ESTA Formular für die Reise in die USA online ausfüllen

Reise in die USA
Bigstock I Copyright: anekoho
Anzeige

Seitdem sich das Internet vom einstigen Netzwerk für Universitäten und Forschungseinrichtungen zur für jeden zugänglichen virtuellen Wert gewandelt hat, ist auch beim Reisen nichts beim Alten geblieben: Von der Flug- und Hotelbuchung bis hin zum elektronischen ESTA Antrag kannst Du heute alles online abwickeln.

Für die Reise in die USA ist seit der Änderung des Einwanderungs- und Staatsangehörigengesetzes nämlich eine Einreisegenehmigung notwendig. Das klingt komplizierter als es ist: Seit 1, August 2008 kannst Du die bürokratische Angelegenheit nämlich bequem online abwickeln.

Was hinter ESTA steckt

Electronic system for travel authorization – also zu Deutsch Elektronisches System zur Beantragung der Einreiseerlaubnis – oder abgekürzt ESTA ist eine Genehmigung, die Du vor der Reise in die USA beantragen musst. Es gilt für Reisende aus allen Staaten, für die kein Visum notwendig ist. Eine ESTA brauchen jedoch nicht nur Touristen, sondern auch Geschäftsreisende.

Dabei kommt es nicht darauf an, auf welche Weise Du in die Vereinigten Staaten einreist. Sowohl Gäste, die mit dem Flugzeug als auch auf einem Schiff einreisen, müssen bereits beim Abflug oder bei der Einschiffung den Nachweis erbringen. Es ist nur jene Personengruppe ausgenommen, die entweder einen amerikanischen Pass haben, ein USA-Visum beantragt und bewilligt bekommen haben oder auf dem Landweg in die USA (also zum Beispiel über Kanada) einreisen.

Anders als bei einem Visum, das durch eine Eintragung im Reisepass Gültigkeit erlangt, ist ein ESTA kein sichtbarer Nachweis. Vielmehr erhältst Du nach der Beantragung und Bewilligung eine elektronische Einreiseerlaubnis. Der Hintergrund ist, dass die USA-Behörden bereits vor Deiner Abreise genaue Erkundigungen über Deine Person einholen können. Ganz genau werden Deinen Angaben von der U.S. Customs & Border Protection geprüft.

Ablauf des ESTA Antrags

Ablauf des ESTA Antrags
Bigstock I Copyright: Aaron Amat

Kaum jemand entscheidet sich in letzter Sekunde für eine Reise in die USA, in diesem Fall könnte es nämlich knapp werden, dass man rechtzeitig vor der Abreise die Bewilligung bekommt. Generell muss man mit 72 Stunden – also drei Tage – für die Bearbeitung rechnen. Doch wer schon Wochen davor den Flug bucht, sollte sich bereits 1 ein bis zwei Wochen vorher um ESTA kümmern.

Genaue Informationen über das Procedere kannst Du in dem Video über den ESTA-Antrag verfolgen. Da es das Formular auch auf Deutsch gibt, fällt die Orientierung leicht. Für das Ausfüllen sind nicht mehr als fünf Minuten Zeitaufwand notwendig. Hier einige der Daten, die Du bei der Hand haben solltest

  • Kontaktdaten zum Antragsteller: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse. Wichtig ist, dass Dir gerade bei der E-Mail Adresse kein Tippfehler passiert, da die Bewilligung elektronisch zugestellt wird.
  • Angaben zur Reise: Hier musst Du z.B. das Reisedatum eintragen. Möchtest Du nicht nur für Dich, sondern für mehrere Reiseteilnehmer einen ESTA Antrag stellen, muss das Einreisedatum für alle gleich sein. Außerdem wird nach einer Kontaktperson in den USA gefragt. Diese Angabe ist nicht zwingend notwendig, wenn Du niemanden in den USA kennst, schreibe einfach „unknown“. Wichtig ist jedoch, eine Person für Notfälle bekanntzugeben – diese muss jedoch nicht mitreisen
  • Der dritte Teil des Formulars widmet sich Deiner Person. Unter anderem musst Du Deine Passnummer bekanntgeben. Achte darauf, dass Du dabei keinen Fehler machst, sonst könnte es zu einer Ablehnung kommen. Auch über Deinen Arbeitgeber musst Du Angaben machen.
  • Außerdem sind in dem Formular Fragen zu finden, die darauf abzielen ob Du eine Gefährdung für die USA darstellen könntest. Vorstrafen musst Du ebenso bekanntgeben wie frühere Reisen in den Sudan, in den Irak, Iran, nach Libyen, Somalia oder Nordkorea.

Im Zuge des ESTA Antrags für Dich selbst kannst Du auch gleich für weitere Personen einen Antrag stellen. Es muss jedoch jeder einen eigenen Reisepass haben.

Abschluss und Bezahlung

Wenn Du alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet hast, klicke auf „ESTA beantragen“. Danach erscheint eine Zusammenfassung Deiner Angaben. Es zahlt sich aus, alles noch einmal genau zu kontrollieren. Wenn Du einen Fehler entdeckst, hast Du mit einem Klick auf „Bearbeiten“ die Möglichkeit, etwas zu ändern.

Sollte alles stimmen, klickst Du einfach auf Speichern, dann erfolgt die Weiterleitung zu Zahlungsseite. Für einen normalen Antrag, der wie bereits erwähnt ungefähr drei Tage in Anspruch nimmt, bezahlst Du 29,95 Euro Bei einem Eilantrag, der innerhalb von einer Stunde bearbeitet wird, fallen Zusatzkosten von 17,50 Euro an. Du hast die Auswahl unter verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten: Dazu zählen Giropay, Sofortüberweisung, PayPal und Kreditkarte. Sobald Der Antrag genehmigt ist, erhältst Du eine Bestätigung per SMS oder E-Mail. Der Nachweis liegt gleichzeitig bei der Behörde auf.

Fazit

Für Deine Einreise in die USA – egal ob per Schiff oder Flugzeug – ist die elektronische Genehmigung ESTA notwendig. Das Formular füllst Du in nur fünf Minuten aus, die Kosten für den ESTA-Antrag von 29,95 Euro für die Standardvariante zahlst Du unter anderem mit Sofortüberweisung, PayPal oder Kreditkarte. Da Du rund drei Tage für die Bearbeitung einplanen musst, kümmere Dich besser rechtzeitig vor der Abreise um die Einreisegenehmigung.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1313 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.