Matratzenschoner – warum sind sie so sinnvoll?

Matratzenschoner – warum sind sie so sinnvoll?

Gut ein- und durchschlafen und entspannt wieder aufwachen, dies ermöglicht eine hochwertige Matratze, doch auch der Matratzenschoner ist eine sinnvolle Ergänzung. Er sorgt dafür, dass die Matratze möglichst lange hält, denn mit dem Matratzenschoner wird sie geschützt. Es gibt verschiedene Schonerarten, die sich hinsichtlich der Anwendung und Funktionsweise unterscheiden. Im folgenden Ratgeber erhältst du nützliche Informationen rund um den Matratzenschoner: über das passende Material, den Einsatz, Tipps in Bezug auf die Hygiene und Pflege und worauf du beim Kauf achten solltest.

Matratzenschoner zur Verbesserung der Schlafhygiene

Schlafhygiene

Nicht nur eine hochwertige Matratze und ein qualitativer Lattenrost sorgen für einen gesunden, komfortablen und erholsamen Schlaf, sondern auch der Matratzenschoner ist ein sinnvolles Utensil, das die Schlafhygiene positiv beeinflusst. Der Matratzenschoner fungiert als Schonbezug und bewahrt die Matratzen somit vor einem vorzeitigen Verschleiß. Er kann gewaschen werden, sodass er die Hygiene verbessert. Die Matratzenschoner werden einfach zwischen das Bettlaken und die Matratze gelegt. Die Matratze wird somit vor Verunreinigungen bewahrt. Schoner, die über der Matratze liegen, nehmen auch die Feuchtigkeit durch den Schweiß auf. Somit wird verhindert, dass die Matratze fleckig wird. Gelangen der Schweiß und die Hautschuppen in die Matratze hinein, besiedeln Milben und Mikroorganismen rasch die Matratze. Die Haltbarkeit wird dadurch verringert und der Hausstaubmilbenkot konzentriert sich stärker. Ideal sind daher milbendichte Schonbezüge, die die ganze Matratze umgeben.

Wie funktioniert der Matratzenschoner? Welche Arten gibt es?

Matratzenschoner bestehen aus textilen Fasern und werden über die Matratze gezogen. Es wird eine Vielzahl an verschiedenen Matratzenschonern angeboten. Es gibt Modelle, die über Reißverschlüsse geöffnet werden können, während andere Matratzenschoner an den Ecken mit Gummis ausgestattet sind, wodurch eine komfortable Fixierbarkeit an den Matratzenecken ermöglicht wird. Manche Modelle sind auch mit einer Spannumrandung versehen. Dies sorgt für einen noch besseren Sitz und auch das Aufziehen ist einfacher. Obendrein gibt es Schoner, die bei einer Inkontinenz verwendet werden können. Hierbei ist es wichtig, auf die Beschreibung zu achten, ob diese Kriterien erfüllt werden. Schoner, die zwischen der Matratze und dem Lattenrost liegen, sollen die mechanische Beanspruchung minimieren. Die Matratze wird vor dem Abrieb des darunter liegenden Lattenrostes geschützt. Im Privatbereich sind diese Modelle jedoch immer seltener anzutreffen, denn die Matratzen und Lattenroste benötigen heutzutage meistens keinen zusätzlichen Schutz mehr. Für jeden Anspruch gibt es die passenden Matratzenschoner.

Aus welchen Materialen bestehen Matratzenschoner?

Baumwolle

Matratzenschoner bestehen häufig aus Baumwolle. Diese Exemplare sind atmungsaktiv und können meist bei 60 Grad in der Maschine gewaschen werden. Baumwolle ist ein beliebtes Material. Sehr weich sind Schoner mit einer Mischung aus Baumwolle und Polyester. Diese sind in der Regel ebenfalls maschinenwaschbar. Produkte aus Mikrofaser halten Bakterien und Milben ab, sodass sie der Gesundheit dienlich sind. Matratzenschoner aus Filz sind sehr strapazierfähig. Matratzenauflagen aus Kaltschaum eignen sich dazu, die Wirbelsäule zu entlasten, während für Allergiker Schoner aus Synthetik ideal sind. Sie halten einerseits Allergene fern und können in der Maschine gewaschen werden.

Matratzenschoner mit Noppen – wofür sind sie geeignet?

Modelle mit Noppen an der Unterseite haben den Vorteil, dass sie nicht verrutschen. Genoppte Schoner können insbesondere eine Schaum- und Latexunterlage am Verrutschen hindern. Zudem sind sie in der Verbindung mit einem verstellbaren Lattenrost eine sehr gute Lösung, denn du wanderst dadurch auch beim Sitzen nicht mitsamt der Matratze aus dem Bett.

Die richtige Größe wählen

Matratzenschoner gibt es in den Standardmaßen. Vor dem Kauf ist es wichtig, die benötigte Größe zu ermitteln, damit sie die optimale Wirkung entfalten. Die Auflage sollte gleich groß wie die Matratze sein, damit es keine Probleme beim Beziehen gibt. Die Matratzenschoner sind in der Regel in allen üblichen Maßen erhältlich, auch in Sondergrößen. Dank der verschiedenen Größen der Matratzenschoner können sie sowohl für die Betten von Erwachsenen als auch für Babys und Kinder verwendet werden. Gerade letztere Gruppe verschüttet gern einmal das Bett, sodass der Schoner gute Dienste leisten kann. Zudem spielt bei Kindern auch der Faktor Inkontinenz eine wichtige Rolle. Hier gilt es jedoch wieder, den passenden Matratzenschoner auszuwählen, der diese Kriterien auch erfüllt.

Fazit

Wer die für sich perfekte Matratze gefunden hat, die wahrscheinlich auch noch teuer war, möchte diese natürlich schonen. Immerhin möchte man möglichst lange etwas von der Matratze haben. Der Matratzenschoner leistet hierbei gute Dienste. Der Sinn des Schoners liegt in erster Linie in der verlängerten Lebensdauer der Matratze sowie der Verbesserung des Schlafkomforts. Matratzenschoner sind hautfreundlich, atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Diese Eigenschaften unterstützen ein gutes Bettklima. Der Schoner ist einfach in der Handhabung, lässt sich leicht aufziehen und je nach gewähltem Material häufig auch waschen. In Bezug auf den Einsatzort gibt es für jeden Bedarf den passenden Matratzenschoner.

Über Der Philosoph 532 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*