Wie bleibt die Sommerbräune lange erhalten? Die besten Tipps

Sommerbräune Wie bleibt die Sommerbräune lange erhalten? Die besten Tipps

Endlich scheint die Sonne und es fehlt nur noch die schöne Sommerbräune, die auf andere attraktiv und anziehend wirkt. Wenn sie nur nicht so schnell wieder verschwinden würde. Darüber ärgern sich viele Menschen. Nachfolgend erfährst du, wie du dafür sorgen kannst, dass die tolle Bräune möglichst lange bleibt, ohne dass du die Haut gefährdest.

Für eine schöne Sommerbräune ist die entsprechende Vorbereitung sehr wichtig

Sobald der Frühling einkehrt, können es die meisten Menschen nicht erwarten, ihren Körper zu bräunen. Doch hierfür sind Geduld und vor allem die richtige Vorbereitung sehr wichtig. Nur eine Haut, die glatt und gut durchfeuchtet ist, wird schön gleichmäßig braun. Daher ist ein Peeling vor dem Sonnenbaden ein absolutes Muss. Dadurch werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Dies ist eine wichtige Grundlage, damit die Haut die Feuchtigkeit richtig aufnimmt und speichert. Auch im Laufe des Sommers solltest du die Haut einmal wöchentlich peelen. Damit erreichst du eine ebenmäßige und längere Sommerbräune. Die Haut wird zudem von Fett, Unreinheiten etc. befreit, sodass die Sonnenprodukte besser aufgenommen werden. Nach dem Peeling solltest du allerdings einen Tag warten, bevor du dich in die Sonne begibst. Wenn du dich am gleichen Tag in die Sonne legst, reizt du die Haut, wodurch Hautirritationen möglich sind. Wenn du dich richtig bräunen möchtest, solltest du den Sonnenschutz 20 bis 30 Minuten vor dem Sonnenbad auftragen und im Laufe des Tages regelmäßig nachcremen, da der Sonnenschutz durch Schwitzen und Schwimmen nachlässt.

Die richtige Zeit zum Sonnen und langsam anfangen

Von 11 bis 15 Uhr scheint die Mittagssonne sehr aggressiv. Daher solltest du dich in dieser Zeit lieber in den Schatten legen. Hier bräunst du zwar ein wenig langsamer, allerdings schonender. Zudem ist es ratsam, maximal zwei Stunden täglich in der Sonne zu verbringen. Es ist wichtig, die Haut erst einmal langsam an die Sonne zu gewöhnen, um eine schöne Sommerbräune zu erhalten. Hierfür solltest du dich zunächst kurz in der Sonne aufhalten und einen hohen Lichtschutzfaktor auftragen. Ohne einen Schutz sollest du niemals in die Sonne gehen. Beim Sonnenschutz gilt „weniger ist mehr“ auf keinen Fall. Du kannst die Creme ruhig schön dick auftragen, damit der optimale Sonnenschutz garantiert ist. Die Nase, Wangen und Schultern sind besonders schnell von einem Sonnenbrand betroffen. Daher solltest du hier eine Extraschicht Sonnenschutz auftragen. Die Haut im Solarium vorzubräunen, schützt sie übrigens nicht vor den gefährlichen und schädlichen Sonnenstrahlen.

Richtigen Lichtschutzfaktor für optimale Sommerbräune wählen

Was den Lichtschutzfaktor angeht, ist jeder Hauttyp verschieden, sodass jeder einen anderen Sonnenschutz benötigt. Auch die Dauer des Sonnenbadens entscheidet darüber. Bei einer sehr hellen Haut empfiehlt sich ein Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50. Nordische Typen, die ebenso eine helle Haut haben, jedoch nicht so sehr zum Sonnenbrand und einer Rötung neigen, sollten den Lichtschutzfaktor 20 oder auch höher wählen. Der dunkle und olivfarbene Hauttyp (mediterrane Typ) mit dunklen Haaren und dunklen Augen kommt mit einem niedrigen Lichtschutzfaktor aus. Hier reicht 10 oder 15. Dass man durch einen hohen Lichtschutzfaktor nicht braun wird, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Grundsätzlich gilt: Lieber mit Bedacht, aber dafür gesund und richtig bräunen, statt einen üblen Sonnenbrand oder noch Schlimmeres zu riskieren.

Optimale Feuchtigkeitsversorgung ist das A und O für eine tolle Sommerbräune

Damit deine Haut die tolle Sommerbräune nicht verliert, ist es sehr wichtig, dass du sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgst. Schon in der Phase der Bräunung ist ein regelmäßiges Eincremen nach dem Sonnenbaden unerlässlich, zum Beispiel mit einer Après-Sun-Lotion. Auch weiterhin solltest du täglich ein Pflegeprodukt verwenden, welches die Feuchtigkeitsdepots deiner Haut auffüllt. Bei der Auswahl der Pflegeprodukte solltest du auf die Inhaltsstoffe achten. Aloe Vera, Jojoba-, Avocado- und Mandelöl, die Vitamine A und E beispielsweise helfen dabei, dass du deine Sommerbräune bewahrst und schützen auch vor Hautschäden, die aus den Sonnenstrahlen resultieren können.

Schöne Sommerbräune durch die Ernährung

Sonnenschutz und eine lange Sommerbräune können auch von innen kommen, zumindest wenn du dich richtig ernährst, zum Beispiel durch die Vitamine C und E und Betacarotin, was in Orangen, Aprikosen, Tomaten, Möhren und Spinat enthalten ist. Sie helfen nicht nur beim Bewahren der schönen Sommerbräune, da sie die Melaninproduktion anregen und somit die Pigmentbildung der Haut, sondern sie neutralisieren zudem die schädlichen freien Radikale, die bei der Sonneneinstrahlung in den Zellen der Haut entstehen und ihr einen Schaden zufügen können. Erdbeeren, Melonen, Kiwis, Zitrusfrüchte, Karotten, Paprika und Tomaten enthalten ebenso viele Antioxidantien, die dabei helfen, dass der natürliche Schutzmantel der Haut gestärkt wird. Wenn du viel Mineralwasser trinkst, machst du zudem eine Frischzellenkur von innen, wodurch du einen tollen Teint bekommst.

Die besten Tipps, wie du deine Sommerbräune länger behältst

  • Einmal in der Woche sanft peelen
  • Niemals ohne einen ausreichenden Sonnenschutz in die Sonne gehen
  • Nach dem Sonnenbaden den Körper mit Feuchtigkeit versorgen (After-Sun-Creme)
  • Haut schonen, indem alles, was die obere Schicht der Haut angreift, vermieden wird, beispielsweise alkoholhaltige Produkte
  • Gesund essen: frisches Obst und Gemüse liefern dem Körper wertvolle Vitamine und sorgen somit für eine lang anhaltende Sommerbräune
  • Viel Trinken, denn damit bleibt die Haut schön zart und die Sommerbräune möglichst lange erhalten

Fazit

Dies waren unsere Tipps, wie du deine Sommerbräune lange behältst. Sie macht einen Menschen schöner und attraktiver. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen gern braun aussehen möchten. Das Wichtigste ist jedoch stets ein ausreichend hoher Lichtschutzfaktor. Auch wenn du schon total braun aussiehst, brauchst du bei der Sonnencreme nach wie vor einen hohen Faktor.

Über Der Philosoph (462 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen