Potenz aus der Natur

Potenz
Potenz aus der Natur

Man(n) glaubt es erst wenn es einem selbst passiert. Nach einem romantischen Abendessen mit seiner Liebsten macht man es sich zu Hause gemütlich. Alles ist für das große Finale angerichtet. Nur Einen lässt die knisternde sexuelle Spannung im Raum komplett kalt. Wie du mit Hilfe natürlicher Potenzmittel wieder die selbe Standhaftigkeit wie früher in deine Hose zauberst erfährst du hier.

Potenzstörungen können jeden betreffen

Ja, man hatte die ganze Woche wenig Schlaf bekommen und steht im Job unter Stress. Und ja, man hatte auch zwei Gläser Wein zum Abendessen. Doch so etwas passiert doch normalerweise nur älteren Männern, oder? Falsch! Statistiken zeigen, immer mehr Männer in ihren 30ern klagen bereits über fehlende sexuelle Leistungsfähigkeit. Also gilt es vorerst Ruhe zu bewahren, denn du stehst mit deinem Problem auf keinen Fall alleine da. Wer nicht gleich den Griff zu verschreibungspflichtigen Medikamenten wagen will kann auch auf natürliche Potenzmittel zurückgreifen. Welche Möglichkeiten Mutter Natur für dich in dieser Situation bereithält und wie diese wirken haben wir für dich recherchiert.

Weißdorn-Beere

Dieses natürliche Potenzmittel, welches 1990 in Deutschland zur Heilpflanze des Jahres gewählt wurde, wird schon seit Jahrhunderten medizinisch eingesetzt. Es findet seit jeher sowohl Anwendung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als auch in der Medizin der Naturvölker Nord- und Mittelamerikas. Es steigert nicht nur die Kontraktionskraft des Herzens sondern wirkt auch gefäßerweiternd im gesamten Organismus. Was zur Folge hat, dass nicht nur die Leistungsfähigkeit der Herzkranzgefäße verbessert wird, auch der Penis profitiert von dieser Wirkung. Denn durch die Erweiterung verengter Gefäße wird der Blutfluss in den Schwellkörper gefördert, was zu härteren und volleren Erektionen führt.

Asiatischer Ginseng

Ginseng wird ebenfalls seit langer Zeit in der TCM sehr großflächig eingesetzt. Als Stärkungs- und Kräftigungsmittel bei Erschöpfung und Stress aber auch zur Steigerung der geistigen Konzentrations- und Leistungsfähigkeit wird gerne auf die Wurzeln der vier bis sieben Jahre alten Pflanzen aus Fernost zurückgegriffen. Diese positiven Ergebnisse werden auf die immunmodulatorischen Wirkungen der enthaltenen Stoffe zurückgeführt. Darüberhinaus ist die Pflanze seit jeher als natürliches Potenzmittel bekannt, was teils der generellen Stärkung des gesamten Körpers als auch der blutgerinnungsfördernden Wirkung zugeschrieben wird. Arginmax für Männer ist ein Potenzmittel, welches unter anderem Ginseng enthält.

Catuaba Rinde

Die Rinde des in Südamerika beheimateten Catuaba Baumes ist der nächste Punkt auf unserer Liste der natürlichen Potenzmittel. Der Baum wächst vor allem im nördlichen Amazonas Regenwaldgebiet Brasiliens und hat eine lange Geschichte in der Verabreichung als Aphrodisiakum unter den lokal ansässigen Tupi Indianern. Zur Anwendung wird dabei die Rinde des Baumes abgeschabt, um anschließend mit Wasser zu einem Tee aufgekocht zu werden. Diesem Tee wurden eine belebende und stärkende Wirkung auf den Menschlichen Körper nachgewiesen. Was genau die aphrodisierende Wirkung der Rinde ausmacht ist bislang noch nicht erforscht. Die Urvölker Brasiliens sind jedoch seit jeher von den Ergebnissen hoch erfreut und manifestierten diese Begeisterung auch in unzähligen Liedern, die sie dem Baum widmeten.

Beeren der Sägepalmen

Die Sägepalme ist die einzige Art der Gattung Serenoa und ist eine im Südosten der USA heimische Palmenart. Die Früchte des Baumes werden seit langem als Phytopharmaka in der Medizin gegen Prostataleiden eingesetzt. Neben Flavonoide enthalten die Beeren vor allem Phytosterol. Erstere gelten als sehr starkes Antioxidans, welche dabei helfen Radikale im Körper in Schach zu halten. Phytosterole hingegen senken den Gesamtcholesterinspiegel im Körper. Die Beeren gelten überdies als Aphrodisiakum und es wird ihm eine steigernde Wirkung auf die sexuelle Leistungsfähigkeit nachgesagt.

Wie kommt man an diese Potenz ohne um die halbe Welt zu fliegen?

Ein gesunder Lebensstiel gemeinsam mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die eine oder mehrere der oben angeführten natürlichen Substanzen beinhalten, kann in vielen Fällen sehr rasch zu einer Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit führen. Ausreichende Bewegung und eine Einschränkung des Alkohol- und Nikotinkonsums sind in diesen Fällen ebenfalls anzuraten. Eine weitere Möglichkeit anhaltende Erektionsstörungen mit Hilfe natürlicher Potenzmittel entgegenzuwirken ist der Einsatz der von L-Arginin, welches gleichfalls eine gefäßerweiternde Wirkung besitzt. Die Aminosäure ist zum Beispiel im Potenzmittel Prelox enthalten. Seine potenzsteigernde Wirkung wurde in vielen Fällen durchaus sehr positiv bewertet. Die Tatsache, dass die Natur für diese Fälle reichlich vorgesorgt hat sollte uns auf jeden Fall beruhigen.

Über Der Philosoph 520 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*