Spironolacton bei Haarausfall – ein neues Wundermittel?

Spironolacton bei Haarausfall
Bigstock I Copyright: VadimGuzhva
Anzeige

Einige Männer sehen Spironolacton als Alternative von Minoxidil zur Behandlung von Haarausfall an. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Das Mittel verlangsamt nämlich die Produktion von männlichen Sexualhormonen und wird daher überwiegend bei Frauen verwendet. Spironolacton bei Haarausfall zeigt bei Männern auch nur bedingt Wirkung. Das rezeptpflichtige Medikament kommt außerdem als Diuretikum zum Einsatz, wobei die Einnahme zum Teil mit starken Nebenwirkungen verbunden ist.

Die Wirkungsweise von Spironolacton bei Haarausfall

Die Ursache für Haarverlust ist in der Mehrzahl der Fälle erblich bedingt. Dihydrotestosteron, das Abbauprodukt des Hormons Testosteron lagert sich dabei an den Haarwurzeln an und schädigt sie. Spironolacton hemmt die Bildung des männlichen Sexualhormons – dadurch verringert sich die Gefahr von erblich bedingtem Haarausfall. Doch das Medikament hat eine weitere anti-androgene Wirkung. Bei dessen Einnahme bindet sich Dihydrotestosteron nicht an die Androgenrezeptoren. Spironolacton kann bei Haarverlust auch in Kombination mit Minoxidil eingenommen werden. Die Medikamente beeinflussen sich in ihrer Wirkung nicht gegenseitig.

Die Eigenschaften von Spironolacton auf einen Blick

Entwässerung des Körpers
Bigstock I Copyright: photosvit

Spironolacton ist ein Medikament, das vordergründig zur Entwässerung des Körpers eingesetzt wird. Das Arzneimittel kann bei Männern und Frauen zur Anwendung kommen. Dadurch wird vermehrt Harn ausgeschieden, wodurch es zusätzlich zu einer Senkung des Blutdrucks kommt. Im Gegensatz zu vergleichbaren Medikamenten kommt es bei Spironolacton nicht zu einer vermehrten Ausscheidung von Kalium.

Eine wichtige Rolle spielt dabei das Hormon Aldosteron, das in den Nebennieren gebildet wird. Bei einem Mangel an Flüssigkeit kommt es vermehrt ins Blut – Wassereinlagerungen sind die Folge. Bei einem erhöhten Aldosteronspiegel und den damit verbundenen Wassereinlagerungen im Gewebe, verordnen Ärzte oft Spironolacton. Aldosteron kann sich dann nicht mehr an die Andockstellen im Inneren der Zellen der Nierenkanäle binden. Auf diese Weise wird auch die Bildung der männlichen Sexualhormone eingedämmt. Ist der Haarverlust hormonell bedingt, tritt durch die Behandlung von Spironolacton eine positive Wirkung ein.

Diese Arten von Haarausfall behandelt Spironolacton

Studien brachten zutage, dass Spironolacton lediglich bei erblich bedingten Haarausfall Wirkung zeigt. Bei Männern ist das Mittel nur wenig effektiv. Gehören Sie den Vertretern des männlichen Geschlechts an oder leiden Sie an

sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen. Dies gilt auch dann, wenn der Verlust des Haupthaars durch Stress, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten und die Einnahmen von Medikamenten verursacht wird. Mittlerweile stehen Ihnen diesbezüglich aber viele Alternativen zur Verfügung.

Mit diesen Nebenwirkungen ist zu rechnen

Die Anwendung von Spironolacton bei Haarausfall ist mit Nebenwirkungen verbunden. Informieren Sie sich im Vorfeld über sie – so können Sie eine wohlüberlegte Entscheidung treffen. Bei der Einnahmen von Spironlacton kann es zu

  • allergischen Reaktionen auf den Schleimhäuten oder der Haut kommen.
  • Es können Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen auftreten.
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Schläfrigkeit sind eine häufige Nebenwirkung.
  • Auch steigt bei einer Einnahme von Spironolacton Ihr Risiko für Gichtanfälle.
  • In einigen Fällen kommt es zu Herzrhythmusstörungen.
  • Bei einigen Personen konnte eine Erhöhung der Harnsäurewerte beobachtet werden.

Bevor Sie also eine Behandlung mit Spironolacton bei Haarausfall in Erwägung ziehen, müssen Sie abwägen, ob Sie dazu bereit sind, die Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Vor allem dann, wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden oder anderweitig körperlich geschwächt sind, sollten Sie die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Lassen Sie sich im Vorfeld unbedingt von einer Fachkraft beraten.

Gibt es Alternativen zu Spironolacton?

Minoxidil
Copyright: Liliya4

Wie eingangs erwähnt, greifen viele Männer bei Haarverlust heute zu Minoxidil. Hierbei handelt es sich um ein Arzneimittel, das direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen wird. Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, ist eine konsequente, länger andauernde Behandlung erforderlich. Auch Propecia erweist sich bei erblich bedingtem Haarausfall als effektiv. Hierbei handelt es sich um einen 5-Alpha-Reduktase-Hemmer, der ebenfalls in den Hormonhaushalt eingreift. Im Gegensatz zu Spironolacton wurde dieses Arzneimittel speziell für die Behandlung von Haarausfall bei Männern entwickelt. Es verhindert nicht nur das Fortschreiten des Leidens, sondern fördert gleichzeitig das Haarwachstum. Beachten Sie jedoch, dass das Medikament verschreibungspflichtig ist.

Lassen Sie sich von einem Arzt beraten

Bevor Sie ein Medikament wie Spironolacton bei Haarverlust einnehmen, sollten Sie das Gespräch mit einer Fachkraft suchen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie bereits andere Arzneimittel zu sich nehmen. Denn in diesem Fall ist es sehr wichtig, Neben- und Wechselwirkungen auszuschließen. Auch in Bezug auf die Effektivität der Behandlung kann das Gespräch mit einem Experten hilfreich sein. Er kann Ihnen wertvolle Tipps zur korrekten Anwendung eines Mittels und der optimalen Behandlungsdauer geben. Damit Sie das Medikament erhalten, müssen Sie sich ein Rezept von einem Arzt ausstellen lassen. Ohne die Einverständniserklärung eines Experten dürfen Sie Spironolacton nicht erwerben.

Fazit – ist Spironolacton bei Haarverlust von Männern zu empfehlen?

Mit dem heutigen Wissensstand ist Spironolacton zur Behandlung männlichen Haarausfalls nur bedingt zu empfehlen. Das Medikament zeigt vor allem bei Frauen Erfolge, wobei es die Produktion männlicher Hormone und damit die Bindung von Dihydrotestosteron an die Androgenrezeptoren verhindert. Bei Männern ist Spironolacton aber nicht effektiv. Studien brachten außerdem zutage, dass das Arzneimittel ausschließlich bei erblich bedingtem Haarausfall Wirkung zeigt.

Wollen Sie als Mann also kahle Stellen an Ihrem Kopf wieder auffüllen, sollten Sie sich nach einer anderen Alternative umsehen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Nebenwirkungen des Medikaments. Wenden Sie sich diesbezüglich am besten an einen Spezialisten. Er kann Ihnen wertvolle Tipps zur effektiven Behandlung Ihres Haarverlusts geben. Beachten Sie außerdem, dass das Arzneimittel rezeptpflichtig ist. Sie brauchen also das Einverständnis eines Arztes bevor Sie mit der Behandlung des Haarausfalls mit Spironolacton beginnen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1086 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.