Mit einer Drahtbürste den Grill reinigen

Mit einer Drahtbürste den Grill reinigen

Ganz gleich, ob vor oder nach dem Grillvergnügen, es ist unverzichtbar, den Grillrost zu reinigen. Hierfür ist eine Drahtbürste perfekt. Damit kannst du fettige Anhaftungen entfernen, die nicht nur zu geschmacklichen, sondern auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können. Die Drahtbürste kannst du durch einen bewussten Gebrauch in einem guten Zustand halten, damit du sie wieder verwenden kannst.

Mit der Drahtbürste ist die Sauberkeit des Grills kein Problem

Drahtbürste

Jeder hat so seine eigenen Methoden, wie er den Grillrost für seine nächste Grillparty wieder sauber bekommt. Eine klare Empfehlung ist die Grillbürste. Sie ist das ideale Reinigungsgerät und zudem pflegeleicht und unempfindlich. Die Drahtbürste leistet nach jedem Grillen gute Dienste, du musst sie jedoch nur selten reinigen. Die Drahtbürste ist der absolute Klassiker bei der Reinigung des Grills. Sie wird schon seit jeher von vielen Grillfans verwendet, um den Grill sauber zu halten. Die Bürste ist für wenig Geld erhältlich, leistet im Gegenzug aber wunderbare Dienste.

Wo liegt die Besonderheit der Drahtbürste?

Grill-Gitter

Folgendes ist absolut wichtig, wenn du diese Bürste verwendest: ausbrennen. Dies bedeutet, wenn das Fleisch oder sonstiges Grillgut vom Grill herunter ist, dass du dann das Feuer noch einmal ordentlich anheizt und die Fettreste erst verbrennen lässt. Du musst anschließend mit der Drahtbürste lediglich noch den Ruß und den gröbsten Schmutz entfernen. Bei der späteren Erhitzung werden Bakterien und gegebenenfalls auch zurückgebliebene kleinste Schmutzpartikel abgetötet und vernichtet. Du solltest die Reinigung am besten direkt nach dem Grillen vornehmen, wenn der Grillrost noch heiß ist. Dann ist der Schmutz noch nicht gänzlich angetrocknet bzw. verkrustet. Dies erleichtert die Reinigung ganz erheblich.

Wie kannst du die Drahtbürste sauber halten?

Damit deine Drahtbürste im ästhetisch sauberen Zustand bleibt und somit gleichzeitig auch weiterhin ihre Arbeit erfüllt, solltest du einige Tipps beachten.

  • Grillrost vor der nächsten Verwendung in kaltem Zustand bürsten
  • besonders große Fettrückstände, die auf dem Grillrost haften, vor dem Bürsten mit einem Schaber entfernen
  • Richtungen beim Bürsten verändern
  • letzter Bürststrich quer zu den Gitterroststäben
  • eventuell vorhandene Klumpen zwischen den Borsten ausschlagen
  • Nach Beendigung des Bürstvorgangs sollten Borsten gleichmäßig stehen
  • bei Fettanhaftungen auf der Bürste mit der Grillglut die Bürste erwärmen, Fett löst sich dadurch und lässt sich durch ein Bürsten abstreifen
  • Drahtbürste am besten hängend lagern, damit die Borsten nicht verdrücken oder sich verformen

Du kannst die Drahtbürste nicht nur beim Grillen verwenden, sondern auch im Haushalt kommt sie gern zum Einsatz. Hier wird sie gern dafür genutzt, um zum Beispiel Eingebranntes aus einem Topf oder einer Pfanne zu entfernen. Du kannst auch groben Schmutz von Fliesen kratzen oder sonstige Reinigungsarbeiten damit gründlich ausführen. Deine Drahtbürste muss somit im Winter nicht in der hintersten Ecke verschwinden, sondern sie kann weiterhin gute Dienste leisten.

Auch an die Sicherheit beim Grillen denken

Grill-Feuer

Die Sicherheit ist ein überaus wichtiger Punkt beim Grillen. Jeden Tag wird in den Medien darüber berichtet, dass sich beim Grillen wieder einige Unfälle ereignet haben. Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen kannst du dies jedoch leicht verhindern. Benutze niemals Spiritus, Benzin oder sonstige hochentzündliche Flüssigkeiten zum Anzünden. Bei Spiritus ist das Problem, dass er sehr schnell verdampft und sich um den Grill eine Spirituswolke bildet. Wenn nun Feuer ins Spiel kommt, kommt es zu einer Verpuffung, bei der sich alle Herumstehenden sehr schwer verletzen können. Das ideale Gerät ist zum Kohlenanzünden der Anzündkamin. Dieser verhindert die gefährlichen Versuche. Das Entfachen der Holzkohle ist damit absolut problemlos, zuverlässig und ungefährlich. Der Anzündkamin hilft dir zudem dabei, Zeit zu sparen. Wichtig ist es auch, einen Holzkohlegrill nie in geschlossenen Räumen zu verwenden. Beim Verbrennen und Verglühen der Holzkohle entsteht geruchloses Kohlenmonoxid, das innerhalb weniger Minuten eine tödliche Wirkung hat. Für den Innenbereich solltest du einen Elektrogrill verwenden.

Die Top 5 Drahtbürsten

Fazit

Sobald die Temperaturen endlich wieder steigen, zelebrieren viele bereits das alljährliche Angrillen. Die meisten können es kaum erwarten. Leider befindet sich der Grillrost nach dem Angrillen gleich wieder im ziemlich unschönen Zustand. Gut, wenn dann ein Reinigungsutensil vorhanden ist, mit dem der Grillrost nach dem Grillen schnell und einfach wieder gesäubert werden kann. Die Drahtbürste ist hierfür ideal. Anderes spezielles Werkzeug benötigst du für die Reinigung nicht. Mit der Bürste gestaltet sie sich einfach. Ganz ohne sauber zu machen, geht es nicht. Es sei denn, du verwendest einen Einweggrill. Für eine länger dauernde Grillparty oder für ein regelmäßiges Grillen sind die Wegwerfgrills jedoch nicht geeignet. Es gibt verschiedene gute Grillarten. Suche dir einfach den Grill aus, der deinen Anforderungen am besten entspricht.

Über Der Philosoph 532 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*