Hilft Sulforaphan gegen Haarausfall?

Sulforaphan gegen Haarausfall
Bigstock I Copyright: Liliya4
Anzeige

Wer unter lichter werdendem Haar leidet, steht vor einer alles entscheidenden Frage. Was hilft dagegen, wie kann ich den Haarschwund stoppen? Über Deinen Schläfen schimmert die Kopfhaut durch, eine leichte Tonsur wird auf dem Oberkopf sichtbar und wenn Du genau hinsiehst, scheint sich der Stirnhaaransatz ebenfalls nach hinten zu verlagern. All das sind typische “Symptome” für androgenetischen Haarverlust.

Die Veranlagung ist fest in Deinen Genen verankert – Du hast das Haarproblem geerbt. Mit dem Haar schwindet Dein Selbstbewusstsein und Du suchst nach einer Lösung. Sulforaphan kann gegen Haarausfall helfen und ist eine natürliche Nahrungsergänzung, bei der Du keine Nebenwirkungen befürchten brauchst.

In Brokkoli, Rettich und Rucola sowie in Senf ist Sulforaphan enthalten. Doch auch wenn Du Dich sehr bemühst: So viel Gemüse und Salat wie Du für eine ausreichende Zufuhr des Inhaltsstoffes brauchst, kannst Du gar nicht verzehren. Dass eine Umstellung auf vegetarische Kost und der vermehrte Verzehr sulforaphanhaltiger Lebensmittel gegen Haarschwund hilft, ist also ein Mythos.

Doch die externe Supplementierung in Kapselform ist eine Möglichkeit, bestimmte Formen des Haarverlusts aufzuhalten und der Kahlköpfigkeit vorzubeugen. Wenn Du dazu Deine Ernährung umstellst und Dich dabei auf sulforaphanhaltiges Gemüse und Salate berufst, könnte Dein Vorhaben erfolgreich sein.

Dünnt sich Dein Haarwuchs aufgrund einer Hypersensibilität gegen DHT aus, kann Sulforaphan gegen den Haarausfall helfen. Als Nahrungsergänzung beugt es der Schwächung Deiner Haarwurzeln vor, die letztendlich für den Verlust der Kopfbehaarung im Schläfenbereich, auf dem Oberkopf und am Stirnansatz verantwortlich ist. Gegen die Umwandlung von Testosteron in DHT kannst Du nichts unternehmen. Doch Du kannst die Empfindlichkeit der Haarfollikel mindern und auf diesem Weg der frühzeitigen Glatzenbildung vorbeugen.

Die Haarwurzeln werden gestärkt und Dein Haar wächst gesund nach. Sulforaphan ist ein natürlicher DHT-Blocker, mit dem Du bei erblichem Haarschwund gute Ergebnisse erzielen kannst. Der Erfolg beruht auf einer Desensibilisierung Deiner Haarfollikel und auf der gleichzeitigen Minderung der Umwandlung von Testosteron in DHT. Bedenke, dass eine Nahrungsergänzung kein Ersatz für eine gesunde, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung ist.

Kann in Deinem Fall Sulforaphan gegen Haarausfall helfen und den bereits voranschreitenden Haarschwund stoppen? Ob sich ein Behandlungserfolg durch eine Supplementierung einstellt, hängt von den Ursachen des Haarverlusts ab. Bei diffusem oder sehr starkem Haarausfall ohne ersichtlichen Grund ist es ratsam, Dich vom Dermatologen untersuchen und Krankheiten ausschließen zu lassen.

Eine Haaranalyse, ein Blutbild und eine Untersuchung der Kopfhaut geben Aufschluss. Stellt der Arzt im Zuge der Untersuchung eine vermehrte Produktion von DHT fest, kann die Nahrungsergänzung mit Sulforaphan eine Lösung sein. Liegt ein anderer Grund vor oder fällt Dein Haar durch eine behandlungsbedürftige Erkrankung aus, steht die Ursachenbehandlung vor der Symptombehandlung im Fokus.

Die regelmäßige Einnahme von Sulforaphan erhöht den Wert des Enzyms 3a-Hydroxysteroid Dehydrogenase in Deiner Leber. Das Enzym bewirkt einen schnelleren Abbau von DHT und mindert obendrein seine Neubildung. Da DHT für androgenetischen Haarschwund verantwortlich ist, zeigt sich bei den meisten Betroffenen nach einigen Wochen Behandlung ein sichtbarer Erfolg. Der Haarschwund schwächt ab und es wachsen neue Haare nach. Wichtig ist natürlich, dass Deine Haarwurzeln lebendig sind. Auch das Naturpräparat kann keine Wunder bewirken und auf einem kahlen Kopf ohne Haarwurzeln neues Haar sprießen lassen.

Wenn der Dermatologe irreversiblen Haarschwund diagnostizierte, kann Dir eine Verpflanzung eigener Haarfollikel gegen die Glatzenbildung helfen. Die Zusatzernährung mit Sulforaphan ist nebenwirkungsfrei und daher immer eine Möglichkeit, die Du versuchen kannst. Bei Behandlungen im Anfangsstadium erhöhen sich die Erfolge, da sich die geschwächten Haarwurzeln in der Ruhephase befinden und nicht ausgefallen sind. Wartest Du zu lange und es kommt zum Haarverlust mit Wurzel, kann Sulforaphan gegen den Haarausfall nicht mehr helfen.

Auch wenn sich mit Sulforaphan bei Haarausfall gute Ergebnisse erzielen lassen, handelt es sich doch nicht um ein Wundermittel. Bleibt der ersehnte Haarwuchs aus, gibt es einige Alternativen, von denen die Haartransplantation als dauerhafte Lösung die beste Entscheidung ist. Die Behandlung, bei der Ihnen Follikeleinheiten im Spenderbereich entnommen und im Empfängerbereich verpflanzt werden, erfolgt unter lokaler Betäubung. Es handelt sich um einen schmerzfreien minimalinvasiven Eingriff.

Innerhalb eines Jahres wächst Ihr Haar wie vor dem Haarschwund und Du hast die Sicherheit, dass die transplantierten Haarwurzeln keine Überempfindlichkeit gegen DHT aufweisen. Wichtig ist natürlich, dass Du auf eine gesunde und vitalstoffreiche Ernährung achtest und essenzielle Vitamine aufnimmst. Auch nach einer Eigenhaarimplantation kannst Du Sulforaphan einnehmen und damit für eine Stärkung der transplantierten Follikeleinheiten sorgen.

Dir fällt auf, dass sich Dein Haarverlust vor allem auf die Geheimratsecken und auf den Stirnhaaransatz bezieht? Dann handelt es sich in den meisten Fällen um erblich bedingten Haarschwund, der auf einer Überempfindlichkeit gegen DHT – dem aus Testosteron umgewandelten Hormon – beruht. Um Sicherheit zu erzielen und richtig zu behandeln, solltest Du eine Haaranalyse und ein großes Blutbild vornehmen lassen. Bestätig sich die Vermutung, kann Sulforaphan helfen und Deine Haarwurzeln stärken.

Im Gegensatz zu vielen anderen Mitteln handelt es sich bei dieser Nahrungsergänzung um ein Produkt, das wirklich hilft und das aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht. In der Praxis ist bereits bewiesen, dass Du genetischen Haarausfall mit Sulforaphan erfolgreich behandeln kannst. Da die Wirkung nur bei lebendigen Haarwurzeln eintritt, ist eine frühzeitige Behandlung angeraten. Die Neubildung von DHT wird eingedämmt und Du stärkst Dein Haar, wenn Du Dich für die Einnahme von Sulforaphan gegen Haarausfall entscheidest.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1490 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.