Gartenscheren und Baumscheren – unverzichtbares Utensil im Garten

Gartenscheren und Baumscheren
Bigstock I Copyright: Serhii Bobyk
Anzeige

Bäume und Sträucher müssen in regelmäßigen Abständen geschnitten werden und dies funktioniert am besten mit Gartenscheren und Baumscheren. Für kleinere Äste eignet sich eine Gartenschere. Die Arbeit geht damit leicht von der Hand, während für dickere oder schwer zugängliche Äste Baumscheren in der Langversion ideal sind. Nachfolgend wird erläutert, welche verschiedenen Gartenscheren es gibt, mit welcher Technik sie funktioniert und für welche Gartenarbeiten sich welche Scheren eignen.

Ohne Gartenscheren und Baumscheren geht nichts im Garten

Ein schöner, gepflegter Garten kostet viel Zeit und bereitet eine Menge Mühe. Umso wichtiger ist es, die passenden Werkzeuge in einer guten Qualität zur Hand zu haben. Unverzichtbar sind Gartenscheren und Baumscheren. Sie gehören zu den wichtigsten Werkzeugen eines Gärtners. Groß ist die Nachfrage und demzufolge auch die Auswahl: Es gibt Bypass- und Amboss-Varianten, Scheren mit Rollgriff oder ohne. Gartenscheren sind ein Muss für jeden Hobbygärtner.

Sie werden eigentlich immer im Garten benötigt. Die verschiedenen Gartenscheren erfüllen unterschiedliche Zwecke. Einhandscheren sind für kleinere Schneidearbeiten ideal. Sie eignen sich beispielsweise zum Kürzen von herabhängenden Zweigen, Schneiden von Ästen oder welken Blüten verschiedenster Büsche und Pflanzen oder zum Stutzen von Hecken. Gartenscheren wurden für Blumen, Pflanzen, Sträucher und Bäume entwickelt. Daher gibt es diverse Formen und Modelle mit verschiedenen Eigenschaften.

Was sind Amboss- und Bypass-Scheren?

Amboss-Schere

Bei den Amboss-Gartenscheren, die einen fest stehenden und eher weicheren Metall-Körper haben, treffen die Klingen ähnlich wie bei Zangen direkt aufeinander, sodass weniger Kraftaufwand erforderlich ist. Die Amboss-Scheren eignen sich wunderbar für den kraftvollen Gehölzschnitt, beispielsweise um dickere Äste zu schneiden oder harte oder abgestorbene Zweige zu durchtrennen.

Bypass-Schere

Bei den Bypass-Gartenscheren laufen die Klingen ähnlich wie bei den herkömmlichen Haushaltsscheren beim Schneiden haarscharf aneinander vorbei. Das Schnittgut gerät zwischen die Fronten. Die Klingen schneiden beidseitig in den Pflanzenteil ein, sodass, anders als bei der Amboss-Schere kaum Quetschungen entstehen und saubere, glatte Schnitte möglich sind. Wichtig wird das Kriterium zum Beispiel bei Obstgehölzen, da diese einen sauberen Schnitt benötigen. Auch Triebe von Rosen, Stauden und Sträuchern werden mit geringem Kraftaufwand präzise abgetrennt. Bei etwas dickeren Ästen ist er jedoch viel größer als bei den Amboss-Scheren. Strombetriebene Modelle bieten gute Unterstützung.

Einhandschere als Allrounder

Die Einhandscheren sind gute Gartenscheren, die vielfältig eingesetzt werden können, beispielsweise für Blumen und Sträucher, bei denen der Durchmesser bis zu 2,5 cm beträgt. Mit speziellen Astscheren lassen sich Äste optimal abtrennen oder Büsche in Form bringen. Die Schnittstärke entscheidet über die Leistung. Sie verdeutlicht also, welchen maximalen Durchmesser die Zweige haben dürfen, um von der Schere durchtrennt werden zu können.

Was sind spezielle Baumscheren?

Baumscheren machen es möglich, höher gewachsene Bäume bequem und einfach vom Boden aus zu beschneiden. Die Bedienung erfolgt hierbei über einen Seilzug. Dieser wird im Stiel geführt. Wenn du am Seil ziehst, schneidet die Schere, was natürlich sehr praktisch ist. Die Scheren sind auch mit Getriebefunktion erhältlich, sodass die Arbeit erheblich erleichtert wird. Du kannst wählen, ob du ein komplettes Set wünscht, bei dem der Stiel inklusive ist oder ob du die Baumschere einzeln kaufen möchtest, da du vielleicht bereits einen passenden Stiel hast. Es gibt bei den Baumscheren Bypass-Modelle und solche Varianten, die als Amboss-Schere arbeiten.

Verschiedene Gartenscheren und Baumscheren für unterschiedliche Arbeiten

Die Hecke wird am besten mit einer Gartenschere in Form gebracht, die über kurze Griffe und lange Klingen verfügt. Für längere oder höhere Hecken sind elektrische Heckenscheren empfehlenswert. Die Heckenschere kann auch bei Rasenkanten eingesetzt werden. Für den Baumschnitt sind Gartenscheren mit kurzen, kräftigen Blättern und langen Stielen empfehlenswert. Letztere lassen sich bestenfalls mit Teleskopstangen noch verstärken.

Mit Ratschenscheren, die mit einem Hebelmechanismus arbeiten, der Kraft spart, kann hartes Holz durchtrennt werden. Für zarte Blüten und Pflanzen sind kurze, schmale Gartenscheren, die spitz zulaufen ideal. Bei der Rosenschere handelt es sich um eine Einhandschere, die speziell für Rosenschnitte entwickelt wird. Meist ist es eine kleine Bypassschere, um die Rosenzweige und Dornen zu bearbeiten. Die ergonomischen, gut in der Hand liegenden Gartenscheren für Rosen müssen weniger stark sein und weniger Durchmesser durchtrennen als Gartenscheren für Bäume und Äste. Daher sind sie oftmals kleiner. Der Markt bietet zudem unterschiedliche Modelle für Links- und Rechtshänder.

Gartenschere kaufen – worauf achten?

  • Nach einiger Zeit tun beim Arbeiten gern einmal die Hände weh. Die Gartenschere sollte gut in der Hand liegen, nicht zu schwer oder schwergängig sein, um eine Ermüdung der Hände, Druckstellen und Schmerzen zu verhindern.
  • Der richtige Schnitt ist natürlich ebenso ein wichtiges Kriterium. Die Schere darf nicht hakeln und je nach Modell muss der Schnitt relativ oder exakt sauber sein. Eine schlechte Schere schadet den Pflanzen, denn bei einer unsauberen Ausführung dauert es einiges länger, bis sie ihre Schnittstellen verschließen. In der Folge können Pilze eindringen, sodass die Pflanze krank wird. Je besser die Klingen sind, desto leichter kannst du mit der Gartenschere umgehen.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Gartenscheren und Baumscheren sind bei den verschiedenen anfallenden Gartenarbeiten überaus nützliche Helfer. Die Auswahl ist sehr groß und schnell stellt sich für den Hobbygärtner die Frage, welche Gartenschere tatsächlich benötigt wird. Dieser Ratgeber hat hoffentlich gute Anhaltspunkte geliefert. Im Idealfall hast du eine Gartenschere für feinere und eine für gröbere Schnitte zur Verfügung. Damit bist du für verschiedene Arbeiten gut ausgestattet.

Gartenscheren werden mechanisch, also mit Muskelkraft, betrieben. Durch verschiedene spezielle Mechaniken, Federungen und innovative Techniken wurde im Laufe der Jahre und Jahrzehnte eine immer größere Schnittkraft und zwar bei kleinerem Kraftaufwand erzielt. Beliebt sind aber auch Akku-Gartenscheren, die sich dank der starken Motoren und effizienten Energienutzung vor allem für Vielschneider eignen. Damit kannst du eine Menge Kraft und Zeit sparen.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 966 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.