Mit einem Luftfilter gesundheitsschädliche Schadstoffe aus der Luft filtern

Filter Mit einem Luftfilter gesundheitsschädliche Schadstoffe aus der Luft filtern

Viele Studien von Umweltschutzorganisationen haben bereits gezeigt, wie wichtig Luftfilter sind, da die Raumluft aufgrund von Schadstoffen erheblich belastet ist. Dadurch wird die Gesundheit zum Teil erheblich geschädigt. Gute Luftreiniger können bis zu 99,99 Prozent saubere und frische Raumluft schaffen und bieten damit einen wirksamen Schutz gegen Hausstaub, Schadstoffe, allergene Partikel und Rauchbelastung. Müdigkeit, Konzentrationsmangel und Reizungen der Atemwege werden dadurch positiv beeinflusst. Eine gesunde Atemluft ist nicht nur in den privaten Wohnräumen, sondern ebenso am Arbeitsplatz wichtig. Luftfilter bieten eine kontrollierte Wohnraumlüftung. Dadurch wird in den Räumen stetig frische Luft zugeführt.

Luftfilter – die Vorteile

Die verunreinigte Raumluft durch Schadstoffe kann die Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Die Qualität der Umgebungsluft bestimmt unser Wohlempfinden in einem großen Maß. Die verschiedenen Krankheitssymptome und Allergien werden dadurch negativ verstärkt. Manchmal werden Symptome für eine harmlose Erkältung gehalten, doch dies kann viel schlimmere Ursachen haben oder sogar ein chronisches Asthma daraus entstehen. Nicht nur für Allergiker ist es daher wichtig, hier durch einen Luftfilter Abhilfe zu schaffen. Diese reduzieren den krankmachenden Staub. Dank der Filtertechnologie wird die Luftqualität deutlich verbessert. Unangenehme Gerüche und eine schlechte oder verbrauchte Luft werden auf diese Weise schnell beseitigt. Ein Luftfilter reinigt daher, wie es der Name bereits verrät, die Luft auf eine effektive Weise. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um filternde Abscheider, die im filternden Medium die schädlichen Substanzen aus der Luft entfernen. Unter http://filter-caps.de sind Geräte erhältlich, die effektiv arbeiten und den Ansprüchen zu einem hohen Maße gerecht werden. Filtercaps, der langjährige Online-Handel im Bereich der Lüftungstechnik und Luftfilterung, hat sich auf eine kontrollierte Wohnraumlüftung spezialisiert. Die großen Ansprüche an ein behagliches Klima in den Räumen, das Bestreben nach einer gesunden Frischluft und dies auch in vollen oder geschlossenen Zimmern werden damit erfüllt. Wer sich im Haus oder in der Wohnung regelmäßig und auf Dauer einer schlechten Luft aussetzt, riskiert teilweise gravierende gesundheitliche Schäden. Schlechte Luft enthält zudem oftmals zu wenig Sauerstoff.

Schutz vor Bauschäden durch Schimmelbildung

Durch einen Luftfilter wird die Luftfeuchtigkeit kontrolliert und reduziert. Dadurch wird ein langfristiger Schutz vor einer gesundheitsschädlichen Schimmelbildung in allen Wohnräumen geboten. Schäden durch Schimmel können zu erheblichen Problemen führen. Toxische Schimmelsporen können bei einem Kontakt mit den Atemwegen oder der Haut gesundheitliche Erkrankungen auslösen. Sporen, Schimmel oder Schimmelpilze sind in der Umwelt überall zu finden, da sie ein natürlicher Teil in den Lebensräumen und im Normalfall auch harmlos sind. Übersteigt die Konzentration der Schimmelsporen allerdings ein bestimmtes Maß, kann der Schimmel zu gesundheitlichen Problemen, Allergien und Atemwegserkrankungen führen. Die Ursache für eine Bildung von Schimmel liegt immer in einer zu hohen Raum- und Luftfeuchtigkeit begründet. In diesem Fall ist stets eine erhöhte Vorsicht für den Bewohner geboten. Gründe für die Schimmelbildung können bauliche Mängel, ein falsches Heizen und Lüften oder eine hohe Abdichtung aus Gründen des Energiesparens sein. Viel Feuchtigkeit entsteht zudem durch Kochen, Duschen, Wäschetrocknen, große Aquarien etc. Spezielle Luftreiniger filtern die Luft von Schimmel, Pilzen und Sporen, wodurch das Gesundheitsrisiko deutlich reduziert wird. Ideal sind in den Räumen eine Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent und Temperaturen von 19 bis 22 Grad. Eine Luftfeuchtigkeit von dauerhaft mehr als 60 Prozent begünstigt die Bildung von Schimmel.

Die Luftfilter werden in Gruppen und Filterklassen eingeteilt.

Filtergruppen:

  • G steht für Grobstaubfilter

Der Grobstaubfilter filtert den groben Staub und kleinere Insekten.

  • F bedeutet Feinstaubfilter

Der Feinstaubfilter filtert noch effektiver.

Filterklassen:

Filter der Gruppen G und F werden entsprechend der Leistung klassifiziert. Dabei geht es um den mittleren Abscheidegrad gegenüber dem synthetischen Staub oder dem mittleren Wirkungsgrad gegenüber dem atmosphärischen Staub.

Unterteilung der Filter der Gruppe G:
G1, G2, G3, G4

Unterteilung der Filter der Gruppe F:
F5, F6, F7, F8, F9

Genaue Informationen finden sich bei Filtercaps.

Über Der Philosoph (423 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen