Rucksack für Kinder – worauf bei der Auswahl achten?

Rucksack-für-Kinder
Rucksack für Kinder – worauf bei der Auswahl achten?

Die klassischen Ranzen für Kinder verfügen oftmals über ein hohes Eigengewicht. Damit wird den Kindern noch eine zusätzliche Last aufgebürgt. Denn die Materialien, die für die Schule benötigt werden, sind schon schwer genug. Wir haben den Eastpak Rucksack unter die Lupe genommen. Hier ist es anders: Er ist leicht, sodass die Kids kein unnötiges Gepäck herumschleppen und er bietet viel Platz für die erforderlichen Dinge des täglichen Schulbedarfs.

Rucksack für die Schule – Worauf solltest du bei der Auswahl achten?

Schultasche-Gewicht

Maximal zehn Prozent des Körpergewichts, lautet die Faustregel, was das Gewicht eines Schulranzens angeht. Wiegt das Kind also zum Beispiel 30 Kilo, sollte der Rucksack maximal drei bis vier Kilogramm sein. Doch häufig wird dieses Gewicht überschritten. Dies solltest du vermeiden, um dein Kind vor verschiedenen Folgen zu schützen. Viele Kinder schleppen einen Ranzen oder Rucksack in die Schule, der mit über 10 – 15 Prozent des Körpergewichtes des Kids viel zu schwer ist für den kleinen Rücken. Den richtigen Rucksack für die Schule auszuwählen, ist gar nicht so einfach. Das haben auch wir festgestellt. Schließlich soll er nicht nur leicht, sondern auch praktisch, robust und stylisch sein. Er ist schließlich der tägliche Begleiter des Kindes. Achte darauf, dass das Hauptfach geräumig ist, wie beim Eastpak Rucksack. An der Vorderseite sollte noch ein Fach vorhanden sein, um andere Utensilien verstauen zu können, die nichts zwischen den Büchern und Heften verloren haben und hier auch viel zu schwer auffindbar wären.

Die möglichen Folgen eines zu schweren Ranzens

Wirbelsäule

Mit einem zu schweren Ranzen riskierst du bei deinem Kind Rückenprobleme, mit denen es sich vielleicht ein Leben lang rum ärgert. Durch ein zu hohes Gewicht steigt die Gefahr für eine Skoliose oder eine Verkrümmung der Wirbelsäule. Oftmals treten Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule auf oder dauerhafte Verspannungen in der Muskulatur. Je jünger die Wirbelsäule ist, desto empfindlicher reagiert sie auch noch gegenüber Fehlbelastungen. Das Risiko für Rückenschmerzen nimmt mit dem Alter immer mehr zu und natürlich auch mit dem jeweiligen Gewicht des Ranzens. Ist er zu schwer, verändern sich sowohl das Gangbild als auch die Körperhaltung. Dies begünstigt Rückenschmerzen zusätzlich. Mangelt es dann noch an Bewegung im Alltag, wird der ungünstige Effekt noch verstärkt. Eltern sollten sich der Gefahren, die aus einem zu schweren Ranzen resultieren, bewusst werden. Achte auch beim Tragen des Rucksacks darauf, dass er gut sitzt, nirgends einschnürt und am Rücken anliegt. Ideal sind ein bequemes Rückenpolster und gepolsterte Schultergurte. Mit dem Eastpak Rucksack hast du das optimale Modell für dein Kind. Achte auch darauf, dass das Kind den Rucksack jeden Abend neu packt und lediglich das mitnimmt, das es für die entsprechenden Fächer am nächsten Tag auch tatsächlich benötigt.

Rucksack für die Schule liegt im Trend

Rucksack-Schultasche

Während es früher immer der klassische Schulranzen sein musste, hat sich dies im Laufe der Zeit geändert. Nicht nur das Design, auch die Form hat sich den aktuellen Modetrends angepasst. Vor einigen Jahren haben Hip-Hop-Kinder den Rucksack salonfähig gemacht. Diesen Trend haben natürlich zahlreiche Kids gern aufgegriffen. Ist der Rucksack für viele von ihnen immerhin um einiges cooler als der gewöhnliche Ranzen. Der Vorteil ist, dass er auch in der Freizeit genutzt werden kann, sodass er sich schnell zum beliebten Allrounder entwickelt. Seitdem sieht man die richtigen Schulranzen eigentlich nur noch bei den Grundschülern. Doch auch sie möchten den Großen gern nacheifern und wünschen sich daher ziemlich schnell einen Rucksack für die Schule. Die Schulrucksäcke erfreuen sich inzwischen einer immer größer werdenden Beliebtheit, auch bei den Schulanfängern. Die Ranzenhersteller haben daher den Trend mittlerweile aufgegriffen und stellen selbst für Grundschüler schon geeignete Modelle her. Die meisten Kinder finden einen Rucksack, spätestens wenn sie aus dem Grundschulalter kommen, viel lässiger und cooler als einen klassischen Schulranzen. Sie fühlen sich damit einfach wohler, sodass du deinem Kind mit einem Rucksack wahrscheinlich eine größere Freude machen wirst.

Fazit

Die Schüler haben eine sehr schwere Last zu tragen: Mit den Büchern, Heften, Ordnern und was sie sonst noch alles benötigen, kommen schnell einmal einige Kilogramm zusammen. Du solltest daher das Gewicht verringern, um den Rücken des Kindes zu schonen, anstatt ihn vielleicht dauerhaft zu belasten. Klassische Schulranzen verfügen oftmals bereits über ein enormes Eigengewicht. Damit wird den Kids eine erhebliche Last zugemutet. Das Gewicht sollte, damit das Kind keine Rückenschmerzen bekommt, mit dem Inhalt 10 Prozent seines Körpergewichts betragen. Moderne Schulrucksäcke entlasten den Rücken und die Schultern. Sie sind darauf ausgelegt, eine Menge Gewicht möglichst kompakt zu transportieren. Mit dem Eastpak Schulrucksack bist du auf der sicheren Seite. Du schonst den Rücken deines Kindes.

Ähnliche Beiträge

Profilbild von Der Philosoph
Über Der Philosoph 519 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*