Friendzone entkommen – wie kann es gelingen

Friendzone entkommen
Fotolia | Urheber: M-SUR
Anzeige

Freundschaften sind großartig, doch manchmal wünscht man sich eher eine Liebesbeziehung. Doch wie kann man der Friendzone entkommen und aus der Freundschaft eine Beziehung machen? Diese Frage stellen sich viele, doch es ist nicht so einfach. Dies gilt umso mehr, wenn nur einer der beiden ein größeres Interesse am anderen hat. Einen Versuch ist es dennoch wert. Nachfolgend erhältst du gute Tipps, wie du es angehen solltest.

Friendzone entkommen – oft gewünscht

Viele Männer haben bereits die Erfahrung gemacht, dass sie eine nette Frau kennen lernen und sich daraus eine Freundschaft entwickelt. Aus der Freundschaft entstehen häufig im Laufe der Zeit Gefühle, doch man(n) stellt fest, dass er in der Friendzone gefangen ist. Dann kommt die Frage auf: Wie der Friendzone entkommen? Doch hierbei spielt eine Rolle, in welcher Form du dich befindest.

Echte und unechte Form der Friendzonen

Es gibt zwei Formen der Friendzone: die echte und unechte Friendzone. Mit beiden sollte unterschiedlich umgegangen werden:

Unechte Friendzone

Bei dieser Form hast du eine Frau kennen gelernt, die du interessant und toll findest, doch du hast ihr nie deine Gefühle bekundet, sie nach keinem Date gefragt, nicht versucht, sie zu küssen oder auf welche Art und Weise man auch immer sein Interesse zeigen kann.

Echte Friendzone

Bei der echten Friendzone kennst du die Frau, die du nicht nur toll findest, sondern du hast es ihr auch bekundet, sodass sie von deinen Absichten weiß. Du hast sie beispielsweise bereits um ein Date gebeten oder vielleicht ist es dazu auch schon gekommen, um sie für dich zu gewinnen. Doch der Versuch ist gescheitert. Meist kommt die Antwort: „Lass uns doch lieber Freunde bleiben.“ Oder „Ich möchte unsere gute Freundschaft nicht kaputt machen.“ Doch du möchtest der Friendzone entkommen. Manchmal kann sich dies einfach gestalten, während es in anderen Fällen nahezu unmöglich erscheint.

Friendzone geht häufig mit viel Leid einher

Oftmals weiß die Frau gar nicht, wie der Mann fühlt. Sie freut sich vielmehr darüber, einen tollen Freund an ihrer Seite zu wissen, der immer für sie da ist. Doch der unglücklich verliebte Mann steckt in der Friendzone und weiß nicht, wie er der freundschaftlichen Zone entkommen und die Freundschaft in eine Beziehung umwandeln kann. Das Gefühlschaos ist dabei groß. Es wird die Nähe zur Frau gesucht. Jede freundschaftlich gemeinte Geste, jede Berührung oder jeder Anruf, in alles wird mehr hinein interpretiert, einfach, weil Mann es sich wünscht. Das Gefühlschaos ist dabei groß, doch er wird jedes Mal wieder enttäuscht, denn die Liebe wird nicht erwidert. Eine klassische Freundschaft ist unter diesen Umständen nahezu unmöglich, denn ein lockerer und freundschaftlicher Umgang gelingt kaum noch.

Friendzone entkommen? Besser erst gar nicht in die Friendzone geraten

Besser erst gar nicht in die Friendzone geraten
Fotolia | Urheber: Ljupco Smokovski

Viele Männer machen den Fehler, dass sie mit einer Frau zuerst einmal befreundet sind, obwohl sie von Anfang an merken, dass sie an mehr als „nur“ an einer Freundschaft interessiert sind. Dann hoffen sie auf einmal auf eine Beziehung. Doch dies ist schwierig, denn die meisten Frauen verfolgen keine Beziehung. Dies ist in der Regel die Aufgabe von uns Männern. Das erwartet die Damenwelt einfach. Daneben spielt noch folgender Faktor eine Rolle: Falls es dir gelingt, dass sich eine Frau zu dir sexuell hingezogen fühlt, wird dies nicht ewig so sein. Irgendwann wendet sie sich den ernsten freundschaftlichen Gefühlen hin und lässt davon ab. Die erotischen Aspekte gelangen in den Hintergrund. Wenn du also ihr Partner sein möchtest, solltest du eure Beziehung sofort romantischer gestalten.

Wie kannst du der Friendzone entkommen?

Wenn du dich in eine Frau verliebt hast, solltest du dich nicht mit der ungewünschten Friendzone abgeben, sondern du solltest aktiv werden. Es ist zwar schwierig, der Friendzone zu entkommen, aber nicht unmöglich. Schon so manche Freundschaft wurde in eine Liebe verwandelt. Der Versuch gibt dir die Möglichkeit, dem großen Gefühlschaos zu entkommen. Befreie dich vom Image des netten Freundes, der immer ein offenes Ohr hat und immer zur Stelle ist, wenn sie dich braucht. Je mehr Freundschaft aufgebaut wird, umso schwieriger wird es, vom Freund zum Partner zu werden, denn die Frau hat innerlich mit einer möglichen Beziehung längst abgeschlossen. Stehe zu deinen Gefühlen und teile sie ihr mit. Ein klares „Ich hab mich verliebt“ in einer ruhigen und ungestörten Minute ist die beste Möglichkeit, der Friendzone zu entkommen. Natürlich erfordert solch klare Ansage Mut. Doch wie soll sie sonst von deinen Gefühlen wissen? Du kannst auch mit zarten Signalen beginnen, beispielsweise mit einem Begrüßungs- und Abschiedsküsschen oder kleine Berührungen. Doch irgendwann sollte sie wissen, dass du dir mehr als nur Freundschaft wünscht und du der Friendzone entkommen möchtest.

Fazit

Die Friendzone ist das alt bekannte Phänomen, dass der Mann (natürlich kann es auch eine Frau sein) romantische Gefühle zur Frau entwickelt hat, sie ihn aber nur als Freund ansieht. Der Mann möchte der Friendzone entkommen. Dies kann mehr oder weniger schwer sein. Sollten die Bemühungen erfolglos bleiben, ist es meist das Beste, zur Frau auf Distanz zu gehen, um sich Quälereien, Eifersucht, Frustrationen und Verletzungen zu ersparen. Dies ist zumindest so lange ratsam, bis du besser mit den Gefühlen umgehen kannst. Zudem sollten sich immer beide im Vorfeld überlegen: Was ist, wenn eine Beziehung eingegangen wird, diese aber nicht hält? Oftmals ist es dann mit der Freundschaft auch vorbei. Daher sollte man sich vorher genau überlegen, ob dieses Risiko tatsächlich eingegangen werden soll. Daher ist das Schwierige am Verlassen der Friendzone häufig die Aussage der Frau: „Ich möchte unsere Freundschaft nicht zerstören.“

Anzeige
Über Der Philosoph 661 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*