Pool günstig kaufen – worauf achten?

Pool
@ Pixabay / Free-Photos

Der Garten ist nicht nur dafür geeignet, um Gemüse anzusäen oder Blumen anzupflanzen. Auch für die Freizeitgestaltung kann er optimal genutzt werden. Was kann es im Sommer Schöneres geben als einen Gartenpool? Dies gilt insbesondere, wenn Kinder da sind. Doch auch bei den Erwachsenen sorgt ein eigener Pool in der heißen Jahreszeit für eine kühle Erfrischung. Welche Modelle gibt es? Was gibt es bei der Auswahl zu beachten? Die Antwort auf diese und weitere Fragen sowie alles Wissenswerte rund um den Pool erhältst du in im folgenden Ratgeber.

Planschen und Schwimmen im eigenen Gartenpool

Schwimmen-Pool
@ Pixabay / jarmoluk

Schwimmen gehört zu den gesündesten und beliebtesten Sportarten überhaupt. Zahlreiche Menschen gehen mindestens einmal wöchentlich oder noch häufiger in ein Schwimmbad. Auf Dauer kann der Besuch jedoch ganz schön teuer werden. Dies gilt vor allem, wenn die gesamte Familie mit an Bord ist. Anfahrtskosten, Eintrittspreise, Essen und Trinken, dafür kann ziemlich viel Geld fällig werden. Daher rentiert es sich, einen eigenen Pool zu haben. Du kannst einen Pool günstig kaufen und Sommer für Sommer und Tag für Tag davon profitieren.

Pool kaufen – was gibt es dabei zu beachten?

Pool-Kaufen
@ Pixabay / Tama66

Bei der Wahl des Swimmingpools stellt sich zunächst einmal die Frage, ob es ein permanent verbauter Pool sein soll oder Aufstellbecken, die auf- und wieder abgebaut werden können. Pools sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich, sodass jeder anhand des eigenen Bedarfs, Geschmacks und Platzangebots das passende Modell findet. In größeren Pools finden nicht nur die Kinder Platz, sondern die gesamte Familie. Es gibt verschiedene Formen, die vom Rundbecken mit unterschiedlichen Tiefen über ovale Formen bis hin zu achteckigen Modellen reichen. Je nachdem, für welchen Pool du dich entscheidest, variieren die Preise. Aufstellbecken sind in der Anschaffung günstiger als versenkbare Modelle. Letztere sehen besonders luxuriös aus und verwandeln den Garten in ein Urlaubsparadies. Im Allgemeinen gibt es bei der Auswahl des Gartenpools folgende Faktoren zu beachten:

Größe und Fassungsvermögen des Pools

Wer den Pool nicht allein, sondern mit der Familie nutzen möchte, muss darauf achten, dass er über eine ausreichende Größe verfügt. Ein größerer Pool geht mit einem deutlich höheren Spaßfaktor und der Möglichkeit zu schwimmen einher und dies mit mehreren Personen zusammen.

Material

Möchtest du den Pool mehrere Jahre nutzen und erwartest eine gewisse Stabilität, bist du mit einem Stahlrahmenbecken gut beraten. Der Pool hat eine viel längere Haltbarkeit.

Ein eigener Pool hat verschiedene Vorteile

Pool-Frau
@ Pixabay / Free-Photos

Der Swimmingpool bietet den Ausgleich, den wir zu den beruflichen Tätigkeiten und den Verpflichtungen des Alltags benötigen. Wenn der Pool groß genug ist und sich zum Schwimmen eignet, profitieren davon aufgrund der Entlastung der Wirbelsäule insbesondere Menschen mit sitzenden Tätigkeiten. Schwimmen beugt Rückenproblemen und den daraus resultierenden Schmerzen vor oder lindert diese. Natürlich lieben auch Kinder den eigenen Pool im Garten. Es zieht sie ohnehin ins Wasser. Daher ist mit dem Swimmingpool viel Freude und Spaß garantiert. Langeweile kommt damit an warmen Tagen ganz sicher nicht mehr auf. Die Gründe, warum sich die Menschen einen eigenen Pool anschaffen, sind vielfältig.

Was gibt es bei der Aufstellung des Pools zu beachten?

Die Wahl der Lage ist sehr wichtig. Der Pool sollte an einem sonnigen und windgeschützten Platz stehen. Unmittelbar an Bäumen und Büschen solltest du ihn nicht platzieren, denn dann verunreinigt herabfallendes Laub das Wasser. Für den Pool sollte ein ebener Platz, der am besten gepflastert ist, zur Verfügung stehen. Der Untergrund muss stabil und tragfähig sein. Gärten mit Gefälle sind für aufgestellte Pools ungeeignet.

Auf Hygiene achten

Hygiene-Pool
@ Pixabay / jhok

Die Hygiene ist natürlich sehr wichtig. Es genügt nicht, einen schönen Pool im Garten aufzustellen, sondern es muss ebenso die entsprechende Technik vorhanden sein, damit die Reinigung gewährleistet ist. Die Wasserqualität sollte immer optimal sein, damit der Badespaß nicht getrübt wird. Daher ist eine gute Filteranlage wichtig, die Keime und Bakterien aus dem Wasser filtert. Damit wird eine schnelle Algenbildung verhindert. Der Pool kann natürlich auch sauber gehalten werden, wenn er vor einer Verschmutzung geschützt wird. Ideal ist eine Poolüberdachung. Sie hält Blätter und Pflanzenteile, Müll und Insekten fern und ermöglicht eine längere Nutzung des Pools. Eine regelmäßige Kontrolle der Wasserzusammensetzung und bei Bedarf ein Ausgleich mit entsprechenden Pflegemitteln sorgt für eine gute Wasserqualität. Auch eine regelmäßige Reinigung ist notwendig, da sich viele Keime am Boden und an den Wänden absetzen. Es gibt viele Helfer, die die Arbeit erheblich vereinfachen, beispielsweise ein automatischer Poolreiniger.

Fazit

Gönne dir den Luxus eines eigenen Pools und hole dir damit den Urlaub nach Hause. Die angebotenen Modelle lassen keine Wünsche offen und bieten für jeden Bedarf den passenden Pool. Wer seinem Pool die erforderliche Pflege zukommen lässt, wird sich jeden Tag freuen können. Hinsichtlich der Sicherheit gilt: Kinder niemals ohne Aufsicht planschen lassen

Über Der Philosoph 590 Artikel

Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*