Worauf achten beim Fahrradkauf?

fahrrad Worauf ein Mann beim Fahrradkauf achten sollte?

Wenn ein neues Fahrrad gekauft werden soll, ist ein schneller und unüberlegter Kauf keineswegs ratsam. Als erstes sollte natürlich die Frage geklärt werden, wofür das Rad benötigt wird. Soll es dich nur auf Arbeit und zum Einkaufen bringen oder ist es doch eher für ausgedehnte Radtouren gedacht? Doch viele weitere Faktoren sollten vor dem Kauf berücksichtigt werden. Dieser Ratgeber hat die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die beim Fahrradkauf beachtet werden sollten.

Wahl des Sattels und der richtigen Rahmenhöhe

Die Wahl des Sattels hängt in der Regel davon ab, wie oft das Rad genutzt werden soll. Dementsprechend sollte der Sattel eher weich gepolstert oder auch härter sein. Beim Kauf sollte der Sattel ausgiebig getestet werden, damit eine vernünftige Einschätzung möglich ist. Der Rahmen ist ebenso ein wichtiger Faktor beim Fahrrad kaufen. Die richtige Rahmenhöhe richtet sich insbesondere nach der Länge des Oberkörpers und des Schritts. Bei einem kleineren Rahmen muss die Sattelstange umso höher herausragen. Gleichzeitig ist auch die Position sportlicher.

Bremsen und Beleuchtung

In Bezug auf die Bremsen ist wieder entscheidend, wofür du das Rad nutzen möchtest. Bei einem Fahrrad, das schwer beladen wird, geraten die Rollen- oder Trommelbremsen ziemlich schnell an ihre Grenzen. Bei einem Rad für den Alltag sind sie jedoch dank ihrer Wartungsfreundlichkeit gut geeignet. Sportliche Fahrer sollten Felgen- oder Scheibenbremsen und Fahrer von Rennrädern Seitenzugbremsen wählen. Die richtige Beleuchtung ist natürlich das A und O, insbesondere in punkto Sicherheit. Die neueren Narbendynamos sind empfehlenswert, da sie auch bei schlechtem Wetter gut funktionieren. LED- oder Halogen-Leuchten mit Standlicht sind ebenso ideal, da sie dir insbesondere in der Stadt eine große Sicherheit bieten.

Wie viele Gänge soll das Fahrrad haben?

Mittlerweile werden die Fahrräder mit immer mehr Gängen hergestellt. Wie viele es für dein Rad sein sollen, musst du selbst entscheiden, denn dies hängt wiederum von deinem eigenen Fahrverhalten ab. Während sich bei sportlichen Fahrern eine Vielzahl an Gängen sowie eine Kettenschaltung anbieten, sind Gelegenheitsfahrer mit der Narbenschaltung, die viel wartungsfreundlicher ist, besser beraten. In den seltensten Fällen sind jedoch 27 Gänge nötig, denn meist werden sowieso nur etwa 15 Gänge tatsächlich genutzt.

Da das Fahrrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern ebenso ein Transportmittel und für zahlreiche Menschen auch mittlerweile ein Autoersatz ist, ist die Auswahl an verschiedenen Modellen mittlerweile enorm groß. Dabei ist es häufig nicht so leicht, das optimale Fahrrad für den eigenen Stil und die jeweiligen Interessen zu wählen. Dieser Ratgeber hat dir hoffentlich die wichtigsten Tipps gegeben, damit du zumindest weißt, worauf du beim Kauf achten solltest.

Über Gastautor (115 Artikel)
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen