Top 3 kostenlose Cloud Anbieter

kostenlose cloud Top 3 kostenlose Cloud Anbieter

Was gibt es Schöneres als eine kostenlose Cloud, von der du überall und jederzeit Zugriff auf deine Bilder, Multimedia Dateien und Dokumente hast?! Eine Cloud ist definitiv praktischer als ein USB Stick oder gar das Mittragen einer externen Festplatte. Du kannst von fast jedem Endgerät wie dem Notebook, Desktop-PC, Tablet oder Smartphone darauf zugreifen und Ordner/Dateien freigeben, wodurch auch andere Zugriff auf deine Cloud Dateien haben können. Wir stellen dir in diesem Bericht die Top 3 kostenlosen Cloud Speicher vor. Die Besonderheiten dieser 3 kostenlosen Cloud Anbieter ist, dass sie über hohe Sicherheitsstandards verfügen, mindestens 2GB Speicher nachweisen und bei Bedarf zusätzlich erweiterbar sind.

Was ist bei einer kostenlosen Cloud wichtig?

cloud computing, online speicher

Was ist bei einer kostenlosen Cloud wichtig?

In Zeiten, wo viel über den Datenschutz gesprochen wird, stehen viele Nutzer dem Online Speicher skeptisch gegenüber. Deshalb finden wir, dass es wichtig ist, gegenüber jedem Kunden die Karten offen zu legen und Auskunft über die Lagerung seiner Daten zu geben. Genauso wichtig ist es, eine Verschlüsselung anzubieten, damit die Daten nicht in falsche Hände geraten. Wer möchte schon private Fotos auf Schmuddelseiten finden? Wir zeigen dir, auf welche Top 3 kostenlosen Cloud Speicher Verlass ist.

Platz 1: Kim Dotcom’s Mega Cloud

Nicht umsonst krönen wir diese kostenlose Cloud mit dem ersten Platz. Keiner der von uns aufgelisteten Clouds gewährt seinen Free-Nutzern 50GB Speicherplatz und sorgt sich so um die Sicherheit ihrer User. Was wir allerdings nicht so toll finden, was aber sehr plausibel klingt, ist das Transferlimit in der Free Version. Du kannst dir beim Daten Transfer nie sicher sein, mit welch einer Geschwindigkeit gedownloaded oder geuploaded wird. Dafür verzaubert uns umso mehr die Usability (Benutzerfreundlichkeit), da man relativ schnell den Umgang mit der Benutzeroberfläche raus hat. Die Anmeldung ist recht praktisch – einfach mit Namen, E-Mail und Passwort anmelden und gleich loslegen. Außerdem legt der kostenlose Cloud Gigant MEGA eine END-TO-END Verschlüsselung, wodurch die Daten nur auf den eigenen Endgeräten ver- und entschlüsselt werden und nicht von MEGA selbst. Dieses ergibt eine höhere Sicherheit als herkömmliche kostenlose Cloud Speicher. Mit dem MEGA Sync-Client kannst du deine Urlaubsfotos automatisch vom Desktop PC zu der MEGA Cloud synchronisieren und musst dich nicht durch das Anmeldeformular klicken. Auch die mobilen Nutzer haben dank der MEGA Mobile App Zugriff auf ihre Daten.

Platz 2: SpiderOak

Dieser zuverlässige und kostenlose Cloud Dienst landet auf Platz 2. SpiderOak bietet dir bis zu 5 TB erweiterbaren Cloud-Speicher. In der Free Version kannst du dich auf insgesamt 2 GB kostenlosen Speicherplatz freuen. Selbst als Free User kostest du alle Privilegien aus und musst dir über Einschränkungen keine Gedanken machen. Leider ist dieser kostenlose Cloud Anbieter nur in Englisch verfügbar, dafür sind Grundkenntnisse in Englisch erforderlich. Auch für Menschen, die kein Englisch sprechen, ist es empfehlenswert, sich einen Übersetzer im Internet zu suchen, da es wenig zu übersetzen gibt. Die Anmeldung verläuft sehr schnell und ohne viel Aufwand. Danach kannst du dir den Desktop Clienten herunterladen oder SpiderOak über den Browser ansteuern. Das Design des Desktop Clienten ist relativ simple gestaltet, könnte aber durchaus frischen Wind vertragen. Nichtsdestotrotz bleibt dieser Client übersichtlich und leicht bedienbar. Höchste Sicherheit gewährt diese kostenlose Cloud mit einer SSL-Verschlüsselung. Dabei werden die Daten bereits am Rechner verschlüsselt und mit einem privaten Passwort versehen. Damit hast du die Garantie, dass keine andere Person Zugriff auf deine privaten Daten hat. Selbst der Whistleblower Edward Snowden ist von den Qualitäten dieses kostenlosen Cloud Speichers fasziniert.

Platz 3: Bekannteste kostenlose Cloud Dienst – Dropbox

Dropbox ist wahrscheinlich jedem ein Begriff, da die meisten Cloud Nutzer mit Dropbox arbeiten. Die Basic Version erfreut die Nutzer mit 2 GB freiem Cloud Speicher. Durch ein Werben von Freunden und Bekannten bekommst du mehr Speicherplatz frei geschalten – bis zu 16 GB sind dadurch erweiterbar. Die kostenlose Cloud Version ist nahezu Ident mit der Pro-Version und lässt fast keine Wünsche offen. Die Anmeldung erfolgt mit Namen, E-Mail, Passwort und ist im Nu erledigt. Wer den Wunsch dazu hat, den Desktop Clienten herunterzuladen, der muss sich bewusst sein, dass automatisch ein Ordner auf deinem PC oder Mac erstellt wird, wo sich zukünftig alle Daten im Ordner befinden. Diese werden automatisch mit Dropbox synchronisert. Dropbox verfügt über gute Sicherheitsstandards und beeindruckt mit dem ISO 27001 Zertifikat. Genau so wenig darf die 256-bit AES Verschlüsselung fehlen, wodurch die Server in Irland und innerhalb der EU deine Daten sicher lagern. Dieser kostenlose Cloud Speicher hat viel Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt und ein überschaubares Menü angelegt. Deine Daten sind auf der rechten Seite zu finden, die durch einen rechten Mausklick wichtige Aktionen beinhalten. Wir sind überzeugt, dass hier jeder Cloud Frischling einen angenehmen Einstieg findet.

 

Fazit: Kostenlose Cloud Anbieter
Überrascht? Falls du noch nie von MEGA oder SpiderOak gehört hast, dann haben wir dich sicher mit den neuen Informationen erfreut, denn einige der bekanntesten Cloud Anbieter sind nicht in unserer TOP 3 gelistet. Selbst wenn ein Microsoft OneDrive mit seinen 15 GB uns nicht überzeugen konnte, heißt es nicht, dass es nichts für dich wäre. Google Drive bietet eine 128 Bit AES Verschlüsselung, was leider in den Sicherheitstest durchgefallen ist. Es stimmt zwar, dass eine höhere Sicherheitsstufe den Datenverkehr ausbremst, allerdings geht es da um private Daten, jeder hat ein Recht auf die bestmögliche Sicherheit. Wir hoffen, dir damit einen Einblick unserer Top 3 kostenlosen Cloud Anbieter gegeben zu haben. Solltest du bereits Erfahrungen mit diesen Top 3 oder anderen, die hier nicht aufgelistet sind, gemacht haben, würden wir uns über deinen Kommentar freuen.

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen