CHOI Haartransplantation Methode – schonende und moderne Variante

CHOI Haartransplantation Methode
Bigstock I Copyright: Aaron Amat
Anzeige

Ärgerst du dich über kahle Stellen auf dem Kopf, die an deinem Selbstbewusstsein kratzen, kann eine Haartransplantation wieder zu mehr Attraktivität und neuer Lebensqualität führen. Es gibt verschiedene Methoden für die Haarverpflanzung.

Die modernste und schonendste Variante ist die CHOI Haartransplantation Methode. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der FUE-Methode. Bei der CHOI Methode verläuft die Heilung schnell.

Die schnelle Heilung ist nicht der einzige Vorteil. Entscheidest du dich für die CHOI Methode, erfolgt die Haartransplantation direkt und ohne Zwischenlagerung der Follikeleinheiten. Das wiederum führt dazu, dass die Anwuchsrate höher und das Ergebnis viel natürlicher ist.

Mit kahlen Stellen auf deinem Kopf musst du dich nicht abfinden. Das innovative Verfahren mit dem CHOI Implanter Pen sorgt dafür, dass deine Kopfhaut im gesamten Behandlungsverlauf geschont wird. Du darfst dich über neuen Haarwuchs auf jetzt kahlen Bereichen freuen.

Die CHOI Haartransplantation Methode – eine Weiterentwicklung der FUE-Methode

Die Haartransplantation mit der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) ist mittlerweile in den meisten Haarkliniken Standard. Diese Methode ist schonend und überzeugt mit einem natürlichen Ergebnis. Der Kopf muss rasiert werden, damit die Haarfollikel aus dem Spenderbereich mit einer Hohlnadel entnommen werden können.

Diese Haarfollikel müssen in einer Nährlösung aufbewahrt werden, da sie einige Zeit vom Körper getrennt sind. Im Transplantationsbereich werden die Haarkanäle mit einem Skalpell geöffnet. Die entnommenen Haarfollikel werden in die geöffneten Kanäle verpflanzt. Die CHOI-Technik wird auch als DHI-Methode (Direct Hair Implantation) bezeichnet.

Es handelt sich um eine Weiterentwicklung und Verbesserung der FUE-Methode. Die Heilung erfolgt bei der CHOI-Technik noch schneller. Das Ergebnis ist noch natürlicher. Die CHOI-Methode unterscheidet sich von der FUE-Methode darin, dass keine separate Öffnung der Haarkanäle erforderlich ist.

In einem Arbeitsgang werden die Haarkanäle geöffnet und die Haarfollikel eingesetzt. Diese Methode ist mit einem höheren zeitlichen Aufwand als die FUE-Methode verbunden, doch sind die Einstiche im Transplantationsbereich kleiner. Das zahlt sich aus, denn die Anwuchsrate der Haare ist höher als bei der FUE-Methode.

So erfolgt die Haartransplantation mit der CHOI-Technik

Entscheidest du dich für die CHOI Haartransplantation Methode, erfolgt zuerst ein Gespräch mit dem Arzt. Der Arzt erläutert dir die Vorgehensweise und befragt dich zu

  • Lebensgewohnheiten
  • bestehenden Erkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten
  • Allergien und Unverträglichkeiten.

Der Arzt lässt dein Blut untersuchen. Er untersucht deine Kopfhaut und deine Haare, um sich ein Bild vom Haarausfall und dessen Fortschreiten zu machen. Die Haare werden bei der DHI-Methode zumeist nur vom Hinterkopf entnommen. Diese Haare sind besonders robust und gehören fast schon zur Körperbehaarung.

Auch dann, wenn ein erblich bedingter Haarausfall bereits weit fortgeschritten ist, fallen diese Haare nur selten aus. Nur der Entnahmebereich der Haare am Hinterkopf muss rasiert werden. Du kannst die Entnahmestelle mit deinen vorhandenen Haaren bedecken.

Nachdem die Rasur erfolgt ist, bekommst du mit Spritzen das örtliche Betäubungsmittel in den Spender- und Entnahmebereich der Haare verabreicht.

Aus dem Spenderbereich werden die Haarfollikel mit einer Hohlnadel entnommen. Der Arzt kann dabei den Austrittswinkel und die Wuchsrichtung feststellen. Die entnommenen Haare werden, bis sie verpflanzt werden, in einer Nährlösung aufbewahrt.

Mit dem CHOI Implanter werden im Transplantationsbereich in einem Arbeitsgang die Haarkanäle geöffnet und die Haare eingesetzt. Das Einsetzen der Haare erfolgt in Wuchsrichtung und im entsprechenden Austrittswinkel. Wurden alle Haarfollikel eingepflanzt, ist der Eingriff beendet. Am nächsten Tag erfolgt eine abschließende Untersuchung. Vom Arzt bekommst du noch einige Tipps für die Pflege.

Vorbereitung und Verhalten nach der Eigenhaarverpflanzung

Der Erfolg der CHOI Haartransplantation Methode hängt entscheidend von der Vorbereitung und vom Verhalten nach dem Eingriff ab. Du solltest eine Woche vor dem Eingriff auf Alkohol und Rauchen verzichten. Blutdrucksenker und Blutverdünner solltest du eine Woche vor dem Eingriff nicht mehr einnehmen.

Der Arzt kann dir ein alternatives Medikament verordnen. Du solltest am Tag der Haarverpflanzung keinen Kaffee trinken. Nach der Haarverpflanzung mit der CHOI Methode kann die Kopfhaut jucken.

Um Infektionen zu vermeiden und die transplantierten Haare nicht auszureißen, darfst du nicht kratzen. Im Stirnbereich und an der Augenpartie können Schwellungen auftreten. Diese Schwellungen vermeidest du, wenn du in den ersten drei Tagen ein Stirnband trägst. Zum Schlafen kannst du das Stirnband abnehmen.

In den ersten fünf Nächten nach der CHOI Haartransplantation Methode musst du auf dem Rücken schlafen. Damit der Kopf nicht mit der Bettwäsche und dem Kopfkissen in Berührung kommt, musst du ein Nackenkissen und eine Einmalunterlage verwenden.

Die Haare kannst du 48 Stunden nach der Eigenhaarverpflanzung mit der CHOI Methode zum ersten Mal waschen. Du trägst eine Lotion auf, die du 45 Minuten einwirken lässt und dann abspülst. Anschließend trägst du das Spezialshampoo auf und lässt es einige Minuten einwirken, bevor du es abspülst.

Lotion und Spezialshampoo solltest du 10 Tage lang verwenden. Danach kannst du wieder dein eigenes Shampoo benutzen. Die Haare sollten an der Luft trocknen. Um das Anwachsen der Haare zu fördern, hältst du den Transplantationsbereich in den ersten zwei Wochen mit einem Feuchtigkeitsspray feucht. In den ersten vier Wochen nach dem Eingriff solltest du

  • keinen Sport treiben
  • körperliche Anstrengung vermeiden
  • den Kopf vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen
  • nicht im Schwimmbad oder im Meer baden
  • nicht in die Sauna und ins Solarium gehen.

Das endgültige Ergebnis der CHOI Haartransplantation Methode kannst du nach etwa einem Jahr sehen.

Anwendungsgebiete der Haarverpflanzung mit der CHOI-Technik

Erblich bedingter Haarausfall
Bigstock I Copyright: Petr Kurgan

Die CHOI-Technik ist für zahlreiche Formen von Haarausfall anwendbar. Der erblich bedingte Haarausfall, der bei Männern durch Glatzenbildung, Geheimratsecken und Stirnglatze gekennzeichnet ist, kann mit einer Haarverpflanzung mit der CHOI-Technik behandelt werden.

Auch ein diffuser Haarausfall, bei dem die Haare nicht wieder nachwachsen, ist eine Anwendungsmöglichkeit der CHOI-Methode, wenn sich am Hinterkopf noch genügend Haare befinden. Beim diffusen Haarausfall fallen die Haare auf dem gesamten Kopf gleichmäßig aus. Die CHOI-Technik kann auch bei mechanischem Haarausfall angewendet werden, wenn die kahlen Stellen nur klein sind.

Bei einem kreisrunden Haarausfall und bei einigen Formen von vernarbendem Haarausfall ist diese Methode geeignet, wenn am Hinterkopf noch genügend Haare vorhanden sind. Die CHOI Haartransplantation Methode eignet sich jedoch nicht, wenn der Haarausfall durch eine Autoimmunerkrankung, eine hormonelle Störung oder entzündliche Prozesse auf der Kopfhaut verursacht wurde.

Die transplantierten Haare würden dann wieder ausfallen. Wird der Haarausfall durch eine Entzündung verursacht oder geht er mit einer Entzündung einher, kann die Entzündung den Heilungsprozess beeinträchtigen.

Auffüllen von größeren Bereichen

Da die Haarverpflanzung mit der CHOI-Technik einige Zeit in Anspruch nimmt und die Haarfollikel vom Hinterkopf entnommen werden, ist die Zahl der verfügbaren Haarfollikel nur begrenzt. Diese Methode eignet sich daher besonders zum Auffüllen kleinerer Bereiche, beispielsweise einem zurückweichenden Haaransatz oder Geheimratsecken.

Um größere Bereiche aufzufüllen, können bei einer Sitzung nicht genügend Haarfollikel gewonnen werden. Die Haarverpflanzung muss dann mit mehreren Sitzungen erfolgen, die im Abstand von mehreren Monaten stattfinden.

Bei größeren Behandlungsarealen hast du zwei verschiedene Möglichkeiten. Willst du die Haartransplantation vollständig mit der CHOI Technik vornehmen lassen, sind mehrere Sitzungen nötig. Deren Anzahl richtet sich nach den benötigten Grafts und damit nach dem Behandlungsumfang, der für die Direkthaarimplantation nötig ist. Das spezialisierte Team der Haarklinik wird dir die CHOI Methode in Kombination mit einem anderen FUE Implantationsverfahren empfehlen.

So könntest du zum Beispiel im Bereich der Stirnlinie und den Übergängen des oberen Schläfenbereichs zum Gesicht den CHOI Pen wählen, während du die dahinter liegenden Haarreihen klassisch transplantieren lässt. Die CHOI Haartransplantation eignet sich aufgrund der präzisen Wuchsrichtung sowie der höheren Implantationsdichte vor allem für kleinere Bereiche und für Linienkorrekturen.

Vorteile der Eigenhaarverpflanzung mit der CHOI-Technik

Die Haarverpflanzung mit der CHOI Methode hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Anwuchsrate von mehr als 90 Prozent
  • geringe Rötungen und Krustenbildung
  • schnelle Heilung, da die Einstiche nur klein sind
  • natürliches Ergebnis und hohe Haardichte
  • geringes Infektionsrisiko.

Die Rötungen und die Krusten verschwinden bei dieser Methode nach etwa 10 Tagen. Da nur kleine Einstiche erfolgen und Öffnung der Haarkanäle sowie Einpflanzen der Haare in einem Arbeitsgang ausgeführt werden, ist die Anwuchsrate hoch. Die Methode ist schonend. An den Entnahme- und Transplantationsstellen bilden sich keine Narben.

Mit einer Anruchsrate von mehr als 90% wird der größte und gleichzeitig wichtigste Vorteil deutlich. Hinzu kommt die schnellere Heilung, die auf winzig kleinen Implantationswunden beruht. Bei Transplantationen mit der CHOI Technik sind vorherige Kanalöffnungen unnötig, da die Grafts unmittelbar nach der Einzelentnahme im Empfängerbereich verpflanzt werden.

Die kleinen Einstiche sorgen für eine deutliche Verringerung des Infektionsrisikos, für marginale Blutungen während des Eingriffs und für eine hauchdünne und sich schnell lösende Schorfbildung auf der Kopfhaut.

Das hauptsächliche Augenmerk ruht auf der enormen Haardichte und auf der natürlichen Wuchsrichtung, die das CHOI Verfahren gerade am Haaransatz und bei Gesichtshaartransplantationen zur besten Entscheidung macht.

Fazit: CHOI Haartransplantation Methode mit vielen Vorteilen

Die Haarverpflanzung mit der CHOI-Technik ist eine Weiterentwicklung der FUE-Methode. Die Haare werden vom Hinterkopf entnommen und sind sehr robust. Nur der Entnahmebereich am Hinterkopf muss rasiert werden. Im Transplantationsbereich müssen die Haarkanäle bei der CHOI Haartransplantation Methode nicht separat geöffnet werden.

In einem Arbeitsschritt werden die Haarkanäle geöffnet und die Haare eingepflanzt. Das ermöglicht eine schnelle Heilung mit geringer Krustenbildung und eine hohe Anwuchsrate der Haare.

Diese Methode eignet sich für verschiedene Formen von Haarausfall. Sie ist besonders geeignet, wenn kleinere kahle Stellen aufgefüllt werden müssen. Bei größeren kahlen Bereichen können mehrere Sitzungen im Abstand von mehreren Monaten stattfinden.

Beginnende Geheimratsecken oder ein zurückweichender Stirnhaaransatz sind gute Gründe für eine CHOI Haartransplantation. Ob du bei größeren Arealen mehrere Sitzungen in Anspruch nimmst oder eine kombinierte Haarverpflanzung aus CHOI und klassischer FUE Technik wählst, solltest du im Einzelfall mit dem Behandlungsteam besprechen.

Fakt ist, dass die direkte Implantation mit dem CHOI Pen zahlreiche Vorteile aufweist und als schonendste Methode bei Haartransplantationen gilt. Die marginalen Implantationswunden heilen so schnell ab, dass du ohne lange Wartezeit wieder gesellschaftsfähig bist und an Selbstbewusstsein gewinnst.

Durch Transplantationen in der natürlichen Wuchsrichtung kann niemand erkennen, dass deine Stirnhaarlinie oder die Augenbrauenhaare implantiert sind.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1374 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.