Manuka Rachenspray – wogegen es hilft und wie du es anwenden kannst

Manuka Rachenspray
Bigstock I Copyright: buso23
Anzeige

Ein Rachenspray wie das Manuka Rachenspray ist eine gute Möglichkeit, Erkältungsviren abzuwehren. Damit haben vor allem in der kalten Jahreszeit viele zu kämpfen. Doch auch in anderen Monaten ist man nicht immer vor Erkältungen gefeit, sodass das Manuka Halsspray einen festen Platz im Apothekerschrank bekommen sollte. Lies hier, worum es sich dabei genau handelt, was es bewirkt und wie es anzuwenden ist.

Manuka Rachenspray

Fast jeder Erwachsene hat zwei bis dreimal jährlich mit einer Erkältung zu kämpfen, wobei Kinder sogar noch häufiger darunter leiden. Der Hals ist in der Regel mit betroffen. Ein kratzender Hals, Heiserkeit, Räusperzwang und eine Stimme, die weg bleiben möchte, dies sind meist die ersten Anzeichen dafür, dass sich eine Erkältung anbahnt. Nun ist schnelle Hilfe gefragt. Es geht darum, zu verhindern, dass sich die Viren und Bakterien im Hals- und Rachenraum ausbreiten.

Das Manuka Halsspray schafft rasche Hilfe. Ein dazugehöriger Sprühapplikator bringt die Wirkstoffe direkt an die gereizten Stellen. Manuka Honig soll antibakteriell wirken, die unangenehmen Symptome einer Erkältung wie die Halsschmerzen lindern, das Immunsystem stärken und somit auch einen vorbeugenden Effekt haben, um Erkältungen zu verhindern.

Manuka Halsspray wirkt gegen Viren und Bakterien

Bei vielen Erkältungskrankheiten handelt es sich um virale Infekte. Sie können mit Antibiotika daher behandelt werden. Da die Erkältung eine Infektionskrankheit ist, kann der Manuka Honig mit dem hohen Gehalt am antibakteriellen und entzündungshemmenden Methylglyoxal (MGO) als natürliches Mittel eingesetzt werden. Dabei wirkt Methylglyoxal gegen Viren und Bakterien. Achte bei Manuka Produkten auf den MGO-Gehalt. Je höher der Wert ist, umso effektiver ist die Wirkung. Daneben sind im Manuka Honig viele weitere wertvolle Nährstoffe enthalten, zum Beispiel:

Sie stärken das Immunsystem, sodass die Erkältungssymptome schneller abgewehrt oder noch besser weniger stark oder gar nicht auftreten.

Wie wird das Manuka Rachenspray angewendet?

Zu den ersten Anzeichen einer Erkältung gehört oft ein Kratzen im Hals- und Rachenbereich. Danach folgen meist Halsschmerzen und Husten. Nimm in dieser Phase am besten mehrmals am Tag das Manuka Halsspray ein, um die Symptome zu lindern und zu bekämpfen. Lies bezüglich der Dosierung die Einnahmebestimmungen, die auf dem Beipackzettel oder der Verpackung angegeben sind.

Das Sprührohr, das meist dazu gehört, reicht bis kurz vor den Rachen. Durch eine Pumpbewegung kannst du das Manuka Rachenspray direkt in den Hals sprühen. Nun kann es seine Wirkung gezielt entfalten. Das Spray kann die Symptome lindern und die Schleimbildung im Rachen verringern. Die Handhabung und Dosierbarkeit sind dank des Pumpspenders sehr einfach.

Manuka Rachenspray – die Anwendungsmöglichkeiten

Das Halsspray ist sinnvoll, wenn du ein Kratzen im Hals, Heiserkeit und/oder Halsschmerzen verspürst. Ebenso angebracht ist die Anwendung bei Schluckbeschwerden, die aus einer Erkältung resultieren. Linderung kann das Manuka Rachenspray, das sich auch sehr gut für unterwegs eignet, ebenso bei einer Mandel- oder Rachenentzündung bringen. Eine weitere Option ist trockene Raumluft, auf die viele empfindlich reagieren, da sie die Mundschleimhäute reizt.

Dadurch kann es ebenfalls zu Halsschmerzen kommen, sodass das Rachenspray hilfreich sein kann. Durch den Sprühnebel werden die Mundhöhle und der Rachenraum befeuchtet. Dies schützt zum einen vor einer Austrocknung und zum anderen werden die Viren und Bakterien bekämpft. Vor der Verwendung des Manuka Honig Rachensprays wird jedoch bei einer Allergie gegen Pollen und Bienengift gewarnt. Diabetiker, Schwangere und Kleinkinder sollten Manuka Honig ebenso nur nach einer Rücksprache mit einem Arzt einnehmen.

Viel trinken

Trinke daneben viel und schone den Hals. Ideal ist ein warmer Tee ohne Zucker. Wünscht du dir mehr Süße im Tee, kannst du Manuka Honig verwenden, um gleichzeitig Bakterien und Viren zu bekämpfen. Für eine Erkältung solltest du Manuka Honig von MGO 100+ bis 250+ auswählen.

Das heißt, dass pro Kilogramm mindestens 100 bis 250 Milligramm Methylglyoxal enthalten ist. Nimmst du den Manuka Honig im Tee in der verdünnten Form ein, ist die Konzentration zwar schwächer, doch der heiße Tee hält den Rachenraum feucht. Er wirkt zudem wohltuend bei Halsschmerzen. Viel zu trinken hilft außerdem dabei, Keime aus dem Körper heraus zu spülen. Daher ist es eine gute Idee, die wohltuende Wärme mit der entzündungshemmenden Wirkung des Manuka Honigs zu kombinieren.

Bestseller Nr. 1*
Manuka Health Mundspray MGO400 20ml*
Angenehm erfrischend für zwischendurch und unterwegs; Einfach perfekt: die neue Rezeptur; 100% natürlich wirksame Inhalsstoffe
18,14 EUR
Bestseller Nr. 2*
MANUKA MUNDSPRAY 20 ml*
PZN-11287571; 20 ml Spray; freiverkäuflich
10,84 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, wenn sich langsam, aber sicher eine Erkältung ankündigt. Der Körper sendet in diesem Fall Signale aus, die du nicht ignorieren solltest. Das Manuka Rachenspray ist hier eine gute Wahl, denn es wehrt die Erkältungsviren ab. Manuka Honig ist gegen Halsschmerzen natürlich und wirkungsvoll. Der Grund ist die antibakterielle Wirkung. Der enthaltene Wirkstoff Methylglyoxal kämpft gegen die Viren, Keime und Bakterien an. Das Manuka Rachenspray kann die Symptome lindern, aber gleichzeitig auch das Immunsystem stärken.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1288 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

1 Kommentar

  1. Manuka Honig unter MGO 400 wirkt leider nicht stark, und Manuka nie stark erhitzen, da es den Wirkstoff zerstört. Für Halsschmerzen nehme ich nur MGO 600+. Früher die von Manuka Health, aber die wurden von einem PE gekauft und ich unterstütze lieber lokale Unternehmer. Seither bin ich auf die Knickhonige von mahoni.health umgestiegen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.