Ein Rasierhobel ist praktisch und gründlich

Rasierhobel
Bigstock I Copyright: AnaFidalgo
Anzeige

Die tägliche Rasur wird von vielen Männern als zeitraubend und mühsam empfunden. Außerdem reizt der Prozess die Gesichtshaut. Aus diesem Grund solltest Du Dich ausschließlich mit einem Werkzeug guter Qualität rasieren. Hier kommt der Rasierhobel ins Spiel. In diesem Beitrag erfährst Du, welche Vorteil der Hobel hat und worauf Du beim Kauf desselben achten musst.

Die Vorteile eines Rasierhobels

Sind Dir beim Rasieren Effizienz und ein sauberes Ergebnis wichtig, solltest Du zu einem Rasierhobel greifen. Dieses Werkzeug ist nicht nur präzise, sondern schont auch die Umwelt. Bei einer Nassrasur reizt Du mit jedem Zug über das Gesicht die Haut. Verwendest Du aber einen Rasierhobel, dann ersparst Du Dir das Nachkorrigieren. Es reicht hier nämlich oftmals aus, wenn Du einmal über die betroffene Stelle fährst.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du Deine Barthaare mit warmem Wasser und Rasierschaum entsprechend vorbereitest. Außerdem ist der Hobel gründlich. Denn dessen Klinge schneidet den Bart fast direkt an der Wurzel ab. Damit ist er genauer als ein Systemrasierer, bei dem die Klingen nicht direkt auf die Haut auftreffen und damit kurze Bartstoppeln stehen lassen. Falls Dir die Rasur nach dem ersten Zug mit dem Hobel nicht gründlich genug ist, kannst Du das Ergebnis mit einem weiteren Strich gegen die Wuchsrichtung verfeinern.

Danach ist Dein Gesicht vollkommen glatt. Bei einem solchen Werkzeug handelt es sich übrigens nicht um ein Wegwerfprodukt. Sollten die Klingen stumpf werden, wechselst Du sie einfach aus – der Kopf wird nicht entsorgt. Damit ersparst Du Dir nicht nur laufende Ausgaben, sondern schonst obendrein die Umwelt. Die Berge an Plastikabfall gehören fortan der Vergangenheit an.

Wem ist ein Rasierhobel zu empfehlen?

Rasierhobel zu empfehlen
Bigstock I Copyright: Alexx60

Hast Du empfindliche Haut, willst aber nicht auf die Nassrasur verzichten, solltest Du zu einem Rasierhobel greifen. Mit einem Standard-Systemrasierer reizt Du Dein Gesicht aufgrund der hintereinander gelagerten Klingen nämlich stark. Auch dann, wenn Du Geld sparen willst, ist Dir der Hobel ans Herz zu legen. Zwar sind die Anschaffungskosten für ein hochwertiges Produkt etwas höher als beim Standard-Rasierer, allerdings ersparst Du Dir den stetigen Neukauf des Rasierkopfs.

Die Klingen sind übrigens sehr günstig, wobei Dir zusätzlich eine breit gefächerte Auswahl an Varianten zur Verfügung steht. So kannst Du nach Belieben experimentieren und eine Klinge finden, die Deinen Bedürfnissen gerecht wird. Viele Männer schätzen außerdem die Herausforderung, die ihnen der Rasierhobel bietet. Vor allem zu Beginn musst Du an Deiner Technik feilen.

So läuft die Rasur ab

Standard-Rasierer sind den meisten Männern vertraut. Entscheidest Du Dich dafür, einen Hobel zu benutzen, darfst Du Dich nicht zu schnell an Dein Vorhaben heranwagen. Zuerst musst Du Deine Haut und Bartstoppel auf das Schneiden vorbereiten. Weiche Deine Haare zuerst mit warmem Wasser ein. Verwende dazu idealerweise ein nasses Tuch. Danach trägst Du Rasierschaum auf. Er sorgt dafür, dass der Bart weiter aufquellt.

Im nächsten Schritt nimmst Du den Hobel zur Hand. Der Winkel zwischen Haut und Klinge liegt idealerweise bei 30 Grad. Systemrasierer sorgen automatisch für die richtige Neigung. Beim Hobel liegt es an Dir, den Winkel zu kontrollieren. Mit ein wenig Übung hast Du die richtige Technik jedoch bald heraus. Um ein einwandfreies Ergebnis zu erhalten, musst Du Deine Haut mit der freien Hand spannen.

Ziehe sie dafür einfach in die entgegengesetzte Richtung, in der die Rasur erfolgt. Auf diese Weise minimierst Du außerdem das Verletzungsrisiko. Achte darauf, dass Du den Hobel nicht zu stark auf die Haut drückst. Denn die Klinge gleitet auch ohne großen Kraftaufwand über Dein Gesicht.

Darauf ist beim Kauf eines Rasierhobels zu achten

Kauf eines Rasierhobels
Bigstock I Copyright: Sonjachnyj

Damit Du alle Vorzüge eines Rasierhobels genießen kannst, musst Du ein Produkt guter Qualität erwerben. Bedenke, dass Deine laufenden Ausgaben nach dem Kauf im Cent-Bereich liegen. Daher lohnt es sich durchaus, ein wenig mehr Geld in das Werkzeug zu investieren. Ein Produkt von guter Qualität kostet an die 30 Euro. Willst Du auf Nummer sicher gehen, greife ausschließlich zum Rasierhobel eines bekannten Herstellers.

Vielen Interessenten ist auch das Aussehen des Rasierhobels wichtig. Diesbezüglich hast Du die Qual der Wahl. Denn das Werkzeug ist in den unterschiedlichsten Designs und Materialien zu haben. Bevorzugst Du eine natürliche Gestaltung, greife zu einem Hobel mit Holzgriff. Allerdings musst Du hier darauf aufpassen, dass das Produkt nicht allzu oft mit Nässe in Berührung kommt. Andernfalls kann sich das Holz abnutzen. Willst Du dieses Szenario vermeiden, kaufe einen Artikel aus Edelstahl. Solche Hobel haben den Vorteil, dass sie sich leicht reinigen lassen.

Hier finden Interessenten einen Hobel

Das Werkzeug kannst Du mittlerweile unumständlich online erwerben. Eine Vielzahl an Shops bietet gute Hobel zu erschwinglichen Preisen an. Es ist aber wichtig, dass Du Dich im Vorfeld über das gewünschte Produkt informierst. Lasse Dich im Zweifelsfall vom Händler beraten. Natürlich kannst Du den Hobel auch im Fachhandel in Deiner Nähe erstehen. Hier hast Du den Vorteil, dass Du Dir gleich vor Ort ein genaues Bild vom Artikel machen kannst.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 16.10.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit – lohnt sich der Kauf eines Rasierhobels?

Ein Rasierhobel ist eine gute Investition für jeden Mann. Denn das Werkzeug ist nicht nur genau, sondern schont auch die Haut. Allerdings solltest Du sicher gehen, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. So sind gute Ergebnisse garantiert, wobei Du Dir außerdem für lange Zeit einen Neukauf ersparst.

Einen Hobel findest Du sowohl im Internet als auch im Fachhandel in Deiner Nähe. Dabei steht Dir ein breit gefächertes Angebot an Modellen zur Auswahl. Für welche Art von Hobel Du Dich entscheidest, hängt von Deinem Geschmack und von Deinem Nutzerverhalten ab.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1089 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.