Hausmittel gegen Grippe – welche gibt es?

Hausmittel gegen Grippe
Adobe Stock I detailblick-foto
Anzeige

Die echte Grippe, die auch als Influenza bezeichnet wird, ist nicht zu unterschätzen. Sie darf auf keinen Fall mit einem grippalen Infekt verwechselt oder verglichen werden. Die Übertragung der Grippe erfolgt durch einen Virus, sodass die Verordnung von Antibiotika keinen Sinn macht. Erst wenn noch Bakterien ins Spiel kommen, sind Antibiotika sinnvoll. Die beste Vorbeugung einer Grippe ist die Schutzimpfung. Wenn es einen doch erwischt hat, gibt es verschiedene Hausmittel gegen Grippe.

Hausmittel gegen Grippe für die verschiedenen Symptome

Typische Symptome der Grippe sind Fieber, Gliederschmerzen, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und ein starkes Krankheitsgefühl. Wenn sie keinen schweren Verlauf nimmt, ist das Schlimmste meist nach einer Woche überstanden. Die auftretenden Symptome können mit verschiedenen Hausmitteln gegen Grippe wie Hühnersuppe und Wadenwickel gelindert werden. Daneben ist manchmal auch eine medikamentöse Behandlung angebracht, um die zum Teil schweren Symptome zu lindern. Wir Männer leiden immerhin meist mehr unter Erkältung und Grippe., was gute und nachvollziehbare Gründe hat.

Hausmittel gegen Grippe: Schonung und reichlich Flüssigkeitszufuhr

Bei einer Grippe ist es wichtig, sich zu schonen. Daneben solltest du genügend Flüssigkeit zu dir nehmen. Dies gilt umso mehr, wenn du hohes Fieber hast und stark schwitzt. Dann solltest du den Flüssigkeitsverlust ausgleichen. Aber auch ohne Fieber werden die Schleimhäute im Rachenraum durch die Flüssigkeit befeuchtet. Gut geeignet sind heiße Tees, beispielsweise Pfefferminze oder Kamille.

Tees gegen Halsschmerzen und Husten

Wenn der Hals schmerzt und brennt oder das Schlucken schwer fällt, ist es ebenso wichtig, viel zu trinken und den Hals warm zu halten. In diesem Fall sind beruhigende Tees mit Salbei empfehlenswert, der zudem eine entzündungshemmende Wirkung hat. Auch heiße Zitrone mit Honig ist dank der antibakteriellen Wirkung hilfreich und kann Entzündungen lindern. Heiße Milch mit Honig soll ebenso bei Halsweh helfen. Die Wärme beruhigt den Hals und wird daher als wohltuend empfunden. Damit die Nährstoffe, die im Honig enthalten sind, nicht zerstört werden, solltest du zuerst einmal die Milch erhitzen und etwas abkühlen lassen, bevor du den Honig hinzufügst. Bei Husten ist ein Thymian-Tee ideal. Er beruhigt die Bronchien und löst den Schleim. Auf schwarzen Tee, Kaffee und natürlich auch Alkohol solltest du verzichten.

Heilende Tees als Hausmittel gegen Grippe zur Stärkung des Immunsystems

Nicht nur während, sondern auch vor einer Grippe hat ein guter Tee Hochsaison und sich als Hausmittel gut bewährt. Was die meisten nicht wissen: In vielen Tees stecken Heilkräfte. Dazu gehört zum Beispiel Rotbusch-Tee, der das Flavonoid Asphalatin enthält. Der Stoff stärkt das Immunsystem, das aufgrund der Grippe geschwächt ist. Auch bei Grünem Tee sind die immunstärkenden Eigenschaften wissenschaftlich erwiesen. Wusstest du eigentlich, dass Grüner Tee aus derselben Pflanze gewonnen wird wie schwarzer Tee, doch er ist nicht fermentiert. Dadurch werden die antioxidativen Polyphenole geschützt. Ein guter Tipp ist es, bei der Zubereitung des Tees einige Scheiben frischen Ingwer hinzuzugeben, um sich somit besser vor Erkältungen und Grippe zu schützen. Ingwer stärkt das Immunsystem, denn er enthält sekundäre Pflanzenstoffe.

Inhalationen als Hausmittel gegen Grippe

Das Inhalieren mit verschiedenen Ölen ist bei einer Grippe bzw. den unangenehmen Begleiterscheinungen ebenfalls ein bewährtes Hausmittel. Die Schleimhäute der Nase werden durch die heißen Dämpfe befeuchtet, sodass das Atmen leichter fällt. Der Husten wird beruhigt und der in den Bronchien enthaltene Schleim wird gelöst, sodass das Abhusten erleichtert wird. Gut geeignet sind beispielsweise Eukalyptus, Thymian, Pfefferminzeöl oder Japanisches Minzöl. Eine Inhalation kannst du zu Hause ganz einfach mit einer Schüssel, dem ätherischen Öl, von dem du einige Tropfen hinzufügst, kochendes Wasser und ein Handtuch durchführen: Decke den Kopf mit dem Handtuch ab, damit kein Dampf entweichen kann, halte ihn demzufolge über das heiße Wasser und atme zehn Minuten lang tief durch die Nase ein. Nach der Inhalation solltest du auf Ruhe und Entspannung achten. Du kannst sie zwei Mal am Tag für 10 bis 15 Minuten durchführen. Das Pfefferminzöl kannst du übrigens auch auf die Stirn und Schläfen einmassieren, um Kopfschmerzen auf natürliche Weise zu lindern.

Quark als Hausmittel gegen Heiserkeit

Eine Grippe wird oft von Halsschmerzen und Heiserkeit begleitet. Mit einem Quarkwickel kannst du diese Beschwerden wirksam verbessern: Hierfür bestreichst du ein sauberes Baumwolltuch mit Quark und legst es um den Hals. Durch den kühlenden Effekt des Quarks wird die Durchblutung angeregt. Der Quark wirkt desinfizierend und entzündungshemmend auf die Atemwege, sodass Schwellungen der Schleimhäute abklingen können.

Wadenwickel sind ein gutes Hausmittel gegen das Fieber

Ein effektives Hausmittel bei Fieber ist der Wadenwickel. Lege hierfür nasse, kühle Tücher um deine Unterschenkel. Sie haben eine erfrischende Wirkung. Die durch das Fieber entstehende Wärme wird abgeleitet.

Hühnersuppe – altbekanntes Hausmittel gegen Grippe

Großmütter kochen gern einen Topf Hühnersuppe, wenn ihre Liebsten mit Erkältung oder Grippe krank im Bett liegen. Dies zeigt, wie lange dieses Hausmittel gegen Grippe bereits bekannt ist. Seit Jahrhunderten kommt es zum Einsatz. Auch Studien belegen, dass daran viel Wahres ist. Das Fleisch stärkt die Abwehrkräfte und verhilft somit schneller auf die Beine. Auch das reichlich enthaltene Gemüse versorgt den Körper mit vielen gesunden Vitaminen. Zudem wirkt der enthaltene Eiweißstoff Cystein entzündungshemmend und sorgt dafür, dass die Schleimhäute im Mund und in der Nase abschwellen. Zudem hält die Hühnersuppe den Körper dank der angenehmen Hitze von innen her warm und die Schleimhäute werden feucht gehalten. Grippeviren fällt es somit schwerer, sich zu vermehren.

Fazit

Dies waren die besten Hausmittel gegen Grippe. Es ist nicht immer direkt nötig, sich mit Medikamenten einzudecken. Unterschätze übrigens auch die Wirkung der frischen Luft nicht. Lüfte daher regelmäßig und wenn es der Krankheitszustand erlaubt, mache auch einen kleinen Spaziergang.​ Vergesse dabei nicht, dich mit warmer Winterbekleidung einzupacken. Die Ernährung sollte viel frisches Obst und Gemüse enthalten.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 801 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.