Erste Schritte mit Bitcoins für Anfänger

Bitcoins für Anfänger
Bigstock I Copyright: Phongphan
Anzeige

Nach den enormen Kurserfolgen von Bitcoin in den letzten Monaten ist das Thema Kryptowährungen auch für technisch wenig Interessierte stärker in den Mittelpunkt gerückt. Zum einen fragst du dich vielleicht, was solches Kryptogeld eigentlich ist, zum anderen bieten sich solche Währungen als Investitionsobjekt an.

Einheiten oder digitale Münzen einer Kryptowährung wie Bitcoin sind erst einmal einfach Einträge in einer Buchführung, die auf vielen Computern im Internet gespeichert ist. Die technische Neuerung besteht in einer Methode, wie sich diese Computer auf eine korrekte Version dieser Buchführung einigen können und zwar ohne eine zentrale Stelle. Nur so werden die digitalen Münzen von allen Benutzern eines solchen Systems anerkannt.

Erwerben lassen sich Bitcoins für Anfänger am einfachsten an einer Börse, die ähnlich wie online-Banking funktioniert. Du registrierst dich online, verifizierst dein Konto und kannst sofort Geldbeträge in traditionellen Währungen überweisen und mit ein paar Klicks in Kryptowährungen wechseln.

In entwickelten Ländern ist Bitcoin legal. Das lässt sich einfach an den unbehelligt operierenden Tauschbörsen für Kryptowährungen erkennen. In Deutschland sind Kryptowährungen rechtlich als Tauschmittel eingestuft. Ein Sonderfall ist der schweizerische Kanton Zug, in dem sogar Steuern und Abgaben in Bitcoin entrichtet werden können.

Die technische Umsetzung von Bitcoin als der bekanntesten und derzeit immer noch größten Kryptowährung baut gerade nicht auf der Annahme staatlicher Unterstützung auf. Die Verfügbarkeit von Bitcoin im Netz ist robust und wäre kaum zu stoppen, was zu den Vorteilen des Systems gehört.

Die Legalität von Bitcoin wird manchmal deshalb in Frage gestellt, weil die Währung auch für illegale Aktivitäten wie verbotene internationale Überweisungen oder Drogenhandel verwendet werden kann. Bitcoin war und ist ein wesentliches Zahlungsmittel im Darknet, einem nur mit dem speziellen Tor-Browser zugänglichen Teil des Internets.

Das System Bitcoin ist seit dem Anfang des Jahres 2009 öffentlich verfügbar. Damals wie heute konntest du dir die Buchhaltung in der Form einer sogenannten Blockchain herunterladen und damit alle Transaktionen einsehen, die jemals mit Bitcoin durchgeführt wurden.

Der Urheber des Bitcoin ist eine Person oder Gruppe, die nur unter dem Decknamen Satoshi Nakamoto bekannt ist. Dieser Satoshi Nakamoto hat eine Beschreibung des Systems veröffentlicht und dazu den Quellcode der Programme. Nach einiger Zeit der anonymen Kommunikation hat Nakamoto die Verantwortung für die weitere Betreuung des Systems in die Hände einer bekannten Gruppe von Fachleuten gelegt. Seine Identität ist nach wie vor unbekannt.

Als Motivation gab Nakamoto an, eine nicht beliebig durch Inflation zu entwertende Währung schaffen zu wollen. Die Zahl möglicher Bitcoins ist tatsächlich technisch auf ein Maximum von 21 Millionen beschränkt. Diese Inflationsbeständigkeit ist einer der Gründe für den enormen Kursanstieg.

Du fragst dich vielleicht, wie neue Bitcoin überhaupt entstehen. Werden sie zufällig verteilt oder gehören sie zuerst den Betreuern des Systems? Das ist nicht der Fall, denn neue Bitcoin entstehen durch Mining oder Schürfen. Dieser Prozess dient nicht nur dem Erschaffen neuer Währungseinheiten, sondern auch der Fortführung der Buchhaltung aller Transaktionen.

Neue Transaktionen werden von den Benutzern von Bitcoin an die Schürfer online übermittelt. Diese formen aus den Transaktionen der letzten zehn Minuten einen Block, den sie an die Blockchain anfügen möchten. Dazu müssen sie mit ihren Computern Bestätigungsrechnungen durchführen, die pro Block etwa zehn Minuten dauern. Wer diese Rechnungen mit dem von ihm gewählten Block zuerst fertigstellt, kann einen neuen Block an die Buchhaltung anfügen. Als Belohnung erhält er eine Zahl von Bitcoin, die für ihn in diesem Block enthalten sind.

Du solltest aber nicht erwarten, mit dieser Methoden leicht an Bitcoin zu kommen. Das war nur in den ersten Jahren des Bestehens von Bitcoin möglich. Mittlerweile sind für diese Rechnungen teure spezielle Computer erforderlich.

Im Internet findest du Angebote für den automatisierten Handel mit Bitcoin, der dir als extrem profitabel dargestellt wird. Dazu gehören die Webseiten jetzt loslegen und Bitcoin profit. Hier handelt es sich nicht um Börsen für den Erwerb von Kryptowährungen, sondern um ein Angebot von Trading, das die Systeme der Webseitenbetreiber für dich durchführen wollen.

Du musst dort einen Geldbetrag einzahlen, der dann von den Anbietern für gewinnbringenden Handel mit Kryptowährungen verwendet wird. Diese Angebote sind mit Vorsicht zu genießen. Sieh dir die Webseiten an und stelle dir die folgenden Fragen.

Es wird behauptet, es sei weder ein wesentlicher Zeitaufwand noch eine besondere Fähigkeit für enorme Gewinne nötig. Wenn jemand ein solches System gefunden hat, warum verwendet er es nicht einfach selbst, sondern bietet es auf einer Webseite an?

Suche nach einer Adresse und zwar einer geografischen statt einer e-mail Adresse, unter der die Betreiber der Webseite erreichbar sind. Dorthin möchtest du dich schließlich wenden können, wenn es mit einer Auszahlung Schwierigkeiten gibt. Du wirst keine solche Adresse finden, was ernsthafte Fragen betreffend die Seriosität der Webseiten aufwirft.

Über Investitionen und Möglichkeiten zum Geldverdienen gibt es eine alte Regel. Sieht etwas zu gut um wahr zu sein aus, ist es das meistens auch.

Bist du der Meinung, diese Regel habe im Fall dieser Webseiten keine Gültigkeit, sei zumindest vorsichtig. Registriere dich mit einer neuen e-mail Adresse, die du wegwerfen kannst. Überweise nur den minimalen Betrag und auch nur dann, wenn du seinen Verlust leicht verschmerzen kannst. 

Bitcoins für Anfänger ist ein faszinierendes Thema, das sich zu entdecken lohnt. Auch im Bereich der Kryptowährungen ist aber eine gesunde Skepsis gegenüber unrealistischen Angeboten wichtig. Informiere dich zuerst und setz nur kleine Beträge ein. Schon die Wahl einer Kryptobörse, die Registrierung und eine erste Umwandlung in eine Kryptowährung sind interessante Schritte.

Sie erfordern nicht viel Aufwand, aber du gehörst mit dieser Erfahrung schon zur Minderheit der Besitzer von Kryptowährungen. Weitere Schritte sollten darauf immer mit fundierter information beginnen. Kryptowährungen werden bleiben und sie kennenlernen ist jetzt schon möglich.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1448 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.