Eigenheim perfekt überwacht dank der Reolink C2 Pro

Reolink C2 Pro
@ Derneuemann
Anzeige

Viele Menschen kennen die Situation: Man sitzt in der Arbeit oder ist sonst wo unterwegs und es beschleicht einen das komische Gefühl, dass zu Hause etwas nicht in Ordnung sein könnte. Wie gerne würde man einen Blick in die eigenen vier Wände werfen, um sich zu vergewissern dass die Vorahnung unbegründet ist. Besonders wenn du wie ich ein Haustier hast, das während meiner Abwesenheit gerne ein paar Streiche spielt, bietet sich eine Überwachungskamera an. Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir ein solches Gerät zuzulegen. Durch einen Artikel bin ich auf die die WLAN-Kamera Reolink C2 PRO aufmerksam geworden und nutzte gleich die erste Gelegenheit, sie einem Test zu unterziehen.

Reolink C2 Pro – professioneller Begleiter in vielen Alltagssituationen

Der Sinn einer Überwachungskamera ist, dass man auch dann einen Einblick in die Geschehnisse innerhalb der eigenen vier Wände hat, wenn man gar nicht zu Hause weilt. Während früher komplizierte Technikinstallationen notwendig waren, um Kameras zu Hause zu platzieren ist das heute dank der modernen WLAN Technik im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel. Während früher Wände aufgestemmt werden mussten um Kabelkanäle zu verlegen, kann heute jeder Laie eine Überwachungskamera installieren. Dafür gibt es viele gute Gründe:

  • Im Jahr 2018 wurden in Deutschland mehr als 97.500 Wohnungseinbrüche verzeichnet. Dabei wurden Wertsachen entwendet und teilweise großer Schaden angerichtet. Pro 100.000 Einwohner sind im Durchschnitt 141 Menschen von derartigen Kriminaldelikten betroffen – es ist also relativ wahrscheinlich dass du selbst ebenfalls einmal Opfer eines Einbruchs wirst
  • Erschreckend niedrig ist allerdings die Aufklärungsrate: In nur 18,1 Prozent der Fälle wurden im Jahr 2018 die Täter überführt. Grund dafür sind die immer gefinkelteren Methoden. Doch wenn mehr Menschen so wie ich die Reolink C2 Pro Kamera in ihre Wohnräume stellen würden, wäre die Identifikation um vieles erleichtert
  • Doch nicht nur als Schutz gegen Einbrüche, sondern auch für viele weitere Einsatzgebiete bieten sich die praktischen WLAN Kameras an. Zum Beispiel um die Kinder in unbeobachteten Momenten mit Bild und Ton festzuhalten. Meistens bewegen sich die Kleinen vor der Kamera unnatürlich – doch mit der WLAN Kamera merken sie gar nicht, dass sie beim Spielen gefilmt werden
  • Wie bereits erwähnt ist die Reolink C2 Pro perfekt um Haustiere von der Ferne zu überwachen. Der Hund liegt unerlaubterweise auf der Couch oder bedient sich in der Vorratskammer? Mit der Reolink C2 Pro kommst du deinem vierbeinigen Mitbewohner garantiert auf die Schliche.

Was die Reolink C2 Pro auszeichnet

Reolink C2 Pro
@derneuemann

In diesem Artikel habe ich über die WLAN-Kamera Reolink Argus Pro berichtet. Doch die Reolink C2 Pro bietet viele weitere nützliche Features. Was sie alles kann, hat sogar mich als bekennender Technikfan überrascht. Mit einer Auflösung von 5MP liefert sie gestochen scharfe Bilder und hebt sich damit maßgeblich von der Konkurrenz ab. Als kleine Erklärung zur besseren Veranschaulichung: Ein Megapixel umfasst eine Million Bildpunkte. Mit der Anzahl der Megapixel wird nicht nur die Schärfe besser, auch die Detailtiefe steigert sich. Somit wird klar, dass bei der Reolink C2 Pro aufgrund der perfekten Auflösung die Bilder besonders klar rüberkommen.

Noch genauer siehst du, was sich in den eigenen vier Wänden abspielt, wenn du den 3-fach optischen Zoom nutzt. Damit kannst du jedes Detail heranzoomen oder dir in der Weltwinkelansicht einen Überblick verschaffen. Gerade abends schlagen Einbrecher häufig zu. Sie nutzen die Dämmerung oder völlige Dunkelheit um sich möglichst unerkannt Zutritt zu Wohnungen und Häusern zu verschaffen. In diesem Punkt stiegen einige Überwachungskameras, die ich bisher ausprobiert habe, aus. Doch die C2 Pro punktet mit 8 eingebauten LEDs. Damit ermöglicht sie eine Nachtsicht auf bis zu 12 Meter. Mit diesem Gerät gelingt also auch eine Überwachung während der Nachtstunden perfekt.

Weitere Details der Reolink C2 Pro

Bei vielen Überwachungskameras stellt sich die Frage, wohin man die Geräte platzieren soll. Meistens hat man nur einen Teil des Wohnraums im Blickfeld. Nicht so bei der Reolink C2 Pro. Sie hat mich mit einem 355 Grad Schwenk überzeugt. Somit bleibt nur ein kleiner Teil des Zimmers unüberwacht. Darüber hinaus ist auch eine vertikale Drehung um 105 Grad möglich. Es gelingt also, auch mal auf den Boden oder die Decke zu blicken. Außerdem hat mich das Modell mit seiner einfachen Installation überrascht. Du kannst die Überwachungskamera eigentlich überall dort aufstellen, wo es eine Steckdose gibt.

Du musst sie an keinerlei Netzwerkkabel anschließen, weil die Übertragung über Dualband-WLAN funktioniert. Bei allen Tests, die ich mit dem Gerät durchgeführt habe, klappte die Verbindung störungsfrei. Dafür sorgen die eingebauten Hochleistungsantennen. Einmal aufgestellt, kann es mit der Überwachung schon losgehen. Immer wenn die Kamera im Raum eine Bewegung aufzeichnet, sendet sie ein Signal an dein Smartphone.

Nun öffnest du einfach die praktische Reolink App und kannst dir live und in Echtzeit ansehen, was zu Hause gerade passiert. Wichtig ist jedoch, die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung deinen Wünschen entsprechend einzustellen. Sonst kann es passieren, dass schon ein Lufthauch reicht um die Kamera zu aktivieren. Die Kamera liefert nicht nur gestochen scharfe Bilder, sondern auch einen guten Klang. Somit kannst Du auch hören, was sich dort abspielt, wo du die Kamera aufgestellt hast. Ein durchaus brauchbarer Alltagsbegleiter, das ist mein positives Fazit zur Reolink C2 Pro.

Reolink Produkte

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 966 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.