 Diät gehalten wird, stehen dann auf dem Speiseplan beispielsweise morgens zwei Eier und eine Scheibe Schinken und am Abend dann gegrillter Fisch mit Gemüse. Ideal sind im Allgemeinen magere eiweißreiche Lebensmittel und frisches Gemüse. Fleisch sollte reduziert werden. Gut eignen sich Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen und Proteinen. Kohlenhydrate sind weniger gut geeignet, da sie nicht so lange sättigen. Ideal sind also:

  • Obst
  • Gemüse
  • Fisch, aber wenig Fleisch

Die Auswahl der Getränke muss ebenso sehr bewusst erfolgen, denn hier verstecken sich auch meist viele Kalorien. Erlaubt sind Wasser, ungesüßter Tee und schwarzer Kaffee ohne Milch und Zucker. Wenn dir Wasser zu fade schmeckt, kannst du es auch mit Zitrone, Pfefferminze oder Ingwer verfeinern. Es ist wichtig, dass du viel trinkst, denn dies sorgt dafür, dass der Bauch voll erscheint und der Hunger somit kleiner ist. Daher wird auch generell bei Diäten empfohlen, vor den Mahlzeiten ein Glas Wasser zu trinken.

Für wen eignet sich die 5:2 Diät und welche gesundheitlichen Vorteile hat sie?

sex-diaet

Die Diät ist für jeden geeignet und sie funktioniert auch bei jedem Abnehmwilligen, wenn sie wie vorgesehen durchgeführt wird. Der Verlust der überflüssigen Pfunde ist genauso groß, wie es bei Dauerdiäten der Fall ist, wenn nicht sogar noch größer. Der Jo-Jo-Effekt kann damit vermieden werden. Durch die 5:2-Diät wird eine übermäßige Esslust gehemmt und das entspannte Genießen des Essens wird gefördert. Die 5:2-Diät bietet neben dem Abnehmen noch weitere Vorteile: Der Zuckerstoffwechsel wird stabilisiert, der Blutdruck gesenkt und die Cholesterinwerte werden verbessert. Vorbeugend soll die 5:2-Diät gegen Diabetes, Demenz, Alzheimer, Herz-Krankheiten und Krebs helfen. Sie soll daher also nicht nur schlank, sondern auch gesund halten und machen.

Top 3 Bücher, die wir zum Thema empfehlen können:

Fazit

Dies war alles Wissenswerte rund um die 5:2-Diät, also das 2-tägige Fasten in der Woche. Da in den anderen fünf Tagen gut gegessen werden darf, fällt es viel leichter, die Diät durchzuhalten und dauerhaft an Gewicht zu verlieren. Das Widerstehen ist zeitlich begrenzt, nämlich auf nur zwei Tage in der Woche. Dies bedeutet weniger Frust. Zu beachten ist jedoch, dass an den übrigen Tagen nicht wahllos gegessen werden darf, sondern dass eine Art Mittelmeerkost empfehlenswert ist. Die Erfolge sollen größer sein, als bei anderen Diäten, bei denen die Abnehmwilligen oftmals mit dem Jo-Jo-Effekt kämpfen, der die Diät zunichte macht. Klinische Versuche zeigten bei einem starken Übergewicht sogar Erfolge, wenn vorher schon alle anderen Diäten versagt haben. Wenn nebenbei noch gesundheitliche Vorteile entstehen, ist dies umso besser.

Über Der Philosoph 521 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*