Warum graue Haare Männer attraktiv machen

graue Haare Männer attraktiv
Fotolia | Urheber: Jacob Lund
Anzeige

Eines vorweg: Männer bekommen graue Haare zeitiger als Frauen. Im Allgemeinen ist es im Laufe des Lebens ein völlig natürlicher Prozess, der genetisch festgelegt ist. Doch dies muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, denn viele Damen finden graue Haare am Mann attraktiv und anziehend. Dies hat verschiedene Gründe. Warum graue Haare so attraktiv machen, warum sie überhaupt grau werden und wie sie am besten gestylt und gepflegt werden, erfährst du im folgenden Artikel.

Graue Haare machen Männer attraktiv

Nicht nur Frauen, sondern auch viele Männer fürchten sich davor, dass die Haare grau werden. Doch die Angst ist unbegründet, da es immer wieder heißt, dass graue Haare Männer attraktiv machen. Doch nicht jeder Mann glaubt dies oder kann es verinnerlichen. Es gibt sogar viele Männer, die beim Anblick der ersten grauen Haare an ein Färben denken. Doch beim Blick nach Hollywood sollte jedem Mann klar werden, dass graue Haare mit dem richtigen Styling und der idealen Pflege Männer so richtig attraktiv machen. Viele Prominente wie George Clooney oder Richard Gere beweisen das. Sie ziehen die Frauen magisch an. Liegt dies vielleicht zum großen Teil an ihren grauen Haaren? Dies mag sein, denn bei Umfragen haben acht von zehn Frauen erklärt, dass sie ergrautes Haar attraktiv finden. Daher sollte einmal mehr überlegt werden, ob es die richtige Entscheidung ist, die grauen Haare zu färben.

Warum kommen die grauen Haare der Männer eigentlich so gut bei den Frauen an?

Männer mit grauem Haar sind attraktiv für Frauen. Männern mit attraktiven Gesichtszügen verleiht das Grau einen ganz besonderen Charme. Der Grund, dass Frauen graue Haare mögen ist außerdem, dass sie mit der grauen Haarfarbe bestimmte Eigenschaften in Verbindung bringen. Männer mit grauen Haaren strahlen zum Beispiel eine gewisse Gelassenheit, Reife und Lebenserfahrung aus. Viele Frauen verbinden damit auch eine finanzielle Sicherheit, die von diesen Männern ausgeht. Wieder andere Frauen halten grauhaarige Männer für bodenständig, einfühlsam und respektvoll dem Partner gegenüber. Männer mit grauen Haaren senden auf einige Frauen sogar ein bestimmtes sexuelles Signal aus. Diese Frauen glauben, dass sie bei den grauhaarigen Männern das bekommen, wonach sie suchen. Die gesamte Mischung macht eben attraktiv. Doch egal, warum diese oder jene Frau die grauen Haare mag, eines ist stets gleich: Grauhaarige Männer erwecken bei den Frauen den Eindruck, dass sie in jeder Situation wissen, was zu tun ist und was die Frauen so glücklich macht. Daher kommt bei ihnen meist kein Zweifel auf, dass sie sich an der Seite eines grauhaarigen Mannes rundum wohl fühlen werden.

Das Gesamtpaket muss stimmen

Es ist natürlich nicht allein die Haarfarbe, die Männer fortschreitenden Alters mit grauen Haaren attraktiv macht. Letzten Endes spielt das Gesamtpaket eine wichtige Rolle. Die Haare sollten daher nicht nur grau, sondern auch gepflegt sein und über eine ansprechende Frisur verfügen. Graue Haare sollten nicht lang sein. Kurzhaarfrisuren eignen sich besser. Stachelige Igelfrisuren oder strubbelige Looks passen ebenso nicht zum Image als souveräner, grauhaariger Gentleman. Männer mit dichten Haaren sind beispielsweise mit einem Undercut mit Seitenscheitel gut beraten und bei dünnen Haaren passt ein kurzer Bürstenschnitt gut. Halt bekommen graue Haare durch die Verwendung eines Haarfestigers beim Styling. Übrigens ein guter Tipp: Zu grauen Haaren passt ein 3-Tage-Bart sehr gut. Beachte aber: Bart pflegen ist wichtig. Der Bart sollte akkurat gestylt sein.

Warum werden die Haare eigentlich grau?

Die Haare wachsen aus Haarwurzeln. Darin befinden sich Zellen, die für die Haarfarbe verantwortlich sind. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das Melanin. Das Farbpigment wird in den Zellen, den sogenannten Melanozyten, hergestellt. Um es produzieren zu können, benötigt der Körper Tyrosin. Wenn diese Aminosäure nicht ausreichend vorhanden ist, wird kein Melanin gebildet. Werden die Reste des Melanins verbaut, entstehen graue Haare. Fehlt es gänzlich, da der Körper die Melanonin-Produktion irgendwann eingestellt hat, wachsen die Haare weiß bzw. farblos nach. Die grauen Haare sind eigentlich nicht wirklich grau, sondern farblos. Für das Auge hingegen erscheinen sie grau bis weiß. Nun könnte man(n) meinen, dass es genügen würde, die Aminosäure Tyrosin dem Körper verstärkt zuzuführen, um graue Haare zu verhindern oder hinauszuzögern. Doch dies soll laut Dermatologen wirkungslos sein.

Wie können graue Haare hinausgezögert werden?

Männer haben einige Möglichkeiten, den Alterungsprozess hinauszuzögern. Ein Ergrauen der Haare durch Stress kannst du durch ausreichend Entspannungsphasen eindämmen. Achte zudem auf eine ausgewogene, vorwiegend basische Ernährung, um deinen Körper regelmäßig zu entsäuern und die Darmflora im Gleichgewicht zu halten. Achte darauf, dass Vollkornprodukte, frisches Obst und Gemüse regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen. Der Körper benötigt wertvolle Vitamine, Mineralien und andere wichtige Nährstoffe. Meide Alkohol und halte deinen Kaffee-Konsum gering. Dies alles kann dabei helfen, die natürliche Haarfarbe länger zu behalten. Ein Nährstoffmangel kann dazu führen, dass zu wenig Melanin produziert wird.

Fazit

Viele Männer blicken den bevorstehenden grauen Haaren beunruhigt, statt mit Vorfreude entgegen. Warum auch immer, aber irgendwie passen graue Haare bei vielen nicht in das Schönheitsideal. Dabei ist diese Sorge bei den Herren der Schöpfung völlig unbegründet. Graue Haare lassen Männer immerhin ganz besonders attraktiv erscheinen. Die Gründe, warum dies so ist, sind sehr verschieden. Die Damen verbinden damit gewisse Eigenschaften. Solltest du dich trotz der Tatsache, dass viele Frauen Männer mit grauen Haaren attraktiv finden, nicht damit abfinden können und daher über eine Färbung nachdenken, solltest du als Färbungston deine Naturhaarfarbe wählen, da sie meist typgerecht ist. Als Test kannst du auch erst einmal eine Tönungscreme verwenden, um zu schauen, wie es aussieht. Gefällt es dir nicht, kannst du die Tönung mit wenigen Haarwäschen wieder entfernen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 778 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.