So machst du deinen Garten Winterfest!

Garten Winterfest
Bigstock I Copyright: Dean Drobot
Anzeige

Tagtäglich wird es kälter, die Böden werden härter und der Herbst verabschiedet sich langsam von uns – aber die Chance ist noch nicht vorbei! Gerade jetzt im November ist die Zeit ideal den Garten nochmals kräftig zu bearbeiten, bevor der Winter seinen Lauf nimmt. Dazu zählt unter anderem auch das Setzen von Blumenzwiebeln.

Vorbereitungen für deinen winterfesten Garten

Um das Fundament für einen blühenden Garten im kommenden Frühjahr zu gewährleisten, wäre es sinnvoll noch ein letztes Mal den Garten umzukrempeln. Wie z.B. die Rasenpflege, damit jener im Folgejahr auch im frischsten Grünton gedeihen wird:

• Dazu zählen ein letztes Mähen und Rechen, damit Moos und restliches Laub entfernt werden und der Rasen gleichzeitig mehr Luft und Licht einfängt. Dünge ihn auch bei Bedarf mit Kalk. Dadurch erhält er Nährstoffe, die er gut gebrauchen kann, um gesund durch den Winter zu kommen.

• Schneide die braunen und abgestorbenen Äste noch vor dem ersten Frost zurück, damit sich die Schnittstellen verschließen können. Rosen sollten anfangs um ca. einen Drittel der Höhe beschnitten werden, um sie vor Frost zu schützen. Restliche Beschneidung kann im Frühjahr fortgesetzt werden. Deck die Rosen noch rechtzeitig ab, wie zum Beispiel durch Fichtenreisig.

• Auch eine allgemeine Reinigung und Lagerung der Gartengeräte ist empfehlenswert, wie z.B. nötige Reparaturen noch zu erledigen oder eine frische Ölung aufzutragen. Dann kann es in der Gartenfrühsaison gleich unter besten Voraussetzungen weitergehen.

• Und dann das Blumenbeet. Abgestorbene, bzw. verwelkte Pflanzen sollen zurückgeschnitten und frischer Kompost aufgetragen werden, falls vorhanden. Ein Umgraben ist noch nicht notwendig, das kann im Frühjahr gemacht werden, aber vergiss nicht noch vor dem Frost kälteempfindliche Pflanzen auszugraben, zu lagern und Blumenzwiebeln zu setzen.

Mit Blumenzwiebeln ins neue Jahr hinein

Der wahrscheinlich lohnendste Teil der späten Gartensaison-Arbeit ist das Setzen von Frühblühern.

Wo solltest du die Blumenzwiebeln setzen?

Nicht nur im Blumenbeet, sondern auch auf der Wiese oder Terrasse kündigen diese Frühblüher das Farbenfrohe, Post-Winterliche an. Da frühblühende Blumenzwiebeln recht pflegeleicht sind, genügt es sie in sonnige oder halbschattige, humusreiche Orte mit bedingter Feuchtigkeit zu setzen. Dauerhafte Nässe sollte vermieden werden. Sollte es in den Wintermonaten doch länger trocken bleiben, reicht es die Zwiebeln alle paar Wochen mäßig zu gießen.

Wann ist die beste Zeit?

Jetzt. Die Setzung der Zwiebeln sollte noch vor der Frostperiode erfolgen, damit man sich die Gartenarbeit nicht noch schwerer macht als sie ohnehin schon ist!

Wie pflanzt du Blumenzwiebeln ein?

Die Blumenzwiebel werden doppelt so tief eingepflanzt, wie sie groß sind. Eine glatte, feste Schale zeichnet eine gesunde Zwiebel aus, deshalb sollte darauf geachtet werden, keine vertrockneten oder schimmligen Zwiebeln zu verwenden und jene gleich auszusortieren. Auch gestaltungstechnisch kannst du bereits beim Setzen überlegen, wie der Garten im Frühjahr aussehen wird. Nicht nur verschiedene Farben kannst du kombinieren, sondern auch verschiedene Frühblüher.

Wer verkauft Blumenzwiebeln?

Beim Blumenzwiebeln kaufen gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Du kannst entweder zur Gärtnerei um die Ecke oder aber den stressfreien Weg wählen und dir online eine Handvoll Blumenzwiebeln aussuchen, die dir direkt vor die Tür geliefert werden. Ein solcher Anbieter ist zum Beispiel https://www.blumenzwiebelnversand.de/.

Vorsorge für einen farbigen Sommer – Gladiolen

Wenn du schon dabei bist dein Beet auf Schuss zu bringen und die Frühblüher vielleicht bereits eingepflanzt hast, dann hast du die Möglichkeit im Anschluss dein Beet für den Sommer bereits zu planen. Die zur Familie der Schwertliliengewächse gehörenden Gladiolen sind dafür ideal – einerseits wegen ihren unterschiedlichsten Sorten und Farben, andererseits weil sie trotz des erstaunlichen Hochwuchses von bis zu 150cm relativ pflegeleicht sind.

Sowie bei den Frühblühern gilt auch hier: Feucht, aber keine dauerhafte Nässe. Gladiolen gedeihen gut an sonnigen, nährstoffreichen und wasserdurchlässigen Orten. Vor der Bepflanzung kannst du den Boden noch mit Humuserde oder Kompost versehen. Vom Düngen vor und nach der Bepflanzung wird abgeraten.

Der April eignet sich als optimale Pflanzzeit, jedoch sollte bei der Gefahr von Nachtfrost im Zweifel bis Mai mit dem Setzen gewartet werden. Durch zeitversetztes Pflanzen kann man die Blütezeiten zu verschiedenen Zeitpunkten entwickeln lassen, bis hin zu einer Verzögerung im Spätsommer. Das ist durchaus sinnvoll, da Gladiolen i.d.R. eine Blütezeit nur von bis zu zwei Wochen haben. Beim Gladiolen kaufen lohnt es sich daher immer frühe-, mittelfrühe, und spätblühende Sorten zu kombinieren. Eine gruppenweise Bepflanzung ist ideal mit 10 bis 15 Zentimeter Abstand zueinander.

Da die meisten Gladiolenarten nicht winterfest sind, sollten sie für eine Überwinterung nach der Blütezeit (Anfang Oktober) ausgegraben werden. Die Reste des Blütenstandes werden ca. 5 bis 10cm über der Knolle abgeschnitten. Danach trocken und frostgeschützt in z.B. Zeitungspapier im Keller lagern.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1143 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.