Bergsteigerschuhe – was zeichnen gute Wanderschuhe aus?

Bergsteigerschuhe Wanderschuhe
Bigstock I Copyright: Dzmitrock
Anzeige

Bei jeder Wanderung ist es sehr wichtig, gute Bergsteigerschuhe zu tragen, falls es nach oben geht, oder wenn es eine Wanderung auf ebenen Wegen ist, ideale Wanderschuhe zu tragen. Sie sind unverzichtbar für das Wohl der Füße, Knie und Gelenke. Die perfekten Wanderschuhe sorgen dafür, dass die Füße optimal unterstützt und entlastet werden. Es gibt viele verschiedene Wanderschuhe. Das Sortiment reicht von Leichtgewicht-Schuhen bis hin zu Hochgebirgs-Wanderschuhen. Vor dem Kauf deiner Wanderschuhe solltest du dir überlegen, in welchem Terrain du sie hauptsächlich einsetzen wirst. Für jede Outdoor-Tätigkeit gibt es die passenden Schuhe.

Hochwertige Wanderschuhe oder spezielle Bergststeigerschuhe? Das Wanderziel berücksichtigen!

Die richtige Kleidung in der Form von atmungsaktiver Funktionsunterwäsche, passender Oberbekleidung und falls nötig einer Regenjacke ist beim Wandern natürlich unverzichtbar. Doch das wichtigste Utensil sind die Wanderschuhe, die hochwertig sein müssen, damit sich die Füße auch nach einer langen Wanderung noch wohl fühlen. Es geht aber auch darum, wo du wandern möchtest. Auf flachem Gelände oder möchtest du Berge erklimmen? Dies ist ein sehr großer Unterschied, der beim Kauf der Wanderschuhe berücksichtigt werden sollte. Welche Schuhe sich für dich eignen, hängt also von deinem Wanderziel ab. Vor allem beim Bergsteigen ist die Belastung enorm.

Dies gilt ganz besonders, wenn die Tour mehrere Stunden lang andauert. Die Schuhe müssen Schritte auf unebenem Untergrund optimal ausbalancieren. Einfach verarbeitete Schuhe halten den Belastungen nicht stand. Dies macht sich durch verschiedene Beschwerden bemerkbar, beispielsweise durch Schmerzen im Schienbein, an der Ferse oder am Fußballen, Blasen oder sogar chronische Folgen wie anhaltende Wadenprobleme. Bei der Wahl deiner Wanderschuhe solltest du dich daher unbedingt für hochwertige Schuhe entscheiden.

Verschiedene Kategorien Wanderschuhe und Bergsteigerschuhe

Wanderschuhe werden in unterschiedliche Kategorien unterteilt:

Kategorie A: niedrige, leichte Wanderschuhe für Wanderungen durch den Wald oder die Stadt auf guten, befestigten Wegen

Kategorie B: Bergwanderschuhe bzw. Bergsteigerschuhe, bei welchen die Knöchel unterstützt werden, um im hügeligen Umfeld gut wandern zu können

Kategorie C: hohe Bergschuhe bzw. Bergsteigerschuhe für schwere Touren im Hochgebirge, stabiler und hoher Schaft, gröberes Profil als Wanderschuhe der Kategorie B

Kategorie D: An diesen hohen und sehr steifen Schuhen, die sich für das Hochgebirge eignen, können auch Steigeisen befestigt werden. Sie sind auch ideal zum Bergsteigen und Eisklettern.

Gute Wanderschuhe für das Hochgebirge reichen immer über die Knöchel, denn die Gefahr des Umknickens ist auf unebenen Untergründen besonders hoch. Eine entsprechende Höhe kann das Risiko minimieren. Bei mehrtägigen Trekkingtouren in alpinen Regionen sollten deine Wanderschuhe aus robusten Materialien bestehen und über einen hohen Schaft und eine steife Sohle verfügen. Gute Trekkingschuhe bieten dir einen guten Halt in unebenem Gelände. Wenn du in schwierigem Terrain unterwegs bist, benötigst du steigeisentaugliche Bergstiefel.

Wanderschuhe oder Bergsteigerschuhe kaufen – worauf achten?

Probiere deine neuen Wanderschuhe am besten nachmittags bis abends, denn die Füße schwellen im Laufe des Tages gern einmal an. Laufe sie zudem vor deiner ersten Wanderung gut ein, damit es bei deiner Tour zu keinen Blasen an den Füßen kommt. Um beim Abstieg an den Zehen Schmerzen zu vermeiden, sollte im Bereich der Zehen genügend Platz vorhanden sein. Experten empfehlen aus diesem Grund, Wanderschuhe mindestens eine halbe Nummer größer zu kaufen.

Achte auf eine angenehme Passform, damit du dich auch auf langen Wanderungen wohl in den Schuhen fühlst. Eine gute Mischung aus Stabilität und optimaler Bewegungsfreiheit ist ideal. Wanderschuhe aus Gore-Tex, das heißt, einer mikroporösen Membran, haben den Vorteil, dass sie wasser- und winddicht sind, aber ebenso Feuchtigkeit bzw. Schweiß nach außen ableiten, sodass sie auch atmungsaktiv sind. Membranen werden gewöhnlich als ein Teil des Innenfutters in die Schuhe integriert. Gore-Tex verfügt über sehr winzige Poren, sodass von außen kein Wasser eindringt, Schweiß aber entweichen kann.

Diese Wanderschuhe eignen sich gut für kalte Gegenden, denn sie halten die Füße trocken und warm. In wärmeren und trockenen Umgebungen sind Schuhe ohne Gore tex besser, da sie besser ventilieren. Die Schuhe sollten außerdem stabil sein, um vor dem Ausrutschen zu schützen. Zum Komfort gehört zudem eine optimale Haftung der Sohle, was auch als Grip bezeichnet wird.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Bestimme, bevor du deine Wanderschuhe oder Bergsteigerschuhe kaufst, zunächst einmal den Einsatzzweck bzw. das Gelände, in dem du unterwegs sein wirst. Dementsprechend weißt du, welches Schuhwerk passend ist. Möchtest du in flachem Terrain wandern oder planst du Hochgebirgstouren? Zwischen diesen Bereichen gibt es klare Abstufungen. Wanderschuhe sind daher in die Kategorien A bis D eingeteilt. Kaufe am besten auch gute Socken, die eine ideale Ergänzung sind. Hochwertige Schuhe halten mehrere Jahre lang, wenn sie pfleglich behandelt werden.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1010 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.