Kinotipp: Filme vom Balkan – Die Perle von Bojana (Biser Bojane)

Die-Perle-von-Bojana-(Biser-Bojane) Kinotipp: Filme vom Balkan – Die Perle von Bojana (Biser Bojane)

Immer mehr Filme vom Balkan erobern den deutschen Markt. Filme wie „Die Parade“ (Parade), „Skinning – Wir sind das Gesetz“ (Šišanje), „Gott verhüte“ (Svećenikova djeca) und „Schwarze Katze, Weißer Kater“ (Crna mačka, beli mačor) haben internationale Preise auf Filmfestivals abgeräumt.

Der bekannte Regisseur, Milan Karadžić, welcher zahlreichen Filmen/Serien wie „Gemischte Ehe“ (M(j)ešoviti brak), „Geld oder Leben“ (Pare ili zivot), und „Die Nachbarn“ (Komšije) produziert hat, setzt im Film „Die Perle von Bojana“ den Fokus auf eine fesselnde Story.

Die Story: Die Perle von Bojana (Biser Bojane)

Die-Story-Die-Perle-von-Bojana

Đorđe Popović (Slaven Došlo), ein junger Arzt aus Belgrad, bekommt einen anonymen Anruf, durch welchen er die Möglichkeit erhält, seinen längst verschollenen Vater kennen zu lernen. Obwohl er auch zum Zeitpunkt des Telefonates glaubt, sein Vater sei verstorben, entscheidet er sich trotzdem dafür, nach Montenegro zu reisen, um dem Ganzen auf die Spur zu gehen. Auf seiner Reise dorthin macht er die Bekanntschaft mit Lola (Vanja Nenadić), einer jungen Kitesurferin und Tochter eines Polizeiinspektors.

Nach Jahren im Gefängnis in Triest gelingt Nikola Popović (Mima Karadžić) der Weg in die Freiheit. Nikola will in Montenegro Diamanten suchen, welche er selbst vor Jahren aus europäischen Juwelierläden gestohlen hat. Seine alten Komplizen sowie die Polizei machen ihm einen Strich durch die Rechnung und überraschen ihn. Auch sie wollen wissen, wo sich die Diamanten befinden. Nikola war auf all das gefasst, jedoch nicht auf das Treffen mit seinem Sohn, für welchen er Jahrzehnte lang verschollen war. Doch auch Đorđe, welcher zwar auf das Treffen mit seinem Vater gefasst ist, wird von der Liebe auf seiner Reise überrascht.

Biser-Bojane

Nikola hofft auf seine rasche Rückkehr nach Triest, da er mit seiner plötzlichen Vaterrolle vollkommen überfordert ist und er seinem alten Leben nachträumt. Aus zwei Gründen entscheidet sich Nikola, auf Ada Bojana zu bleiben und einen Neuanfang zu wagen: Wegen der Jagd nach den Diamanten und aufgrund der erweckten Vaterliebe seinem Sohn gegenüber.

Veranstaltungstermine:

Deutschland: Düsseldorf

19.03.2017 – UCI Kinowelt Düsseldorf, 20:00h

Deutschland: Hamburg:

19.03.2017 – UCI Kinowelt Hamburg – Wandsbek, 20:00h

Österreich – Darstellerpremiere Wien:

10.03.2017 – UCI Kinowelt Millennium City, 20:00h *Darstellerpremiere*

Österreich – Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Villach:

12.03.2017 – Graz, Cineplexx Graz, 20:00h
12.03.2017 – Innsbruck, Cineplexx Innsbruck, 20:00h
12.03.2017 – Linz, Cineplexx Linz, 17:00h *Darstellerpremiere*
12.03.2017 – Salzburg, Cineplexx Salzburg City, 20:00h *Darstellerpremiere*
12.03.2017 – Villach, Stadtkino Villach, 20:00h

Schauspieler: Mima Karadžic, Slaven Došlo und Filmcrew werden bei der Kinopremiere in Wien, Linz und Salzburg anwesend sein.

Fazit

Neben amerikanischen, englischen, italienischen und französischen Filmen schaffen es immer mehr Filme vom Balkan auf die internationalen Leinwände. „Die Perle von Bojana“ (Biser Bojane) ist ein Film, welchen man gesehen haben muss, denn die Story spricht für sich. Der Film wird in Originalsprache mit deutschem Untertitel ausgestrahlt, sodass das Balkanfeeling erhalten bleibt. Kartenreservierungen sind auf der Cineplexx und der UCI Kinowelt Webseite möglich. Nutzt die Möglichkeit und überzeugt euch persönlich vom Film, zu den oben genannten Terminen. Sollten wir dein Interesse bezüglich der Balkanfilme geweckt haben, können wir dir einen älteren Bericht weiterempfehlen: „Top 4 Filme vom Balkan“.

Über Der Philosoph (485 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen