Warum Aminosäure für den Muskelaufbau wichtig ist

Aminosäure Warum Aminosäure für den Muskelaufbau wichtig ist

Ohne die wichtige Aminosäure funktioniert kein Leben, denn die Aminosäuren sind als die kleinste Basis der Proteine für zahlreiche Prozesse im Körper mitverantwortlich. Es gibt viele Dinge, durch die es zum Mangel an Aminosäuren kommen kann, beispielsweise Stress, eine unausgewogene Ernährung, chronische Erkrankungen etc. Dies führt zu einem geschwächten Immunsystem und einer Müdigkeit. Verschiedene Aminosäuren können auch den Muskelaufbau positiv beeinflussen sowie das Abnehmen und die Struktur der Haut und Haare unterstützen. Der folgende Ratgeber erläutert, was Aminosäuren genau sind und welche Eigenschaften sie haben.

Was ist eine Aminosäure genau?

Die Aminosäure wird aus Proteinen aufgebaut, die wiederum aus Aminosäure-Bausteinen gebildet werden. Dabei wird zwischen proteinogenen und nicht-proteinogenen Aminosäuren unterschieden. Die nicht-proteinogene Aminosäure baut im Körper zwar keine Eiweißstruktur auf, doch sie übernimmt andere biologische Funktionen. Bei den proteinogenen Aminosäuren handelt es sich um die Bausteine, aus welchen die Proteine aufgebaut sind. Es ist jedoch ein ausgewogenes Gleichgewicht aus den Aminosäuren wichtig, um daraus Proteine aufzubauen. Zudem gibt es essenzielle sowie nicht- essenzielle Aminosäuren. Die nicht-essenziellen können vom Körper selber gebildet werden, während der Körper die essenziellen Aminosäuren nicht selbst herstellen kann, sodass sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Die semi-essentiellen Aminosäuren kann der Körper in Ausnahmefällen wie hohen körperlichen Belastungen in keiner ausreichenden Menge selber herstellen. Aminosäuren sind in Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten, Hülsenfrüchten wie Erbsen und Nüssen enthalten.

Aminosäuren sind einfach für alles sehr wichtig

Die Aminosäuren haben im Körper sehr unterschiedliche Funktionen zu erfüllen. Jede einzelne hat eine unterschiedliche Wirkung auf den Organismus. Sie regeln beispielsweise die Wachstumsvorgänge im Körper, schützen vor Krankheiten, wehren Giftstoffe ab und regulieren den Stoffwechsel. Die wertvolle Aminosäure Arginin, die zum Beispiel in Fleisch, Fisch, Soja und Nüssen vorkommt, senkt einen zu hohen Blutdruck und Cholesterinspiegel und steigert damit die Leistung des Herzens. Die Aminosäuren Tryptophan, Tyrosin und Phenylalanin wirken einer depressiven Stimmung entgegen. Die Aminosäure Methionin, die in Eiern und Leber enthalten ist, entgiftet den Körper. Die wichtige Aminosäure Valin, die in Eiern und in Haselnüssen steckt, erhöht die Ausdauer und die Regeneration bei einer körperlichen Belastung sowie beim Sport. Eine ausreichende Aufnahme der Aminosäuren ist sehr wichtig, denn ein Mangel kann sich sehr negativ auf die Leistungskraft, das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken. Die Folgen können unter anderem ein erhöhter Blutdruck, eine nachlassende Herzleistung, eine schlechtere Stimmung sowie eine schwächere oder sogar fehlende Regeneration nach den sportlichen Aktivitäten sein.

Den Muskelaufbau durch die Aminosäure fördern

Es sind für Sportler Pulver, Getränke etc. erhältlich, die dank der enthaltenen Aminosäuren zu einem Muskelaufbau führen. Dies ist natürlich nur in der Kombination mit einer sportlichen Betätigung möglich. Die richtige Kombination der Aminosäuren in einer optimalen Konzentration wirkt unterstützend. Der Körper wird vor allem nach einem intensiven Training viel stärker belastet. Nach solch einer Belastungsphase kann er im Muskel ungefähr die 3-fache Menge an Aminosäuren aufnehmen. Daher ist gerade direkt nach dem Training für Sportler der ideale Zeitpunkt, um dem Körper die wichtigen Aminosäuren zuzuführen. Direkt vor dem Training ist es ebenso sinnvoll, Aminosäuren zusätzlich einzunehmen, um eine vorzeitige Ermüdung zu verzögern oder sogar zu verhindern. Im Blut sollten insbesondere in der Regenerationsphase alle notwendigen Aminosäuren vorhanden sein, denn dadurch wird der Muskelaufbau positiv unterstützt. Um dem Körper ganztägig eine ausreichende Menge an Aminosäuren zuzuführen, stehen verschiedene Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung. Vor allem bei Sportlern gestaltet es sich oftmals schwierig, den Bedarf allein über die Nahrung ausreichend zu decken. Mit der Einnahme der Aminosäuren sollte viel Wasser getrunken werden, damit der Körper die Proteine gut verwerten kann, die nicht über die Nieren als Harnstoff ausgeschieden werden und damit die Nieren nicht unnötig belastet werden.

Welche unterschiedlichen Aminosäuren für den Muskelaufbau gibt es? Was bewirken sie im Körper?

Die wichtigsten vier Aminosäuren für Sportler sind BCAA, L- Arginin, L-Glutamin und L-Taurin.

BCAAs


Die BCAAs sind die wichtigen Aminosäuren, die der Körper benötigt, um das Körperprotein oder -gewebe aufzubauen. Bei den BCAAs handelt es sich um Eiweißbausteine, die zum Muskelaufbau und –erhalt beitragen. Auch bei der Definition der Muskeln, der Glykogeneinlagerung sowie der verbesserten Durchblutung spielen sie eine entscheidende Rolle. Zudem wird beim Sport der Energiehaushalt im Körper unterstützt.

130 Tabletten BCAA Amino Acids

Glutamin (L-Glutamin)

L-Glutamin gehört zu den wichtigsten Aminosäuren im Körper. Daher nehmen aufgrund der vielen Vorteile immer mehr Sportler das Glutamin als Supplement ein. Dadurch können die sportliche Leistung und die Regenerationsfähigkeit gesteigert werden. Ermüdungserscheinungen werden verringert und das Immunsystem wird gestärkt. Aufgrund der gestiegenen Proteinbiosynthese durch das Glutamin wird der Muskelaufbau gefördert. Die Aminosäure transportiert zudem den Stickstoff im Körper. Dieser Mineralstoff wird beispielsweise benötigt, um Aminosäuren für bestimmte Reaktionen oder Strukturen wie die Muskeln herzustellen.

L-Glutamin Kapseln, 200 Stück

Diese hochwertigen L-Glutamin Kapseln wurden mit Zink, dem wertvollen Mineralstoff, optimiert. Der lebensnotwendige Mineralstoff Zink trägt dazu bei, dass das Immunsystem gut funktioniert, die Haut, Haare sowie Nägel erhalten werden, der Eiweißstoffwechsel funktioniert und auch die Zellen werden dadurch vor oxidativem Stress geschützt.

L- Arginin

L- Arginin stärkt das Immunsystem und erhöht die Ausschüttung von Insulin und der Wachstumshormone. Außerdem werden die Muskeldurchblutung sowie die Erektionsfähigkeit verbessert. L-Arginin, vegetarische Kapseln – hoher Reinheitsgrad basisch

L- Taurin

Durch die Aminosäure L- Taurin wird der Flüssigkeitshaushalt von beispielsweise Kraftsportlern verbessert. Auch die Herztätigkeit wird durch die Optimierung des Schlagvolumens unterstützt. L-Taurin – 100 Kapseln – Schlüssel-Aminosäure für einen hervorragenden Muskelstoffwechsel sowie eine Hardcore Energie. Diese Kapseln überzeugen mit einer hochwertigen, hochkonzentrierten und extrem bioverfügbaren L-Taurin Formel. Dadurch wird der Stoffwechsel erhöht, der Sauerstoffgehalt und der Energiehaushalt verbessert und der Muskelstoffwechsel und die Proteinsynthese optimal reguliert. Auch die Leistungsfähigkeit der Muskulatur und die Muskelregenerationsfähigkeit werden verbessert.

Fazit

Die durch eine Nahrungsergänzung zusätzlich aufgenommenen Aminosäuren spielen für den Muskelaufbau und –erhalt eine sehr wichtige Rolle. Sie sorgen dafür, dass der bei Sportlern erhöhte Bedarf gedeckt wird. Durch die regelmäßige Einnahme der Aminosäuren, die sich in den Supplementen in einer ausreichenden Menge und Konzentration befinden, ergeben sich viele verschiedene Vorteile, vor allem für Kraftsportler, denn der Muskelaufbau wird zuverlässig unterstützt, die Trainingseinheiten werden verlängert und die Regenerationsphasen verkürzt. Im Training kann mehr geleistet werden und die Muskeln erholen sich viel schneller.

Über Der Philosoph (486 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen