Gaming im Browser – Wo spielt es sich am besten?

Gaming im Browser
Fotolia | Urheber: sezer66
Anzeige

Wer am liebsten online im Browser spielt, muss oft unter Latenzproblemen oder anderen Schwierigkeiten im Bereich der Leistung leiden. Nicht alle Browser eigenen sich ideal für Spiele und die Entscheidung fällt oft gar nicht so leicht. Während vor einiger Zeit noch das Augenmerk auf Flash-Spielen lag, werden viele Games bereits mit HTML5 entwickelt, zwei Plattformen, die andere Browser benötigen, um ihr Bestes geben zu können. Bei uns erfahrt ihr die Pros und Kontras der gängigsten Browser!

MMO-Games

Einige der meistgespielten Online-Games sind natürlich die MMOs, die, wie der Name schon verrät, von einer breiten Masse gespielt werden und besonders aufwendig gestaltet sind. Hier kommt Opera gelegen, denn er läuft durch einige Sonderfunktionen besonders schnell – selbst auf langsamen PCs. Er hat ein Turboprotokoll, mit dem selbst bei niedriger Bandbreite flüssig gespielt werden kann und komprimiert die Daten auf Websites, um sie schneller zu laden. Gleichzeitig wird sämtliche Werbung automatisch blockiert – und auch das spart jede Menge Bandbreite. Opera wird derzeit jedoch immer noch stark unterschätzt. Sein Marktanteil von 3,5% erscheint etwas mager, wenn man seine vielen Stärken bedenkt.

Spiele mit HTML5

Ganze 56,6% der Internetnutzer verwenden Google Chrome als ihren Standardbrowser. Dieser ist besonders zukunftsorientiert und fokussiert sich daher auf HTML5-Spiele. Diese werden Flash-Games früher oder später wohl ganz ersetzen. Wer also Flash-Games im Browser spielen möchte, ist bei Google Chrome falsch. Dafür ist er die ideale Wahl für HTML5-Spiele. Schnelle Ladezeiten, Datenkomprimierung und das Blockieren von Pop-Ups macht den Browser nicht nur besonders flott, sondern auch sehr flüssig.

MMO-Games
Fotolia | Urheber: Drobot Dean

Spielen auf Facebook

Wer hätte vor einigen Jahren noch gedacht, dass Facebook zu einer wichtigen Spieleplattform für Browsergames wird? Wohl kaum jemand! Doch Facebook hat sein Potential erkannt und sich auf die Entwicklung unzähliger Browsergames zu spezialisieren. Dabei können Spieler direkt mit ihren Freunden interagieren und ihre Errungenschaften stolz auf ihrer Wall präsentieren. Wer FarmVille und Mafia Wars einfach nicht aus den Augen lassen kann, der ist mit Safari besonders gut ausgestattet. Der Browser ist natürlich grundsätzlich die Wahl für Mac- und iOS-User und mit einem Marktanteil von 14,7% der zweitstärkste Browser nach Google Chrome, ist aber auch für Facebook das beste Tool. Man kann darin bspw. alle Videos blockieren, um nicht von Posts und Werbungen abgelenkt zu werden.

Flash-Spiele

Auch wenn Flash-Spiele heute nicht mehr das Non-Plus-Ultra sind, das sie zu Beginn der Browsergames waren, werden immer noch viele großartige Spiele mit Flash produziert. Der beste Browser für diese Games ist der Internet Explorer 11. Dieser wird zwar immer gerne kritisiert und als obsolet dargestellt, er übertrumpft Firefox und Opera mit einem Marktanteil von 7,1% jedoch immer noch. Der Internet Explorer verwendet die GPU des Computers für alle Darstellungen und kann dadurch besonders Grafik-lastige Spiele perfekt anzeigen.

Stabilität und Sicherheit

Um Spiele reibungslos abspielen zu können, ist ein stabiler und schneller Browser gefragt. Firefox wurde zwar oft als langsam und träge kritisiert, seit seinem diesjährigen Update hat sich dieser Makel jedoch deutlich verbessert. Der Browser ist jetzt leichter und benutzt weniger Platz am Arbeitsspeicher, wodurch alles flüssiger läuft. Firefox funktioniert außerdem besonders gut mit Augmented Reality und Virtual Reality-Features, da die Entwickler in den Updates von 2017 einen starken Fokus auf diesen Game-Trend gelegt hatten. So könnte Firefox also auch in Zukunft der führende Browser für AR und VR werden. Trotz dieser Vorteile schafft es Firefox im Browservergleich nur auf einen Marktanteil von 6,5%.

Virtual reality headset
Fotolia | Urheber: Tierney

Die Wahl des Browsers ist nicht immer einfach, schließlich haben alle unterschiedlichen Anbieter ihre Vor- und Nachteile. Allgemein kann man jedoch sagen, dass jeder Browser für bestimmte Spielgattungen besonders gut geeignet ist.

 

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 778 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.