Olivenöl gegen Haarausfall – schonend und preiswert

Olivenöl gegen Haarausfall
Bigstock I Copyright: luiscar
Anzeige

Haarausfall plagt viele Männer und kann tüchtig am Selbstbewusstsein kratzen. Du kannst Olivenöl gegen Haarausfall verwenden. Das ist ein preiswertes und schonendes Mittel, das viele gesunde Inhaltsstoffe enthält. Mit Olivenöl kannst Du einem Haarausfall vorbeugen oder einen bereits begonnenen Haarausfall stoppen. Haben sich bereits kahle Stellen wie Glatze oder Geheimratsecken gebildet, wachsen an diesen Stellen keine neuen Haare mehr.

Olivenöl gegen Haarausfall – ein natürliches und gesundes Mittel

Haarausfall kann viele Ursachen haben. Häufig steckt eine Erkrankung, eine ungesunde und unausgewogene Ernährung oder Stress dahinter. Du musst nicht immer zu chemischen Mitteln greifen, um gegen den Haarausfall vorzugehen. Ein Haarausfall ist häufig erblich bedingt und wird dann als androgene Alopezie bezeichnet.

Leidest Du unter Haarausfall und hatten bereits Dein Vater, Dein Großvater, Dein Onkel und Dein Bruder eine Glatze, handelt es sich bei Dir wahrscheinlich um erblich bedingten Haarausfall. In diesem Fall kann Dir Olivenöl gegen Haarausfall helfen. Ist Dein Haarausfall möglicherweise nicht erblich, solltest Du einen Hautarzt konsultieren. Er untersucht die Kopfhaut und nimmt Blutuntersuchungen vor, um die Ursache herauszufinden.

Der Hautarzt kann Dir ein geeignetes Mittel gegen Haarausfall verordnen. Olivenöl kannst Du nicht nur verwenden, wenn Du bereits unter Haarausfall leidest. Es eignet sich auch zum Vorbeugen gegen Haarausfall. Olivenöl hilft indirekt gegen Haarausfall. Es gibt verschiedene Shampoos und Pflegeprodukte mit Olivenöl, doch kannst Du auch natives, kalt gepresstes Olivenöl verwenden, das auch in der Küche vielfältig angewendet wird. Das Olivenöl kannst Du in reiner Form auf die Kopfhaut auftragen, doch kannst Du auch eine Haarkur mit Olivenöl selbst zubereiten.

Warum Olivenöl gegen Haarausfall hilft

Olivenöl kann nicht direkt, sondern nur indirekt gegen Haarausfall helfen. Es dringt nicht bis an die Haarwurzeln vor, um sie mit Nährstoffen zu versorgen, doch es kräftigt das Haar. Möchtest Du Olivenöl gegen Haarausfall verwenden, kannst Du zusätzlich ein Haarpflegemittel gegen Haarausfall anwenden und mit Olivenöl die Wirkung unterstützen. Olivenöl ist reich an einfach-ungesättigten Fettsäuren. Sie fördern das gute Cholesterin im Körper und senken das schlechte Cholesterin.

Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche und wird auch in Deutschland gerne in der Küche verwendet. Als Bestandteil der Nahrung hat Olivenöl viele positive Eigenschaften. Es fördert die Verdauung und kann Herzerkrankungen vorbeugen. Olivenöl enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Als Bestandteil Deiner Ernährung kann Olivenöl dazu beitragen, das Wachstum Deiner Haare zu fördern. Du kannst das Olivenöl jedoch auch auf die Kopfhaut auftragen und als Haarpflegemittel verwenden.

Die Fettsäuren in Olivenöl halten das Haar feucht, schützen und ernähren es. Die Elastität des Haars wird verbessert, sodass es seltener zu Haarbruch kommt. Es beugt daher einem Haarausfall indirekt vor. Haarbruch kann zu einem dauerhaften Rückgang der Haare führen. Olivenöl ist reich an Vitamin E, das ein Wachstum des Haars in der Haarwurzel beschleunigt.

Wie Du Olivenöl gegen Haarausfall anwenden kannst

Natives, kalt gepresstes Olivenöl gegen Haarausfall kannst du als wöchentliche Kur anwenden. Das Olivenöl kannst Du mit einem Wattebausch auf die Kopfhaut auftragen. Dabei solltest Du darauf achten, dass Du alle Bereiche erreichst. Damit das Olivenöl gut in die Haare einwirken kann, solltest Du die Kopfhaut massieren.

Du solltest das Olivenöl etwa 30 Minuten lang einwirken lassen. Mit einem feuchtwarmen Handtuch, das Du während der Einwirkzeit um den Kopf wickelst, kannst Du die Wirkung des Olivenöls unterstützen. Die Wärme macht die Haarstruktur aufnahmefähig für pflegende Produkte. Die Inhaltsstoffe von Olivenöl können tief in das Haar eindringen. Das Olivenöl solltest Du mit einem milden Shampoo und mit warmem Wasser ausspülen.

Olivenöl gegen Haarausfall – die selbstgemachte Haarkur

Möchtest Du Olivenöl gegen Haarausfall verwenden, kannst Du eine Haarkur selbst zubereiten. Die Wirkung von Olivenöl kann durch Honig und Ei verstärkt werden. Für eine Haarkur verrührst Du Olivenöl mit Ei und Honig und trägst diese Mischung auf Dein Haar auf.

Honig und Ei enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe, die das Wachstum und die Gesundheit des Haars unterstützen. Die Haarkur sollte mindestens eine Stunde lang einwirken. Das Einwirken kannst Du mit einem feuchtwarmen Handtuch um den Kopf unterstützen.

Statt Honig und Ei kannst Du auch Banane verwenden. Die Banane wird zerdrückt und mit dem Olivenöl verrührt. Auch diese Haarkur trägst Du auf das Haar auf und lässt sie einwirken. Nach der Einwirkzeit wird die Olivenöl-Haarkur mit warmem Wasser und einem milden Shampoo ausgewaschen.

Die Wirkung von Olivenöl auf das Haar

Olivenöl kann auf vielfältige Weise die Gesundheit des Haars fördern und indirekt gegen Haarausfall wirken. Es versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und bringt auch trockenes und sprödes Haar zum Glänzen. Wie ein Film legt es sich um jedes einzelne Haar und verhindert ein Austreten der Feuchtigkeit.

Der feine Film aus Olivenöl schützt das Haar vor Hitze, Sonne und negativen Umwelteinflüssen. Das Öl kann auch kaputte Haarspitzen regenerieren. Du solltest dafür einige Tropfen Olivenöl in die Haarspitzen kneten und über Nacht einwirken lassen. Auch nach dem Haarewaschen bleibt dieser Film noch erhalten.

Olivenöl gegen Haarausfall kann das Wachstum der Haare fördern. Es kräftigt die Haare und macht sie gesünder und voluminöser.
Ist Deine Kopfhaut trocken und juckt sie häufig, kann es schnell zu Schuppenbildung und zu Haarausfall kommen.

Hast Du bereits Schuppen, kannst Du Olivenöl anwenden und damit die Schuppen entfernen. Die Schuppenbildung kann mit Olivenöl zurückgehen. Die Kehrseite ist jedoch, dass die Haare mit Olivenöl schnell fetten. Du solltest es nicht öfter als einmal wöchentlich anwenden. Olivenöl kann den Juckreiz lindern. Es wirkt entzündungshemmend und kann gegen Haarausfall helfen.

Olivenöl in Kombination mit Haarwuchsmittel

Haarwuchsmittel werden als Lösungen angeboten und auf die Kopfhaut aufgetragen. Ein Wirkstoff in vielen Haarwuchsmitteln ist Minoxidil. Dieser Wirkstoff wurde zuerst als blutdrucksenkendes Mittel angewendet. Er weitet die Blutgefäße und führt zu einem schnelleren Blutfluss.

Die Durchblutung der Kopfhaut wird verbessert. Die Haarfollikel werden besser mit Nährstoffen versorgt. Ein Haarwuchsmittel kannst Du anwenden, um einen Haarausfall zu stoppen. Trägst Du einmal wöchentlich Olivenöl gegen Haarausfall auf den Kopf auf, kannst Du die Wirkung des Haarwuchsmittels unterstützen.

Wenn nur noch eine Haartransplantation hilft

Bei Glatze, Geheimratsecken oder einem zurückgegangenen Haaransatz kann nur noch eine Haartransplantation helfen. Eigenhaar wird entnommen und in die kahlen Stellen verpflanzt. Es handelt sich dabei um einen operativen Eingriff, der unter örtlicher Betäubung ausgeführt wird. Damit die Haartransplantation erfolgreich ist, musst Du eine Lotion und ein spezielles mildes Shampoo verwenden. Die Haare kannst Du das erste Mal 48 Stunden nach der Transplantation waschen.

Nach der Transplantation bilden sich Krusten an den Entnahmestellen und an den Transplantationsstellen. Es kommt zu Rötungen der Kopfhaut. Diese Krusten und Rötungen verschwinden ungefähr nach 10 bis 14 Tagen. Die eingepflanzten Haare fallen nach zwei bis sechs Wochen aus. Das ist normal, da die Haarwurzeln in die Ruhephase gehen.

Etwa drei Monate nach der Transplantation wachsen die Haare wieder nach. Mit Olivenöl kannst Du das Wachstum der Haare fördern und Haarausfall entgegenwirken. Olivenöl gegen Haarausfall kannst Du nach drei Monaten anwenden. Es schützt vor einem Ausfall der noch vorhandenen und der transplantierten Haare.

Fazit: Olivenöl gegen Haarausfall wirkt indirekt

Olivenöl gegen Haarausfall ist ein natürliches und preiswertes Mittel. Du kannst einmal wöchentlich natives kalt gepresstes Olivenöl auf die Kopfhaut auftragen. Es wirkt indirekt gegen Haarausfall, da es das Wachstum der Haare fördert, die Haare kräftigt, der Schuppenbildung entgegenwirkt und entzündungshemnend ist. Olivenöl kannst Du auch mit Ei und Honig oder mit Banane verrühren, um eine Haarkur zu bereiten. Mit einer Haarkur kannst Du Dein Haar einmal wöchentlich verwöhnen.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 967 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.