Mediterrane Diät, auch als Mittelmeerdiät bekannt –welche Vorteile hat sie?

Mediterrane Diät
Adobe Stock I Floydine
Anzeige

Die mediterrane Diät oder auch Mittelmeer-Diät genannt, klingt nach Urlaub. Das Gute ist: Genau so schmeckt sie auch. Die Mittelmeerdiät schaut sozusagen unseren südeuropäischen Nachbarn auf ihre Teller und ist ihrem Ernährungsstil nachempfunden. Sie beinhaltet reichlich frisches Gemüse und Obst, wenig Fleisch, aber Fisch sowie hochwertige Öle. Dies alles ist gesund. Daher haben die Bewohner der Mittelmeerinsel Kreta beispielsweise eine sehr hohe Lebenserwartung, was auf ihre Ernährung zurückgeführt wird. Bleibt die Frage: Erfüllt sie den Zweck, den eine Diät hat? Immerhin möchten Menschen mit Diäten abnehmen. Daneben ist sehr interessant, welcher Nutzen mit der Mittelmeerdiät einhergeht. Mit diesen Aspekten beschäftigt sich der folgende Ratgeber.

Mediterrane Diät – Verbesserung der Gesundheit ohne Verzicht

Die Ernährung ist bei der Mittelmeerdiät sehr vielfältig, vor allem reich an frischem Obst und Gemüse, mediterranen Salaten, gesunden Ölen wie Olivenöl, frischen Kräutern, Fisch oder Meeresfrüchten und mäßig Fleisch. Pasta, Brot, Reis, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen stehen ebenso auf dem Speiseplan. Die Nahrungsmittel enthalten reichlich Ballaststoffe, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien. Sogar ein Gläschen Wein ist jeden Tag erlaubt.

Nach Verzicht klingt dies nicht unbedingt, doch die mediterrane Diät verspricht eine Verbesserung der Gesundheit. Laut internationaler Studien haben die Anwohner des Mittelmeers, insbesondere die Menschen auf Kreta, die höchste Lebenserwartung. Daraus ist die Idee zur Mittelmeerdiät entstanden. Sie ist ausgewogen und vitaminreich. Es heißt, dass die mediterrane Diät das Herz, Hirn und die Blutgefäße schützen und die Blutfette regulieren kann. Laut Studien soll die Mittelmeerdiät sogar chronischen Erkrankungen vorbeugen können. Das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Alzheimer und Fettleibigkeit kann signifikant gemindert werden, umso besser die mediterrane Diät eingehalten wird.

Mediterrane Diät – eignet sie sich zum Abnehmen?

Die Mittelmeerdiät soll nicht nur dabei helfen können, gesund zu bleiben, sondern die ballaststoffreiche Kost kann auch dafür sorgen, den Körper schlank zu machen. Das Gute vorweg: Die mediterrane Diät ist am einfachsten durchzuhalten, denn es muss auf nichts verzichtet werden. Die einstigen Lebensmittel werden nur durch Gesündere ersetzt. Es ist auch kein Problem, sein Gewicht zu halten. Zur grundsätzlichen Erklärung: Um abzunehmen, also an Gewicht zu verlieren, ist es wichtig, dass man unter seinem Kaloriengrundumsatz bleibt. Bei vielen Diäten wird zudem empfohlen, den Körper zu entwässern und dadurch mehr abnehmen.

Wann dies sinnvoll und ratsam ist, darüber hatten wir bereits berichtet. Zurück zum Abnehmprozess: Laut Studien können diejenigen die größte Gewichtsabnahme erzielen, die Kalorien verringern, Sport treiben und die Mittelmeerdiät mindestens ein halbes Jahr lang durchhalten. Letzten Endes sollte es sich bei der mediterranen Diät jedoch um eine dauerhafte Umstellung der Ernährung handeln, um von den vielfältigen Vorteilen zu profitieren. Um eine Gewichtsreduktion zu erzielen, ist es erforderlich, auch ohne Verzicht die tägliche Zufuhr an Kalorien im Auge zu behalten. Dabei ist es bei der Mittelmeerdiät wichtig, sich zum Essen Zeit zu nehmen.

Nahrungsmittel im Überblick:

Auf dem Speiseplan stehen:

  • Obst, Gemüse und Salate

Das Gemüse Fenchel wird häufig verzehrt, da es reich an Ballaststoffen ist und die wertvollen Vitamine A, B und C enthält. Die Knolle kann zudem den Blutdruck senken.

Auch nicht fehlen dürfen Tomaten. Sie enthalten viel Vitamin C, Eisen und wertvolle Antioxidatien.

  • Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen
  • Vollkornprodukte
  • Fisch mindestens zwei Mal pro Woche
  • Nüsse und Samen

Mandeln sind wahre Diät-Booster. Der Grund ist das enthaltene Eiweiß, das fetthaltige Substanzen aus dem Körper ableitet und somit ein natürliches Abnehmen überstützt wird.

  • Olivenöl oder andere hochwertige Pflanzenöle wie Sonnenblumen-, Raps- oder Sojaöl

Wichtig sind eine verringerte Aufnahme der gesättigten Fettsäuren und eine Erhöhung der gesunden einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Statt Butter sollte Pflanzenmargarine mit reichlich ungesättigten Fettsäuren verwendet werden.
Eingeschränkt auf dem Speiseplan stehen:

  • sehr wenig rotes Fleisch
  • Milchprodukte in Maßen
  • mäßiger Konsum von Speisesalz, lieber mehr Gewürze

Statt Käse kommen eher Ziegen- und Schafsmilchprodukte auf den Tisch, da sie im Vergleich zu herkömmlichen Kuhmilchprodukten den Cholesterinspiegel senken, eine entzündungshemmende Wirkung haben, das Immunsystem stärken und durch das enthaltene Kalzium und den Phosphor das Risiko für Osteoporose senken.

Verzichtet wird auf:

  • Weißmehlprodukte
  • raffinierter Zucker
  • Süßigkeiten (stattdessen lieber Obst oder Nüsse)

Der Vorteil der mediterranen Diät in der Verbindung mit einer Gewichtsreduktion liegt in einer langfristigen Ernährungsumstellung. Dadurch wird der Jo-Jo Effekt verhindert, bei dem ein großer Teil des verloren gegangenen Gewichts zurückkommt.

Bestseller Nr. 1*
Mediterrane Diät: Mediterrane Ernährung kompakt - Dein neues Leben mit der herzgesunden Mittelmeerdiät*
Philipp Jung - Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform - Taschenbuch: 88 Seiten
5,99 EUR
Bestseller Nr. 2*
Gesunde Ernährung auf mediterrane Art: 128 Rezepte aus Italien, Spanien, Griechenland*
Reader's Digest: Verlag Das Beste GmbH - Herausgeber: Reader's Digest Deutschland Schweiz Österreich - Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
19,99 EUR
Bestseller Nr. 3*
Trennkost mediterran: Den Urlaub nach Hause holen - 122 Rezepte aus Europas Süden*
Ursula Summ - Herausgeber: TRIAS - Auflage Nr. 1 (15.01.2014) - Taschenbuch: 120 Seiten
9,99 EUR
Bestseller Nr. 4*
Mediterrane Küche 60 Rezepte für eine gesunde Ernährung*
Maria Alonso - Herausgeber: Independently published - Taschenbuch: 91 Seiten
9,99 EUR
Bestseller Nr. 5*

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Die mediterrane Diät beschreibt die Essgewohnheiten der Menschen in den Mittelmeergebieten. Dazu gehören insbesondere Kreta, Süditalien und das griechische Festland. Als gemeinsames Merkmal ist die erheblich vegetarische Ausprägung hervorzuheben, die am sehr hohen Anteil an gesunden pflanzlichen Lebensmitteln erkennbar ist: Es stehen reichlich frisches Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Der Anteil an tierischen Lebensmitteln ist gering. Eine Ausnahme bildet Fisch, der mehrmals pro Woche verzehrt wird. Rotes Fleisch wie Schwein, Wurst und Eier stehen selten auf dem Speiseplan. Letztendlich müssen keine Kalorien gezählt oder strenge Diätpläne eingehalten werden. Es geht lediglich um die bewusste Auswahl der Lebensmittel.

Diese sind so vielfältig, das keinesfalls von einem Verzicht gesprochen werden kann. Daneben ist das Abnehmen mit grünem Tee möglich, der sich neben Wasser gut als Getränk eignet. Die mediterrane Diät kann beim Abnehmen helfen und obendrein in vielfältiger Hinsicht eine Menge Gutes für die Gesundheit tun: Sie soll die Blutfette regulieren und zudem das Risiko von verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Bei diesem Konzept geht es daher vorwiegend um eine gesunde Ernährungsform. Die Diät ist eher ein positiver Nebeneffekt. Die mediterrane Diät gehört weltweit zu den gesündesten Ernährungsformen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 801 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.