Die männliche Sexualität im Alter – wie Mann möglichst lange „können“ kann

männliche Sexualität im Alter
Bigstock I Copyright: Kasia Bialasiewicz

Viele Männer definieren sich unter anderem über ihre Sexualität. Eine tiefe Stimme, ein muskulöser Körper, Bartwuchs, aber eben auch die Ausbildung der männlichen Geschlechtsorgane, die Spermienproduktion und das Stehvermögen sind wichtige Attribute für das Selbstwertgefühl eines Mannes.

Verantwortlich für diese männlichen Charakteristika ist vor allem das Hormon Testosteron. Mit zunehmendem Alter kann die Produktion von Testosteron stark abnehmen, was wiederum zu Erektionsstörungen und einer beeinträchtigten Libido führen kann.

Mittlerweile gibt es diesbezüglich aber Möglichkeiten, um den negativen Folgen des Testosteronmangels entgegenzuwirken. Ein gesunder Lebenswandel, sportliche Aktivität oder auch medizinische Testosteronpräparate, oft als Testogel oder Androgel  bezeichnet, können die Testosteronproduktion des Körpers beeinflussen.

Was sind die Ursachen für Testosteronmangel mit zunehmendem Alter?

Ein sinkender Testosteronspiegel mit zunehmendem Alter kann verschiedene Ursachen haben. Eine altersbedingte Beeinträchtigung der Hodenfunktion ist eine natürliche Ursache, die früher oder später jeden Mann betrifft.

Übergewicht ist ein weiteres Merkmal, das oft mit verminderter Testosteronproduktion in Zusammenhang gebracht wird. Auch andere gesundheitliche Aspekte wirken sich auch den Testosteronspiegel aus. So können chronische Erkrankungen wie beispielsweise Leberzirrhose oder Niereninsuffizienz ursächlich für einen Testosteronmangel bei älteren Männern sein.

Auch die Einnahme von diversen Medikamenten könnte die Produktion von Testosteron beeinträchtigen. Doch auch Umweltfaktoren und der Lebenswandel haben nachweislich einen Einfluss auf den Testosteronspiegel eines Mannes.

Regelmäßiger Tabak- und Alkoholkonsum stehen dabei ganz oben auf der Liste negativer Einflussfaktoren und haben eine umso negativere Auswirkung, je länger sie praktiziert werden. Die individuellen Gründe für eine verminderte Testosteronproduktion sollte ein ausgebildeter medizinischer Fachmann diagnostizieren.

Was sind die Symptome eines zu niedrigen Testosteronspiegels

Die Diagnose eines Testosteronmangels ist oft nicht einfach, da die Symptome nicht spezifisch sind und auch mit anderen Beschwerden oder Krankheiten in Verbindung stehen können. Häufige

Symptome, die mit einem zu niedrigen Testosteronspiegel im Zusammenhang stehen sollen, sind:

• Müdigkeit und Antriebslosigkeit
• Schlafschwierigkeiten
• Melancholische Phasen bzw. Depressionen
• Ungewöhnliche Abnahme der Muskelmasse
• Mangelnde Kraft und Ausdauer
• Ungewöhnliche Zunahme des Körperfettanteils
• Fehlende Libido und verringerte sexuelle Leistungsfähigkeit

In der Regel ist es eine Kombination aus den genannten Symptomen, die auf einen zu geringen Testosteronspiegel hinweisen. Ein Arztbesuch und eine damit verbundene Blutuntersuchung kann oft Aufschluss darüber geben, ob der Körper eine unterdurchschnittliche Menge an Testosteron produziert.

Welche Möglichkeiten gibt es, um den Testosteronspiegel zu steigern?

Es bestehen mehrere Möglichkeiten, um auf seinen Testosteronspiegel Einfluss zu nehmen und so auch die sexuelle Leistungsfähigkeit positiv zu beeinflussen. Der persönliche Lebenswandel ist die erste Stellschraube, an der man ansetzen sollte.

Ausreichender Schlaf ist mit Sicherheit sehr hilfreich, da viele Hormone während der Schlafphase produziert und wiederaufgefüllt werden. Auch eine gesunde Ernährung kann den Testosteronspiegel nachhaltig beeinflussen.

So wird auch Übergewicht vermieden bzw. eingeschränkt, das sich negativ auf die körpereigene Testosteronproduktion auswirken soll. Auch auf Alkohol und Tabak sollte nach Möglichkeit verzichtet werden, wenn ein zu niedriger Testosteronspiegel sich auf die sexuelle Libido auswirkt.

Darüber hinaus unterstützt regelmäßige körperliche Aktivität die Produktion von Testosteron. Aber auch bestimmte Lebensmittel und Wirkstoffe können den Testosteronspiegel positiv beeinflussen.

Zu guter Letzt helfen auch spezielle medizinische Präparate, wie die sogenannten Testogele oder Androgele, um einen niedrigen Testosteronspiegel wieder auf ein natürliches Niveau zu bringen. Der Kampf ist also auch im Alter nicht verloren, seine sexuelle Leistungsfähigkeit möglichst lange aufrechtzuerhalten.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1294 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.