Hausmittel gegen Reizhusten – die besten Tipps im Überblick

Hausmittel gegen Reizhusten
Bigstock I Copyright: New Africa
Anzeige

Wenn der Alltag und vor allem der Schlaf durch einen trockenen, oftmals auch schmerzhaften Reizhusten beeinträchtigt werden, ist dies sehr unangenehm und belastend, sodass sich viele fragen, welche Hausmittel gegen Reizhusten helfen, denn er raubt während des Schlafens die nötige Erholung. Der Reizhusten ist ein sehr lästiger Begleiter einer Erkältung oder Grippe. Doch es gibt in der Tat einige, mit denen du die Beschwerden sanft und natürlich lindern kannst, sodass du nicht direkt auf irgendwelche Chemiekeulen zurückgreifen musst.

Husten oder Reizhusten, viele fragen sich, worin der Unterschied liegt. Husten ist ein wichtiger Reflex, denn dadurch werden verschiedene Dinge wie der Schleim, die die Atemwege belasten, hinausbefördert. Beim Reizhusten verhält sich dies anders. Das Bedürfnis zu husten, ist andauernd vorhanden, doch es kommt dabei nichts heraus. Nachfolgend erfährst du die besten Hausmittel gegen Reizhusten.

Hausmittel gegen Reizhusten – Tipp Nummer 1: Inhalation mit ätherischen Ölen

Mit ätherischen Ölen wie Eukalyptus und Kiefernnadeln zu inhalieren, gehört zu den beliebtesten Hausmitteln gegen Reizhusten. Dadurch befreist du die Atemwege und der fest sitzende Schleim wird gelöst. Auf diese Weise kannst du die Bronchien beruhigen und den lästigen Husten verringern. Mit Salbei zu inhalieren, ist bei Reizhusten aufgrund der enthaltenen antimikrobiellen ätherischen Öle ebenfalls sehr hilfreich.

Dadurch werden die gereizten Schleimhäute befeuchtet und beruhigt. Salbei legt sich wie eine Salbe schützend über die gereizte Rachenschleimhaut. Dieses Hausmittel gegen Reizhusten hat eine beruhigende Wirkung und lindert zudem die Schmerzen im Hals. Das Inhalieren ist entweder mit einem Inhalationsgerät möglich oder wenn du dieses nicht besitzt, kannst du die Zutaten in eine Schüssel oder anderes Gefäß mit heißem Wasser geben.

Dann atmest du den Dampf tief ein und aus. Vorher machst du ein Handtuch über deinen Kopf. Der Wasserdampf transportiert die wertvollen Inhaltsstoffe des Salbeis zu den Schleimhäuten. Hier lösen sie das fest sitzende Sekret oder entfalten andere positive Wirkungen. Du kannst das Inhalieren bei starkem Reizhusten alle drei Stunden wiederholen. Sehr einfach zu handhaben ist der Dampfinhalator inklusive Mund- und Nasenaufsatz. Kinder sollten nur mit Kochsalz inhalieren, das Wasser darf nicht zu heiß sein und sie dürfen dabei nicht unbeaufsichtigt bleiben. Ätherische Öle können bei Kindern eine Schleimhautreizung oder Verkrampfungen der Atemwege verursachen.

Hausmittel gegen Reizhusten – Tipp Nummer 2: Viel trinken, beispielsweise Tee

Tee trinken
Copyright: Faces Portrait

Ein weiteres sehr effektives Hausmittel gegen Reizhusten ist warmer Tee. Dadurch verhinderst du, dass die Schleimhäute austrocknen, die zudem beruhigt werden, und der Abtransport des fest sitzenden Sekrets in den Atemwegen wird gefördert. Thymiantee beispielsweise erleichtert das Abhusten, während Spitzwegerich den Hustenreiz lindert. In der Apotheke kannst du dir auch eine Teemischung zusammenstellen lassen. Pro Tasse gießt du auf einen Teelöffel der Mischung, die du in der Apotheke erhältst, kochendes Wasser auf und lässt dies etwa zehn Minuten lang ziehen.

Trinke die Tees über den gesamten Tag verteilt in kleinen Schlucken. Der Pflanzenextrakt der Eibischwurzel ist ebenso geeignet, da er auf der entzündeten Schleimhaut einen beruhigenden Schutzfilm bildet. Einen Tee aus Eibischwurzeln solltest du am besten kalt zubereiten. Übergieße zwei Esslöffel mit kaltem Wasser und lass den Tee mindestens eine Stunde ziehen. Den kalten Auszug erwärmst du, nachdem du das Pflanzenmaterial entfernt hast, auf mindestens 70°, um Keime abzutöten. Trinke neben den Tees auch genügend Wasser.

Weiteres Hausmittel gegen Reizhusten: Honig

Laut Studien kann auch Bienenhonig den Hustenreiz lindern. Der Grund sind die antibakteriellen und antioxidativen Eigenschaften des Bienenhonigs. Daher bietet es sich an, die Tees mit Honig zu süßen, um doppelt zu profitieren. Du kannst auch vor dem Schlafengehen ein oder zwei Esslöffel Honig im Mund zergehen lassen. Dunkle Sorten sollen besser helfen als hellere. Achtung: Babys sollten im ersten Jahr keinen Honig essen, da ein enthaltener Inhaltsstoff in ihrem Darm ein Gift bilden kann.

Zwiebelsaft ist ebenso ein gutes Hausmittel gegen Reizhusten

Aus Honig und Zwiebeln kannst du zudem einen Hustensaft herstellen. Ein selbstgemachter Zwiebelsud ist auch ohne Honig ein gutes Hausmittel bei Reizhusten. Schneide eine Zwiebel in Würfel und koche sie bei schwacher Hitze mit einem Esslöffel Kandiszucker auf. Lasse den Sud eine Weile stehen, filtere ihn über einem sauberen Tuch und nimm vom entstandenen Saft täglich drei Teelöffel ein. Die Zwiebeln enthalten ätherische Öle und Flavonoide, die Keime abtöten und eine leicht antientzündliche Wirkung haben. Dadurch werden die Bronchien beruhigt und der Hustenreiz wird gelindert.

Knoblauchaufguss

Der Knoblauchaufguss ähnelt dem Hausmittel Zwiebelsud. Zerdrücke ungeschälte Knoblauchzehen und koche sie mit etwa einem viertel Liter Wasser auf. Für einen besseren Geschmack und eine höhere Heilkraft kannst du den Saft einer frischen halben Zitrone und drei Esslöffel Honig hinzufügen.

Brustwickel hat sich ebenso als Hausmittel gegen Reizhusten bewährt

Studien haben ergeben, dass auch wärmende Brustwickel bei Reizhusten helfen können und daher von vielen Ärzten empfohlen werden. Sie beruhigen die gestressten Atemwege und können den Hustenreiz deutlich lindern. Brustwickel sorgen zudem für eine bessere Durchblutung. Die Möglichkeiten sind vielfältig, beispielsweise Brustwickel mit Kartoffeln, Quark oder Thymian.

Es genügt auch ein lauwarmes, feuchtes Tuch, das du auf die Brust legst. Brustwickel sind ebenso für Babys geeignet. Beispiel Brustwickel mit Kartoffeln: Koche fünf Kartoffeln weich und zerdrücke sie. Gib die Masse in ein sauberes Geschirrtuch und schlage es an den Seiten ein. Lege ihn in einem abgekühlten Zustand auf die Brust und lasse den Brustwickel hier, bis keine Wärme mehr abgegeben wird.

Spitzwegerich-Tee als Hausmittel gegen Reizhusten

Plantago lanceolata
Copyright: Svehlik

In Spitzwegerich sind Gerbstoffe enthalten, die die gereizten Schleimhäute beruhigen und somit den Reizhusten lindern. Für die Zubereitung des Tees gibst du vier Blätter des frischen Spitzwegerichs, den du von Mai bis August sammeln kannst, oder zwei Teelöffel der getrockneten Pflanze in eine Tasse. Gieße einen viertel Liter kochendes Wasser dazu und lasse den Tee etwa 15 Minuten lang ziehen. Danach gießt du den Spitzwegerich ab und fertig ist der wertvolle Tee.

Thymian gegen Reizhusten

Thymian ist ein wunderbares Hausmittel: Er lindert die Beschwerden und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Thymian weist einen hohen Gehalt an wertvollen ätherischen Ölen auf. Dies macht ihn zum optimalen Mittel bei Reizhusten. Überbrühe einen Teelöffel der getrockneten Blätter mit einem viertel Liter Wasser, lasse es fünf Minuten lang ziehen und trinke davon drei Tassen am Tag.

Erkältungsbad: 15-minütige Wohltuende Erkältungsbäder mit Zusätzen wie Eukalyptus-, Methol- oder Thymiansöl tun den Bronchien gut und sind somit ein hervorragendes Hausmittel gegen Reizhusten.

Fazit

Dies waren die besten Hausmittel gegen Reizhusten. Probiere einfach aus, was dir hilft. Ebenso wertvoll ist die Befeuchtung der Raumluft. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 45 und 65 Prozent betragen. Zu trockene Raumluft reizt die entzündeten Schleimhäute und verstärkt den Hustenreiz zusätzlich. Hänge Wäsche zum Trocknen auf, stelle eine Schale Wasser auf die Heizung oder verwende einen Luftbefeuchter. Lege dein Kissen nachts etwas höher.

Winterzeit ist Erkältungszeit. Reizhusten bzw. trockener Husten ist oft die Folge einer nicht gänzlich auskurierten Erkältung. Damit es erst gar nicht zum lästigen Reizhusten oder einer Erkältung kommt, solltest du deine körpereigenen Abwehrkräfte stärken: Durch eine gesunde, ausgewogene und vitaminreiche Ernährung, ausreichend Bewegung, genügend Schlaf und die Vermeidung von Stress. Ansonsten bleibt nur noch, gute Besserung zu wünschen.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1010 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.